Region: Pinneberg
Health

Wir fordern eine Corona-Strategie für Schulen und Kindergärten!

Petition is directed to
Landkreis Pinneberg, Schulamt sowie Gesundheitsamt des Kreis Pinneberg, Sozial- und Kultusministerium des Land Schleswig-Holstein
112 Supporters 98 in Pinneberg
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition wurde nicht eingereicht

at 22 Apr 2022 00:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team


Petition in Zeichnung - Am Ende siegt Ernüchterung und Frustration

at 20 Apr 2021 21:47

View document

MoinMoin Zusammen,

es ist einige Zeit seit meiner letzten Nachricht vergangenen und die Unterschriftenliste hier geht morgen automatisch offline. Aus diesem Grund wollte ich euch mal auf den aktuellen Stand bringen - um ehrlich zu sein, hat nun am Ende doch die Ernüchterung und Frustration gesiegt.

Die Strukturen der Verwaltung sowie unserer Kreis- und Landespolitik sind derart festgefahren, dass man "mit Störfeuer" wie durch unsere gemeinsame Initiative, gar nicht umgehen kann - oder will! Ich habe mir teils auch durchaus negatives Feedback am Telefon und per Email gefallen lassen müssen. Anfragen bzw. Forderungen von Bürgern werden scheinbar ignoriert oder nicht ernstgenommen, anders kann ich mir nicht erklären, dass immer noch einige Rückmeldungen vollständig fehlen. Und die erhaltenen Antworten sind wie der Titel schon sagt: Ernüchternd!

Zum letzten Stand sind eigentlich nur eine ausführliche Antwort der Kultusministerin Karin Prien sowie eine Antwort unserer Landrätin bzw. dem "Bürgerservice" des Kreis Pinneberg hinzugekommen. Seitens des Gesundheitsamts, dem Schulamts sowie dem Team Kindertagesbetreuung kam keinerlei Rückmeldung. Schade und vor allem an Frechheit nicht zu überbieten.

Seitens des Kreises teilt man unsere Auffassung überhaupt nicht. Es sei doch alles transparent und überhaupt würde man die Kita-Einrichtungen rechtzeitig über die Anpassungen und Neuerungen informieren. Kleiner Seitenhieb: Mit den heutigen technischen Möglichkeiten sollte eine zeitnahe Information der Eltern doch kein Problem sein... Desweiteren ließ man mir den Kita-Perspektivplan zukommen, den ich euch anbei weiterleite. Ich kannte diesen Plan bisher nicht - warum kann ich nicht sagen, aber es wäre zumindest mal eine Perspektive, über die man sprechen kann. Wenn gleich ich persönlich die genannten Fristen und Werte dort nicht vollständig nachvollziehen kann...

Die Bildungsministerin macht es anders herum: Sie ist total auf unserer Seite und kann unser Anliegen durchaus nachvollziehen. Die Landesregierung hätte ja schon einiges umgesetzt um wieder in Richtung Normalität zu kommen und zählt dabei auf den Reaktionsplan, den man schon im Frühjahr 2020 entwickelt hat und bis heute fortschreibt:

www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/Perspektiven/reaktionsplan_schule_Feb.html

Alle Entscheidungen werden in enger Zusammenarbeit der Ämter im Kreis mit den Ministerien in Kiel erarbeitet und verabschiedet. Somit basieren die Entscheidungen auch auf entsprechend fundierten Daten aus den jeweiligen Kreisen. Und genau so ist es auch bei uns im Kreis Pinneberg gelaufen. Wobei das wichtigste vergessen wurde: Wie diese Entscheidungen denn an der Basis ankommen, in unserem Fall bei uns Eltern und natürlich bei den Kindern. Die Situation der Kinder wird dabei überhaupt nicht berücksichtigt, wie auch wenn "basierend auf der Datenlage" entschieden wird? Mir sind keine Daten bekannt, die die Situation zuhause und in den Kinderseelen nur ansatzweise erfassen könnten.

