Region: Germany
Animal rights

Staatliche Förderung von Gnaden - bzw. Lebenshöfen

Petition is directed to
Umweltministerium
2,086 Supporters
Collection finished
  1. Launched April 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 01 Sep 2022 10:17

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
wir bleiben, was unsere Petition betrifft, weiterhin am Ball. Leider, und das kann aktuell jeder am eigenen Leib erfahren, tragen die Konflikte in der Welt nicht gerade dazu bei, dass Themen wie das unsere in den Blickwinkel der Politik gerückt werden. Vielmehr gilt es jetzt offensichtlich, die durch Politik und Lobbyismus selbstverschuldete globale Schieflage mit Milliardenbeträgen aus den Taschen der Steuerzahler wieder "glatt zu bügeln".
"Krieg als Geschäftsmodell" bei dem Konzerne, Spekulanten, Medien und Global-Player Milliardengewinne machen. Das musste jetzt so mal kommentiert werden.
Es ist eine Schande - das Tierwohl muss leider wieder mal hinten anstehen. In der Politik wird nirgendwo mehr geheuchelt wie im Tierschutz.
Wir geben die Hoffnung aber nicht auf und kämpfen weiterhin für die Tiere. Bleibt an unserer Seite.
Mit herzlichen Grüßen aus dem Saarland
Jutta und Andreas Goldschmidt


Die Petition wurde eingereicht

at 16 Mar 2022 18:43

Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen / Referat Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerdialog

Sehr geehrte Familie Goldschmidt,

vielen Dank für Ihre Email an den Bundesminister der Finanzen Christian Lindner. Er hat uns gebeten Ihnen zu antworten.

Das Gnaden- bzw. Lebenshöfe einen wesentlichen Beitrag zum Tierwohl leisten ist unbestritten. In Ihrer Petition sprechen Sie verschiedene Punkte an, die für Gnadenhofbetreiber vermeintlich bürokratische Hürden aufzeigen, die aber gleichzeitig auch dem Zweck dienen das Tierwohl zu gewährleisten. Dies gilt insbesondere im Bereich der Impfungen für Nutztiere, aber auch was Schulungen für Personal und Ehrenamtliche angeht.

Eine explizite finanzielle Förderung der Gnadenhöfe kann seitens des Bundesministeriums der Finanzen nicht entschieden werden. Diese kann aber zum Beispiel aus den Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft erfolgen. Einen Kontakt finden Sie hier:


Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin

poststelle@bmel.bund.de; www.bmel.de/DE/serviceseiten/kontakt/kontakt_node.html

Während der Coronapandemie haben außerdem verschiedene Landesministerien für Ernährung und Landwirtschaft Gnadenhöfe gesondert gefördert um zum Beispiel Futterkosten abzumildern. Dieses Engagement der Länder begrüßt der Bundesfinanzminister ausdrücklich. In der Regel kann vor Ort, also im Bundesland, am besten entschieden werden wo finanzielle Hilfe nötig, aber auch möglich ist. Daher bringen Sie Ihre Anregungen gerne auch bei den zuständigen Landesministerien zur Kenntnis. Die Kontaktdaten finden Sie auch hier am schnellsten Online.

Für Ihr persönliches Engagement in dieser Frage danken wir Ihnen und allen Betreibern von Gnaden- und Lebenshöfen ausdrücklich. Bleiben Sie dran!

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen behilflich gewesen zu sein und wünschen Ihnen alles Gute. Vor allem: Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Ihr Referat Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerdialog

Bundesministerium der Finanzen

Referat LB3 / Zi | Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerdialog

Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin

Internet:
www.bundesfinanzministerium.de


Die Petition wurde eingereicht

at 10 Feb 2022 09:54

Liebe Unterstützer*innen,
nachfolgendes Schreiben des Bundesministeriums für Umwelt geben wir Euch zur Kenntnis. Wir bleiben also gespannt was das Bundesministerium für Landwirtschaft (BMEL ) uns schreibt.

Sehr geehrter Herr Goldschmidt,

für Ihr Schreiben vom 08.02.2022 an die Bundesministerin Steffi Lemke danken wir Ihnen.

