• Die Petition wurde eingereicht

    at 23 Apr 2019 12:58

    Liebe Unterstützer*innen des Hiltruper Waldes,

    die Zeichnungsfrist für die Petition zur Rettung des Waldes an der Prinzbrücke in Münster-Hiltrup ist seit einiger Zeit abgelaufen. 1325 Unterschriften sind zusammengekommen – vielen Dank, das ist großartig! Mit so viel Zuspruch hatten wir nicht gerechnet.

    Wir haben die Petition am vergangenen Dienstag, den 17.04.2019 an den zuständigen Vorhabenträger, das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Rheine, übergeben. Die Übergabe fand direkt an der Prinzbrücke statt!
    Der Vertreter der Behörde sagte uns zu, dass die Einwände und Argumente der Bürgerinnen und Bürger im Verfahren berücksichtigt werden und dass die Petition mit in die Abwägung des Verfahrens einfließen wird. Da die Behörde bereits vor Monaten Bedenken angekündigt hat, sind wir guter Dinge, dass das WSA Rheine tatsächlich unseren Wald verschonen will. Das wäre ein toller Erfolg!

    Damit es dabei bleibt, müssen wir jetzt noch die Stadt Münster zu einer Kehrtwende bewegen. Ein Ratsentscheid von CDU und SPD aus 2016, der für die Stadtverwaltung noch immer Bestand hat, sieht nämlich weiterhin vor, dass unser Wäldchen gerodet werden soll. Wir haben daher bei Herrn Oberbürgermeister Lewe um einen Termin gebeten, um ihm als Vertreter der Stadt Münster und des Stadtrates unsere Petition übergeben zu können.

    Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es mit unserem Wald weitergeht!

    Einen Bericht zur Übergabe der Petition an das WSA Rheine findet Ihr online unter: www.gruene-hiltrup.de/190417-prinzbrueecke-uebergabe-petition/

    Herzliche Grüße

    Eure GRÜNEN Hiltrup

  • Änderungen an der Petition

    at 15 Jan 2019 18:17

    Die Zeichnungsfrist für die Petition wurde vom 18.02.19 auf 31.03.19 verlängert.

    Grund ist, dass die beteiligten Behörden nach aktuellen Informationen erst im März ihre Entscheidung zur Sache vorlegen wollen. Bis dahin wollen wir weitersammeln.

    Alle Unterzeichner wurden bereits über den Versand von Neuigkeiten über die verlängerte Sammlung informiert. Weitergehende Änderungen gab es nicht.

    LG
    Grüne Hiltrup


    Neues Zeichnungsende: 31.03.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 461 (305 in Münster)

  • Petition in Zeichnung - Aktuelles zur Rettung des Waldes an der Prinzbrücke in Münster

    at 15 Jan 2019 18:16

    Liebe Unterstützer*innen der Petition,

    für unser gemeinsames Anliegen, das Waldstück an der Prinzbrücke in Münster zu retten, sind bereits über 450 Unterschriften, davon über 300 unmittelbar aus Münster, zusammen gekommen.

    Das ist großartig! Vielen Dank für euren Einsatz!

    In die Auseinandersetzung kommt Bewegung: Die SPD hat beantragt, dass die Stadtverwaltung und die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung in der Bezirksvertretung zum den aktuellen Sachstand Stellung beziehen sollen. CDU, SPD und Stadtverwaltung verfolgen weiterhin den alten Ratsbeschluss: Der Wald soll gerodet werden, um eine neue Straßenanbindung im Zuge des Brückenneubaus zu schaffen.

    Unterdessen haben wir erfahren, dass die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (der "Vorhabenträger") im März 2019 ihre verbindlichen Pläne zum Brücken- und Straßenneubau bekannt geben will. Es geht also in die heiße Phase!

    Wir haben daher die Petition bis Ende März 2019 verlängert.

    Auch danach geht es weiter: Auch die Stadt muss entscheiden, wie sie weiter vorgehen will und ob sie den Wald schützen will.

    Deswegen: Es bleibt spannend! Der Wald ist noch immer nicht gerettet! Wir bitten weiterhin um Unterstützung!

    Bitte werbt aktiv für diese Petition! Unter Bekannten, Freunden, in der Nachbarschaft, mit unserem Flyer, in den sozialen Medien.

