X

Protestaktion

openPetition geht morgen am 21. März für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

  • Petitionsempfänger antwortet nicht

    12.10.2018 00:11 Uhr

    Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Die Petition wurde eingereicht

    24.03.2017 09:08 Uhr

    Lieber Unterstützer,

    am Freitag, den 03.03.2017 haben Vertreter des Fachverbandes Werte und Normen - ethische und humanistische Bildung e. V. und Vertreter des Humanistischen Verbandes Niedersachsen die Petition "Wir fordern die Einführung von Werte und Normen an Grundschulen" samt Unterschriftenlisten beim Landtag eingereicht.

    Wir überreichten die Unterlagen zunächst Repräsentanten der im Landtag vertretenen Parteien. Kai Seefried (CDU), Björn Försterling (FDP), Karin Logemann (SPD) und Ottmar v. Holtz (GRÜNE) haben uns in guter Stimmung und offenen Ohren empfangen und sich fraktionsübergreifend dafür ausgesprochen, unsere Forderung positiv begleiten zu wollen.

    Dem stimmte auch der Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) zu, bei dem wir im Anschluss an das erste Gespräch ganz offiziell die Petition einreichten und der sich Zeit für einen kurzen Austausch genommen hat.

    Inzwischen haben wir eine Bestätigung vom Landtag erhalten, dass die Petition nun formal dem Petitionsausschuss überreicht wurde.

    Wir möchten allen Unterstützerinnen noch einmal herzlich danken! Wir werden alle Interessierten auf dem Laufenden halten. Wer möchte, kann gerne von Zeit zu Zeit einen Blick auf unsere Homepage werfen: Dort werden wir auch über kleinere Zwischenschritte via Twitter informieren. www.fv-wun.de

    Mit herzlichen Grüßen
    Markus Rassiller
    1. Vorsitzender

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern