• Die Petition wurde eingereicht

    at 25 Nov 2020 17:13

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition,

    in Sachen 'Aufhebung aller Einschränkungen unsere Grundrechte' keimt Hoffnung auf, denn dass an den täglich gemeldeten 'Fallzahlen der Neuinfizierten' etwas faul ist, könnte bald offensichtlich werden durch:

    1. das Urteil des Portugiesischen Berufungsgerichts vom 11. Nov. 2020, das den PCR-Test, auf dem die 'Fallzahlen' beruhen, für höchst unzuverlässig erklärt. In der Urteilsbegündung heißt es: "Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person ein falsches Positiv erhält, liegt bei 97% oder höher".
    Quelle: www.salto.bz/de/article/19112020/pcr-test-nicht-zuverlaessig?fbclid=IwAR1m1q5xXg8fPG_msRuUK6RFKIM4geb_SvrvEPeeojXuBx8ycDPnfGSMP-c

    2. die Klage, die Rechtsanwalt Dr. Füllmich als Rechtsvertreter für Dr. Wodarg am 23. Nov. 2020 eingereicht hat, in der es u.a. um die Zuverlässigkeit des PCR-Tests geht. Quelle: www.unsere-grundrechte.de/rechtsanwalt-dr-reiner-fuellmich-hat-eine-pcr-test-klage-beim-landgericht-berlin-eingereicht/

    Erwähnen möchten wir noch, dass 'Gesundheits'-Minister Spahn - vielleicht unfreiwillig - einen Grund für die neuerlichen Lock-down-Maßnahmen, die aufgrund falscher 'Fallzahlen' verhängt wurden, genannt hat: "Gemeinsamer harter Corona-Winter wird Impfbereitschaft steigen lassen."  Quelle:
    deutsch.rt.com/inland/109560-spahn-optimistisch-harter-corona-winter/ . Mit anderen Worten: Spahn sichert der Pharmaindustrie Millionen Gewinne zu, die mit dem noch nicht zugelassenen - wahrscheinlich gefährlichen - RNA-Impfstoff erzielt werden, und das risikofrei für die Impfindustrie, die für mögliche Impfschäden NICHT haftet, wie Dr. med. univ. Stefan Rohrer in der Wochenzeitung 'Demokratischer Widerstand' Nr. 26 auf S. 3 mitteilt. Quelle: demokratischerwiderstand.de/archiv

    Bleiben wir wachsam!

    Friedliche Grüße!

    Helene+Ansgar Klein

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 12 Nov 2020 11:01

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 12 Nov 2020 10:57

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition!

    Die Reaktionen der Abgeordneten der Regierungsfraktionen CDU/CSU/SPD auf unsere e-Mail-Aktion mit dem Ziel, das Gesetz: “Drittes Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite”, zu verhindern, waren nicht gerade ermutigend. Wenn dieses Gesetz mit dem harmlos klingenden Titel, beschlossen wird, das an den Titel des Ermächtigungsgesetzes von 1933 erinnert: "Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich", sind unsere Grundrechte für den Epidemie-Fall faktisch außer Kraft gesetzt. Da die Regierung offensichtlich nicht gewillt ist, die "epidemische Lage", die schon seit längerem medizinisch nicht mehr begründbar ist (siehe letzte Rundmail), zu beenden, müssen wir alles tun, um dieses Gesetz doch noch zu verhindern. Rufen wir die CDU/CSU/SPD-Fraktionsvorsitzenden, Fraktionsbüros, unsere Wahlkreisabgeorneten an!

    Hier die Telefonnummern:
    CDU/CSU-Bundestagsfraktion 030-227-55550
    CDU Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus 030-227-74401
    Vorsitzender der CSU Landesgruppe Alexander Dobrindt 030-227-77490
    SPD Bundestagsfraktion 030-227-53218
    SPD Fraktionsvorsitzender Dr. Rolf Mützenich 030-227-77201
    Ihre Wahlkreisabgeordneten: Bitte klicken Sie hier, um diese Liste zu öffnen.

    Machen Sie mit!

    Besorgte Grüße!

    Helene+Ansgar Klein

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 08 Nov 2020 11:47

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition!

    Die erste Lesung des Gesetzentwurfs < dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/239/1923944.pdf   >, das den Titel trägt: "Drittes Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" am 6. Nov.  hat gezeigt, dass die Chancen für eine Ablehnung dieses Gesetzes (noch) sehr schlecht stehen. Daher empfehlen wir allen, die sich noch nicht an Bundestagsabgeordnete gewandt haben, das mit einem eigenen Schreiben oder mit der in der letzten Rundmail übermittelten Kurzfassung des Briefs der Rechtsanwältin Ivett Kaminski zu tun www.ac-frieden.de/2020/11/08/kurzfassung-des-briefs-der-ra-ivett-kaminski-an-die-bundestagsabgeorneten/ oder mit der Langfassung, die Sie hier finden: www.ac-frieden.de/2020/11/06/brief-der-ra-ivett-kaminski-an-die-bundestagsabgeordneten/ .

    Inzwischen haben wir auch eine Form gefunden, Ihnen sämtliche Adressen der Bundestagsabgeordeten zu übermitteln. Die Adressen finden Sie hier: telegra.ph/Bundestagsabgeordnete-08-12 . Sie können diese ganze Adressenliste kopieren und direkt in das Adressfeld Ihrer Mail einfügen.

    Dieses Gesetz, das unsere Grundrechte massiv einschränken wird, muss verhindert werden!

    Bleiben wir wachsam!

    Besorgte Grüße!

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 05 Nov 2020 19:13

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition!

    Die Entwicklung in der derzeitigen 'Corona-Krise', insbesondere, was die Einschränkungen unserer Grundrechte anbetrifft, ist derart dramatisch, dass wir schon wieder 'zur Feder greifen'.

    Am 3. November haben die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD einen Gesetzentwurf vorgelegt < dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/239/1923944.pdf   >, der den Titel trägt: "Drittes Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite".

    Der Inhalt dieses Gestzentwurfs hat die Dortmunder Rechtsanwältin Ivett Kaminski veranlasst, folgendes Schreiben an die Bundestagsabgeordneten zu richten:

    "Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

    im Namen des Volkes und zum Wohl des Volkes bitte ich Sie inständig; nein,  ich flehe Sie sogar  an,  den von der CDU/CSU und SPD am 03.11.20 vorgelegten neuen Gesetzesentwurf (Drucksache 19/23944, Auszug), der nahezu alle Grundrechte, nun auch per Gesetz außer Kraft setzt, nicht zu verabschieden und dafür Sorge zu tragen, dass unsere Demokratie über solche Gesetze, die angeblich dem Schutz der Bevölkerung vor Infektionen  dienen sollen, nicht abgeschafft wird.

    Die geplanten  Maßnahmen sind extrem weitreichend, gehen über 38 Seiten, und betreffen nahezu alle Bereiche des Lebens. In dem Text finden Sie Passagen, die an schlimmste Diktaturen erinnern. Wenn dieses Gesetz so durch den Bundestag geht, ist die Demokratie meiner Meinung nach faktisch abgeschafft.

    Sie alle haben folgenden Amtseid geleistet:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe“.

    Es ist Ihre Pflicht, die Bevölkerung vor Schaden zu bewahren und das Grundgesetz zu wahren!"

    Frau RA Kaminski hat uns ausdrücklich erlaubt, Ihr Schreiben weiterzuleiten, was wir mit der Bitte tun, Ihrerseits entsprechend an Mitglieder des Bundestages zu schreiben oder das Schreiben von RA Kaminski zu kopieren und in Ihrem Namen an Bundestagsabgeordnete zu senden.

    Einige Adressen finden Sie hier:
    , , Bundestagsfraktionen: , ,  ,  ,  , , weitere Namen über: www.bundestag.de/abgeordnete  alle Adressen der Bundestagsabgeordneten haben die Form: vorname.name@bundestag.de .

    Bleiben wir wachsam!

    Friedliche Grüße!

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 01 Nov 2020 13:11

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition!

    Der Beginn des nächsten 'Lockdowns' am 2. November 2020 ist Anlass genug, Sie auf vier ausgewählte Informationen aufmerksam zu machen:

    1. auf die Grafik rki-ili-2020-kw43.jpg , die das Robert Koch Institut veröffentlicht hat: grippeweb.rki.de/ , und zwar auf dem Datenstand vom 27.10 2020.

    Die RKI-Grafik zeigt die fiebrigen Atemwegserkrankungen (ILI) der jüngsten vier Jahre. Sie ist ergänzt um die beiden roten Kreuze. Das rechte Kreuz markiert den Zeitpunkt, als der erste Lockdown begonnen hat - in der zweiten Märzhälfte 2020. Das linke Kreuz markiert den Zeitpunkt, als am 28.10.2020 der zweite Lockdown beschlossen wurde. Die Lockdown-Phasen beginnen absurderweise jeweils in einem Moment eines Tiefstands der Erkrankungen. Hinzu kommt die folgende Aussage des RKI: "Im Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wurden in der 43. KW 2020 (19.-25.10.) in insgesamt elf (39 %) der 28 eingesandten Sentinelproben ausschließlich Rhinoviren identifiziert. In keiner der untersuchten Sentinelproben wurden Influenzaviren oder SARS-CoV-2 identifiziert." Mit anderen Worten: für den am 2.11.2020 beginnenden Lockdown gibt es keine begründende Datenlage.

    2. auf den aufklärenden  Vortrag von Dr. Daniele Ganser zum Thema "Corona und die Medien": www.youtube.com/watch?v=3gertJ5VFfM&feature=youtu.be

    3. auf die letzte Rede von Robert F. Kenndy jr., in der er den drohenden Verlust unserer Grundrechte thematisiert; hier in deutscher Übersetzung: www.ac-frieden.de/2020/11/01/rede-von-robert-f-kennedy-zum-drohenden-verlust-unserer-grundrechte/

    4. auf einen aufrüttelnden Beitrag von Albrecht Müller in den NachDenkSeiten: "Faschismus im Gewand der Demokratie"  www.nachdenkseiten.de/?p=66272;

    Bleiben wir wachsam!

