• Änderungen an der Petition

    at 16 Jun 2018 22:57

    Übersichtlichkeit


    Neuer Petitionstext: Seit über vierzig Jahren ist offenkundig, dass der Generationenvertrag aufgrund der Umkehrung der Alterspyramide eine ausreichende Rente für einen würdigen Lebensabend nicht dauerhaft finanzieren kann.
    Trotzdem griffen alle bisherigen „Reformen“, selbst das Drei-Säulen-Modell, bestehend aus gesetzlicher Rente als Basisversorgung, betrieblicher und privater Altersvorsorge als Zusatzvorsorge (*1,*2), nicht angemessen und zielführend die veränderten Rahmenbedingungen auf, um eine von den Jungen finanzierbare dennoch ausreichende und das Arbeitsleben honorierende staatliche Rente dauerhaft gewährleisten zu können.
    Der Bundestag soll beschließen, dass
    1. keiner oder alle im Inland wohnenden Bürger und Bürger mit deutschem Pass in das Rentensystem einzahlen, auch Abgeordnete, Beamte und Selbständige, das heißt sämtliche Sonderregelungen ausnahmslos entfallen.
    2. der Generationenvertrag aufgelöst wird. Die Finanzierung einer auskömmlichen Rente muss sozial- und gesellschaftsverträglich finanziert werden.
    A. Sollen alle Bürger in das Rentensystem einzahlen, sollen die Beiträge
    1. in Investitionen investiert werden, die selbständig sichere Einnahmen
    zum aktuellen Geldwert generieren wie zum Beispiel über
    Mieteinnahmen (u.a. Büro- und Wohngebäude, Fest- und
    Tagungsorten, Parkhäuser und Parkuhren, ...) Der Effekt wäre, dass
    sich eine zunehmend hohe Substanz aufbaut, die mittelfristig die
    Beiträge senkt und langfristig vollständig entbehrlich macht.
    2. Max. 10 % des zu versteuernden Einkommens betragen
    3. sanfte Progression von +0,1 % / 100€ höheres zu versteuernden
    monaltichen Einkommens betragen
    ansteigen
    4. Freibetrag in Höhe von 120 % des Existenzminimums
    Existenzminimums festgelegt
    werden
    B. Soll auf die Beitragszahlung verzichtet werden, soll die Rente zum
    Beispiel aus der Gewerbe – oder Transaktionssteuer finanziert werden.
    Das Volumen der jetzt von Olaf Scholz gekippten Transaktionssteuer von
    0,1% könnte ein Grundeinkommen pro Kopf in Höhe von 1050€ monatlich
    finanzieren.
    3. der Renteneintritt grundsätzlich freiwillig erfolgen soll, jedoch frühstens
    zulässig ist, wenn eine der Voraussetzungen vorliegt:
    1. Einstufung in die Erwerbsunfähigkeit
    2. Einstufung in die Berufsunfähigkeit und die Person weder körperlich
    oder seelisch in der Lage ist einen anderen Beruf zu erlernen
    3. Einstufung in einen Pflegegrad 2 oder höher (*11)
    4. 30 anrechenbare Arbeitsjahre
    5. 60 Jahre alt
    4. die Rente ausschließlich anhand der gearbeiteten Jahren berechnet wird.
    Hierbei sollen erbrachte Erziehungszeiten und die Pflege von
    Angehörigen angerechnet werden. Teilzeitverträge sollen entsprechend
    der prozentualen Einstellung berücksichtigt werden. Dies würde das
    Arbeitsleben eines jeden würdigen und nicht dessen Einkommenshöhe!
    Berechnen ließe sich dies die Rente anhand der Formel: Formel:
    Existenzminimum *Faktor^Arbeitsjahre.
    Beispiel:
    Existenzminimum = Mindestrente: 1000€* 1,02^30 Arbeitsjahre = 1.811 €
    bei 0 Jahren = 1.000 €
    bei 15 Jahren = 1.345 €
    bei 25 Jahren = 1.640 €
    bei 35 Jahren = 1.999 €
    bei 45 Jahren = 2.437 €
    bei 55 Jahren = 2.971 €
    5. zusätzliche kostenlose Leistung:
    öffentliche Verkehrsmittel innerhalb des Bundesgebietes
    Bildungs- und Begegnungsangebote wie Bibliotheken, Museen, VHS, Zoos zum Erhalt gesellschaftlicher Integration
    6. Gegenfinanzierung der kostenlosen Zusatzleistungen
    Zusatzleistungen unter anderem
    durch:
    1.
    Ersparnis des Verwaltungsaufwandes für Hartz 4- und sonstige
    Anträge für Sozialleistungen bzw. ggf der Bedürftigkeitsprüfung.
    2. Einsparung hoher Pensionsausgaben bei Abgeordneten, Beamten


Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international