Da Frau Lemke die Vielzahl der täglich eingehenden Anfragen und Kommentare leider nicht alle persönlich beantworten kann, hat sie uns gebeten, dies für sie zu übernehmen.

Für unsere Arbeit sind die direkten und unmittelbaren Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig. Nicht nur, weil sie oftmals wertvolle Anregungen geben, sondern auch, weil sie ein wichtiger Spiegel für unsere Politik sind.

Wir müssen Ihnen jedoch mitteilen, dass Ihnen das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz in Ihrer Angelegenheit nicht weiterhelfen kann.
Die Zuständigkeit für Ihr Anliegen liegt innerhalb der Bundesregierung beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Des Weiteren äußert sich das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) nicht zu laufenden Petitionen.

Wir danken Ihnen für Ihr Engagement und wünschen Ihnen bei der Verfolgung Ihres wichtigen Anliegens viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag


Ihre Bürgerkommunikation im BMUV
___
P II 3
Bürgerkommunikation

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit
und Verbraucherschutz (BMUV)

Stresemannstraße 128 - 130, 10117 Berlin
Telefon +49 (0) 228 99 305-0

E-Mail buergerinfo@bmu.bund.de
Internet www.bmuv.de
Facebook www.facebook.com/bmuv.bund
Twitter www.twitter.com/bmuv
Instagram www.instagram.com/umweltministerium/


Die Petition wurde eingereicht

at 08 Feb 2022 11:41

Liebe Unterstützer*innen,
die Petition wurde am heutigen Tage beim Bundesumweltministerium, beim Bundeslandwirtschaftsministerium sowie beim Bundesfinanzministerium eingereicht.
Auf die Antworten sind wir gespannt. Wir halten Euch auf dem Laufenden.
Herzliche Grüße aus dem Saarland
Jutta und Andreas Goldschmidt



Die Petition ist bereit zur Übergabe - Die Sammlung zur Petition ist beendet - Herzlichen Dank !

at 01 Dec 2021 16:29

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir möchten Euch ganz herzlich Danke sagen, dass Ihr für diese Petition unterschrieben, geworben und auch kommentiert habt und damit den Tieren eine Stimme gegeben habt. Knapp 600 mutmachende Kommentare sind insgesamt eingegangen.
Wir werden nunmehr die Einreichung vorbereiten und halten Euch weiterhin auf dem Laufenden. Nochmals Danke für Euer großartiges Engagement.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Saarland
Jutta und Andreas Goldschmidt


Petition in Zeichnung - Geschafft !!! Das Sammelziel ist erreicht !!!

at 10 Nov 2021 19:57

Liebe Unterstützer*innen,

wir sind überglücklich. Das Sammelziel von 2.000 ist geschafft. Bingo !!!
Wir sind sehr dankbar, dass es nun doch geklappt hat.
Allen ein ganz herzliches Dankeschön.
Die Petition läuft noch ein paar Tage und es kann noch fleißig unterschrieben werden.

Glückliche Grüße aus dem Saarland
Jutta und Andreas



Änderungen an der Petition

at 17 Oct 2021 20:24

Wir legen noch eine Schippe drauf und wollen so das Sammelziel erreichen !

Herzliche Grüße aus dem Saarland
Jutta und Andreas Goldschmidt


Neues Zeichnungsende: 30.11.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1851


Petition in Zeichnung - Verlängerung um 14 Tage

at 03 Oct 2021 14:29

Liebe Unterstützer*innen,

gestern hat uns ein "Tier-Engelchen" eine Liste mit ca. 50 tierschutzrelevanten Anschriften zukommen lassen. Wir wollen kommende Woche diese noch anschreiben um Unterschriften für unsere Petition zu sammeln und das angestrebte Sammelziel zu erreichen. Deshalb haben wir die Petition um 14 Tage verlängert.
Wir hoffen auf Euer Verständnis und wünschen Euch und den Tieren zum morgigen Welttierschutztag alles Liebe und Gute:
"Wir müssen den Tieren wieder die Rechte geben, die wir ihnen genommen haben!"

Mit herzlichen Grüßen aus dem Saarland
Jutta und Andreas Goldschmidt


More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now