    Friedliche Grüße!

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 06 Oct 2020 21:49

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition!

    Endlich ist die Petition: www.openpetition.de/petition/online/sofortige-abschaffung-der-maskenpflicht-an-allen-schulen , die dem Anliegen unserer Petition voll entspricht, wieder frei geschaltet, und wir können Ihnen die Unterstützung dieser Petition nur empfehlen.

    Eine weitere Neuigkeit: Endlich gibt es auch bei der ARD 'neue' Erkenntnisse zur 'Corona-Lage'. Falls sie diese Sendung noch nicht kennen:  'ARD Extra Corona Lage v. 06.10.2020'  www.youtube.com/watch?v=P32pM0RuxLo , können wir sie Ihnen sehr empfehlen.

    Bleiben wir weiterhin wachsam!

    Liebe Grüße!

    Helene+Ansgar Klein

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 07 Sep 2020 12:14

    Liebe UnterstützerInnen unserer Petition!

    Endlich doch eine Reaktion aus dem Bundeskanzleramt; siehe: 'Dokument'! Wie zu erwarten ... nichtssagend!

    Wir müssen weiter Druck machen, z.B. mit dieser Petition: www.openpetition.de/petition/online/ard-sondersendung-wie-gefaehrlich-ist-corona#petition-main
    aber auch auf der Straße, wie am 1. und 29.8. 2020 in Berlin!

    Unten fügen wir den Bericht vom 29.8. unseres Mitinitiators Andreas Neumann an.

    Bleiben wir wachsam!

    Friedliche Grüße!

    Helene+Ansgar Klein

    Bericht vom 'Fest für Freiheit und Frieden"
    von Andreas Neumann

    Der 29. August 2020 macht uns deutlich: Die Welt steht an einem Scheidepunkt. Je nach Kräfteverhältnissen wird sie Opfer eines gigantischen Verbrechens – oder nicht. Hunderttausende sind nach Berlin gekommen, um sich gegen dieses Verbrechen zu stellen und für Freiheit und Frieden aufzustehen – darunter Robert F. Kennedy jun., Sohn des ermordeten Robert Kennedy und Neffe des ermordeten John F. Kennedy. Unter großem Beifall sagt er zu Füßen der Siegessäule, mit den Protesten werde Berlin zur Front gegen den globalen Totalitarismus: "Regierungen lieben Pandemien. Sie lieben Pandemien aus demselben Grund, aus dem sie Krieg lieben, weil diese ihnen die Möglichkeit geben, der Bevölkerung Kontrollmechanismen aufzuzwingen, die die Bevölkerung sonst nie akzeptieren würde, und Institutionen und Instrumente zu schaffen, um Gehorsam zu orchestrieren und durchzusetzen... Leute wie Bill Gates und [NIAID*-Direktor] Tony Fauci haben diese Pandemie seit Jahrzehnten geplant..." Damit verbunden ist ein unvorstellbares Betrugsmanöver. Das macht Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich deutlich: "Der PCR-Test ist für die Feststellung einer Infektion mit dem Virus nicht nur absolut ungeeignet, sondern er ist... für diagnostische Zwecke überhaupt nicht zugelassen... Der PCR-Test von Drosten... sagt nichts über eine Infektion aus, wenn er positiv ist – entgegen allen Behauptungen der Politik... Das heißt strafrechtlich formuliert: die Behauptung, der PCR-Test könne konkrete Auskunft über Infektionen geben, ist eine falsche Tatsachenbehauptung im Sinne des Straftatbestandes des Betruges. Zivilrechtlich formuliert heißt es: es liegt eine arglistige Täuschung... vor." Es geht also darum, ein gigantisches Täuschungs- und Betrugsmanöver aufzudecken und – soweit es noch bevorsteht – abzuwenden. Doch die Strategen des Manövers und ihre Helfershelfer in Politik und Medien setzen alles daran, ihr Kapitalverbrechen weiter durchzuziehen. Das ist am 29. August in Berlin sehr klar zu erkennen. Erst werden Demonstration und Kundgebung durch den Berliner Innensenator verboten. Dann wird der Demonstrationszug trotz zweier Gerichtsurteile, die das Verbot aufheben, mittels der Polizei auf hinterhältige Weise vereitelt. Der Rechtsstaat weicht damit staatlicher Willkür. Die Teilnehmerzahlen werden wie am 1. August drastisch heruntergespielt. Die Inhalte der Kundgebungsreden werden von den Medien weitgehend verschwiegen oder diffamiert. Die TAZ bezeichnet Robert Kennedy als Redenschwinger und Wirrkopf. Am Morgen des 29. August spricht vor dem Bundeskanzleramt in einem Meer von Deutschlandfahnen ein Redner, der die Querdenken-Bewegung als "gelenkten Widerstand" diskreditiert. Und am Abend kommt es zur Inszenierung des "Sturms auf den Reichstag", ein perfides Ablenkungsmanöver für eine breite Querfront von Medien – von "Springers" WELT bis zur "marxistischen" Tageszeitung "junge WELT". Und große Teile der Linken machen dabei mit oder schweigen.

    * National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international