• Änderungen an der Petition

    at 10 Jun 2020 23:41

    Spielplatz wurde hinzugefügt , der Vollständigkeit halber.


    Neue Begründung: Kindertagesstätten und Schulen sind nicht nur reine Lernstätten zur Vermittlung von Wissen. Viele Lerninhalte werden wieder vergessen. Was bleibt sind die zwischenmenschlichen Komponenten, die einem Kind mit auf den Weg gegeben werden. Speziell Bildungseinrichtungen Bildungseinrichtungen, aber auch Spielplätze und andere Freizeitgestaltungsmöglichkeiten boten Kindern stets die Möglichkeit Gelegenheit zur unbeschwerten sozialen Interaktionen, Pflege von Freundschaften, Teamarbeit etc. Die neuen Regeln unterbinden dieses soziale Lernen auf unnatürliche Art und Weise und gefährden langfristig die psychische Gesundheit in hohem Maße. So sind sich Wissenschaftler darüber einig, dass selbst flüchtige Berührungen im Alltag zum Beispiel das Lernen fördern und Stress und Aggressionen reduzieren. (2)
    Durch die neuen Bestimmungen wird unseren Kindern suggeriert, dass von anderen eine Gefahr ausgeht und dass sie selbst andere Menschen gefährden, wenn sie sich ihnen nähern, wenn sie lachen oder sprechen.
    Im absoluten Widerspruch dazu, wünschen wir uns, dass unsere Kinder zu mutigen Persönlichkeiten heranwachsen, die keine Angst vor anderen Menschen haben und sich trauen, den Mund aufzumachen und zu sprechen.
    Kinder benötigen eine Umgebung, die Raum lässt für spontanes und offenes Handeln, eine Umgebung in der sie selbstbestimmt Kontakte mit Gleichaltrigen knüpfen und ihrem Explorationsdrang folgen können, ohne Angst vor Strafe haben zu müssen. Wird Kindern diese offene, das Lernen fördernde, Umgebung verwehrt, können Verhaltensauffälligkeiten und tiefgreifende psychische Störungen die Folge sein. (3, 4)
    Unsere Kinder sollen später einmal erfüllende Beziehungen führen und im Vorstellungsgespräch mit sozialen Kompetenzen punkten. Im selben Atemzug werden Kinder nun permanent darauf hingewiesen auf Distanz zueinander zu gehen. Sie sollen Konflikte lösen, hilfsbereit und emphatisch miteinander umgehen, jedoch alles auf Abstand und die Mimik wird hinter der Maske versteckt. Die zutiefst verunsichernde Botschaft: Entwickle dich zu einer starken Persönlichkeit und sei du selbst, aber tu ja nichts Falsches!
    Die in Deutschland aktuell veröffentlichten Coronavirus-Fallzahlen rechtfertigen in keiner Weise die derzeitigen rigorosen Hygienebestimmungen für Kinder. Neuinfektionen, sowie Todesfälle sinken bereits seit Wochen stetig. (5) Speziell die strikten Regeln zur Kontaktvermeidung in Kindertagesstätten und Schulen sind meiner Auffassung nach mehr als fragwürdig.
    Hinzukommend mehren sich die Hinweise, dass Kinder beim Virusgeschehen eher eine untergeordnete Rolle spielen. (6)
    Übermäßiges Händewaschen und Desinfizieren sind im klinischen Bereich sicherlich angemessen. Im Alltag kann dies das Risiko für Allergien und Autoimmunerkrankungen erhöhen. (7)
    Machen Sie Schluss mit diesen bedenklichen Hygienemaßnahmen und schaffen Sie die Maskenpflicht und die Abstandsbestimmungen für Kinder ab!
    1
    ms.sachsen-anhalt.de/themen/gesundheit/aktuell/coronavirus/fragen-und-antworten/faq-maskenpflicht/#c238757
    2
    www.google.de/amp/s/www.quarks.de/gesundheit/darum-sind-beruehrungen-so-wichtig/amp/
    3
    kindheiterleben.de/regeln-grenzen-konsequenzen-strafen-in-der-erziehung/#Regeln
    4
    www.planet-interview.de/interviews/jesper-juul/35272/
    5
    interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/
    6
    www.news4teachers.de/2020/05/kretschmann-studie-zeigt-geringe-rolle-von-kindern-bei-infektionen-grundschulen-sollen-jetzt-schneller-oeffnen/?
    7
    www.google.de/amp/s/www.derwesten.de/gesundheit/zu-viel-hygiene-schadet-der-gesundheit-von-kindern-id6485802.html%3fservice=amp

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 46 (46 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international