    Ihr erreicht auch Interessierte ohne Internetzugang: Einfach den Unterschriftenbogen ausdrucken, unterschreiben lassen, einscannen und fertig. Alternativ schreibt uns einfach an, dann helfen wir euch mit den Unterschriftenbögen.

    An alle Interessierten zur Terminplanung:

    Die nächsten Sitzungen der Bezirksvertretung Münster-Hiltrup finden am 24.01., 21.02. und 21.03.2019 statt. Wahrscheinlich wird die Prinzbrücke und unser Wald dort Thema. Die Sitzungen sind öffentlich (Sitzungssaal der Stadthalle Hiltrup, Westfalenstr. 197, 48165 Münster).

    Wir informieren euch über den Ausgang unserer Aktion!

    Herzliche Grüße

    Eure Grünen in Hiltrup
    Web: www.gruene-hiltrup.de
    E-Mail: info@gruene-hiltrup.de

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Dec 2018 13:03

    Hallo,

    auf Wunsch einiger Unterzeichner haben wir einen Detailhinweis zur Örtlichkeit aus der Begründung nach oben in die Beschreibung der Petition verschoben. In der Beschreibung wurden die beiden Klammervermerke "Waldstück (zwischen Bahnstrecke und Kanal)" und "Der Kfz-Verkehr (zur Nobelstraße) (...)" ergänzt.

    Diese Informationen befanden sich bereits in der Begründung der Petition. Am Inhalt der Petition wurden keine Änderungen vorgenommen.

    Herzliche Grüße
    Grüne Hiltrup


    Neuer Petitionstext: An der Prinzbrücke in Münster-Hiltrup ist ein altes, ökologisch wertvolles Waldstück (zwischen Bahnstrecke und Kanal) von fast 8.000m² von der Abholzung bedroht.
    Grund sind alte Pläne der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung aufgrund einer überholten Bauplanung sowie ein Jahre alter Beschluss des Stadtrates von CDU und SPD: Die alte, baufällige Prinzbrücke in Münster-Hiltrup soll durch einen Neubau ausschließlich für Fußgänger*innen und Radfahrende ersetzt werden. Der Kfz-Verkehr (zur Nobelstraße) soll über eine neu zu bauende Straßenverbindung („Auffahrtsohr“) geleitet werden, für die allerdings das anliegende Waldstück gerodet werden müsste.
    Die Grundlagen, auf denen die Planungen beruhen, überzeugen allerdings nicht: Sie verharmlosen die ökologische Bedeutung des Eingriffs aufgrund nicht belastbarer Argumente. Es gäbe eine Alternative: Ein vollwertiger Brückenneubau, der ohne Eingriffe in anliegende Waldflächen auskäme.
    Während das Wasser- und Schifffahrtsamt im Oktober 2018 einlenkte und erklärte, von der nicht vertretbaren Rodung des Waldstücks Abstand nehmen zu wollen, bleiben Vertreter der Stadt und der befürwortenden Parteien hartnäckig und versuchen weiter, die Pläne voranzutreiben.
    Hiermit sind wir als Unterzeichner dieser Petition nicht einverstanden! **Wir fordern den Erhalt des Waldes an der Prinzbrücke!**
    - **Wir fordern daher den Rat der Stadt Münster auf**, sich von den alten Plänen (Abholzung des Waldstücks an der Prinzbrücke zwecks Straßenbau) zu verabschieden und über einen neuen Ratsentscheid zu beschließen: **Der Wald soll beibehalten werden. Die Stadt Münster schließt sich der aktuellen Entscheidung des Wasser- und Schifffahrtsamtes Rheine an. Die Stadt Münster befürwortet die alternative Planungsvariante 1 (vollständiger Brückenneubau -"Brücke für alle"- und Verschonung der Waldflächen).**
    - **Wir fordern die Bezirksvertretung Münster-Hiltrup auf, ein Votum gegen die Rodung des Waldstücks und für eine „Brücke für alle“ auszusprechen.**
    - **Wir fordern die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV West, WSA Rheine) auf, die Entscheidung aus Oktober 2018 beizubehalten und auf jegliche Pläne zu verzichten, die Eingriffe in das angrenzende Waldgebiet bedeuten würden.**

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 206 (139 in Münster)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now