openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Kurzlink

  • Der Petition wurde teilweise entsprochen

    01-06-17 14:20 Uhr

    Hallo zusammen,

    Durch einen Fehler wurde die Petitionsseite auf einen alten Status zurückgesetzt. Damit die Petition den aktuellen Stand wiedergibt, bin ich leider gezwungen einige Schritte zu wiederholen und dies geht leider nur mit einer neuen Nachricht. Die Tücken der Technik. Entschuldigt eventuelle Unannehmlichkeiten dadurch bitte.

    Noch diesen Freitag (also morgen, 2. Juni ab 10 Uhr) wird es eine Eröffnungsfeier eines Service-Punktes der Deutschen Glasfaser in Haimhausen geben. Man hat sich die Räumlichkeiten über der Volksbank Raiffeisenbank (Hauptstraße 27) angemietet. Jede/r Haimhausener/in ist zur Eröffnung herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Ich werde auch da sein (ab ca. 17 Uhr) und würde mich freuen, wenn wir uns dort sehen. Wir können uns dann auch gerne über eine weitere Unterstützung unterhalten, die ich dringend brauche.

    Am Service-Punkt wird es die Möglichkeit geben in den nächsten Wochen einen Vorvertrag zu unterschreiben. Ich möchte Euch alle bitten das auch zu nutzen, damit wir die geforderten 40 % für Haimhausen erreichen. Denn erst dann fängt die Deutsche Glasfaser an das Glasfasernetz (FTTH) zu bauen.

    Ab sofort können auch schon Buchung über die Homepage der Deutschen Glasfaser vorgenommen werden: goo.gl/kjkmxl.

    Bis zum Stichtag, den 7. August, müssen wir gegenüber der Deutschen Glasfaser 40 % an unterschieben Vorverträgen erreicht haben, damit sich der Ausbau für die Deutsche Glasfaser überhaupt wirtschaftlich rechnet. Nur wenn wir diese doch extrem sportlich gesetzte 40-%-Marke erreichen, wird der Ausbau überhaupt vorgenommen. Erreichen wir die 40 % nicht, gibt’s auch kein schnelles Internet. Da im Vorfeld kein einziger anderer Anbieter bereit war über einen Ausbau überhaupt nachzudenken, wird sich schnelles Internet in Haimhausen dann für die voraussichtlich nächsten 6 Jahre erst mal erledigt haben, da viele Gebiete schlichtweg nicht mehr förderbar sind. Ein eigenwirtschaftlicher Ausbau der Gemeinde ist damit nicht finanzierbar.

    Umso wichtiger ist es, dass wir diese auf lange Sicht wohl letzte Chance für uns JETZT nutzen und wir 40 % an Vorverträgen erreichen. Darum:

    BITTE HELFT ALLE MIT, JEDEM IN HAIMHAUSEN VON DEM ANGEBOT DER DEUTSCHEN GLASFASER ZU ERZÄHLEN UND EINEN VORVERTRAG ZU UNTERSCHREIBEN!

    Alle Eure Fragen zum Angebot der Deutschen Glasfaser könnt Ihr auch am Service-Punkt klären. Ihr könnt Euch auch gerne an mich wenden, Mail: petition@schiroky.com. Viele Informationen zu dem Angebot sind auch auf der Website der Deutschen Glasfaser zu finden:

    Ab 40 % geht’s los
    www.deutsche-glasfaser.de/privatkunden/internet/bau/#ab_40_gehts_los

    Warum sollte man nun einen Vorvertrag für einen Glasfaseranschluss unterschreiben? Hierzu mal meine persönlichen Top-5:

    1. Der Anschluss ist KOSTENLOS!
    Es kann sich jeder gerne ausrechen was es mit den ganzen Erdarbeiten kostet einen Glasfaseranschluss in sein Haus oder in seine Wohnung legen zu lassen. Nach meinen Recherchen legt man dafür im Schnitt um die 2.000 EUR auf Tisch (wenn ein Glasfaserkabel überhaupt vorhanden ist). Bei der Deutschen Glasfaser kostet das nichts!

    2. Durch Punkt 1 wird automatisch der GRUNDSTÜCKSWERT seiner IMMOBILIE GESTEIGERT,
    ohne dass man selbst dafür Geld ausgeben muss.

    3. Upstream und Downstream sind SYNCHRON!
    Das heißt, dass für Upload und Download, je nach gewähltem Tarif, die gleiche Geschwindigkeit (100, 200 oder 500 MBit) verwendet wird. Das ist der große Vorteil eines Glasfasernetzes. Ein Vergleich der Tarife mit einem VDSL-Anschluss (Kupferkabel) mit 100 MBit ist damit z. B. obsolet. Dort sind bei gebuchten 100 MBit vielleicht nur 69 MBit anliegend und für den Upload vielleicht gerade mal 21 MBit (von 40 MBit).

    4. Die gebuchte Geschwindigkeit wird GARANTIERT!
    Es gibt keine Klausel in der der es z. B. heißt „bis zu 200 MBit“. Bei einem 200 MBit Tarif kommt auf keinen Fall weniger als 200 MBit an!

    5. Keine doppelte Zahlung!
    Sollte bereits ein laufender Vertrag eines Internetanbieters (z. B. Telekom, Vodafone etc.) vorhanden sein, kann das Glasfasernetz der Deutschen Glasfaser ab dessen Verfügbarkeit bereits kostenlos genutzt werden! Erst wenn der Vertrag beim alten Internetanbieter ausläuft, zahlt man ab dann seinen Tarif bei der Deutschen Glasfaser!

    Besser geht’s nicht mehr - meine Meinung. Die Angaben verstehen sich ohne Gewähr. Alle Informationen sind im Detail auf den Vorverträgen (AGBs) und/oder der Website der Deutschen Glasfaser zu finden.

    In den kommenden Wochen werden wir dann noch einige Werbeaktionen der Deutschen Glasfaser sehen. Ich bin freudig darauf gespannt und halte Euch bei Neuerungen am Laufenden. Auch über die folgende Facebook-Seite werde ich Euch Neuigkeiten posten:

    Schnelles Internet für Haimhausen
    www.facebook.com/highspeedhaimhausen

    Viele Grüße

    Claus Schiroky