Die Landeselternvertretung der Kita-Eltern hat sich darüber hinaus noch sehr nett und ausführlich gemeldet. Man ist von der Seite aus schon seit längerer Zeit im Austausch mit der Politik und weist immer wieder auf die Situation der Kinder und Eltern hin. Bisher mit recht überschaubarem Erfolg, denn auch dort sind die Ressourcen mit Ehrenamt und häufig ebenfalls betroffenen Kindern zuhause naturgemäß begrenzt.

Was bleibt am Ende übrig?

Immer wieder auf die Situation unserer Kinder hinweisen und versuchen im Gespräch zu bleiben. Jetzt, während der Corona-Pandemie und erst recht danach. Ich bin überzeugt, dass vieles damit zutun hat, dass unsere Verwaltung und die Politik sich einfach viel zu weit von den Bürgern entfernt hat. Und das muss sich ändern. Am besten, in dem die Beamten und Angestellten in den Ämtern immer wieder von uns hören und sich mehr Eltern für unser Anliegen und die Kinder stark machen!

Schöne Grüße & passt weiter auf euch und eure Familien auf,

Jörn


Petition in Zeichnung - Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

at 07 Apr 2021 21:42

MoinMoin Zusammen,

ich hoffe, ihr hattet trotz richtig fiesem April-Wetter ein paar schöne Ostertage. Zumindest bei uns war es sehr gemütlich.

Heute möchte ich euch kurz auf den aktuellen Stand bringen, was bisher an Rückmeldungen vorliegt und wie es weitergehen könnte. Ehrlich gesagt habe ich damit gerechnet, dass heute, immerhin zwei reguläre Arbeitstage nach Ostern, schon mal mehr Rückmeldungen vorliegen. Das ist leider nicht der Fall, aber seht selber:

Sozialminister Dr. Garg - Keine Reaktion
Bildungsministerin Prien - Rückmeldung der Ministerin wurde für nach Ostern avisiert
Landrätin Heesch - Keine Reaktion
Gesundheitsamt Pinneberg - Keine Reaktion
Fachdienst Jugend & Bildung - ab 13.04. wieder erreichbar
- Team Kindertagesbetreuung - Keine Reaktion
- Schulamt - ab 06.04. wieder erreichbar

Desweiteren Fachpolitiker im:
Ausschuss für Schule, Kultur und Sport des Kreis Pinneberg - Keine Reaktion
Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Gleichstellung und Senioren des Kreis Pinneberg - Keine Reaktion
Sozialausschuss des Landtages - Kommentarloser Verweis auf das OVG-Urteil vom 30.03. wonach die coronabedingten Einschränkungen der KiTa-Betreuung im Kreis Pinneberg rechtmäßig sind...
Bildungsausschuss des Landtages - Keine Reaktion

Vereinigung der Kita-Leitungen - Dank für unsere Initiative und Verweis an Landeselternvertretung um Schnittmengen zu bündeln und ggf. gemeinsam aktiv zu werden
Landeselternvertretung der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen - Keine Reaktion
Landeselternbeirat der Grundschulen und Förderzentren - Keine Reaktion

Ernüchternd oder? Am 30.03. habe ich unsere Schreiben versendet. Man sollte doch meinen, dass es gerade in der jetzigen Situation möglich sein sollte, schneller seitens der offiziellen Stellen zu reagieren oder zumindest für eine Erläuterung zu sorgen. Schließlich geht es in weiten Zügen landauf landab seit Wochen und Monaten um nichts anderes als die Corona-Lage und die Auswirkungen sowie die ergriffenen oder zu ergreifenden Maßnahmen.

Wenn es nicht mehr geschafft wird, die ergriffenen Maßnahmen zeitnah (!) zu begründen, wie kann man dann erwarten, dass die Mehrheit der Bürger noch mitzieht? Mir ist das schleierhaft. Und es hilft uns auch nicht, zumindest mal in eine Art Austausch zu kommen, um das Anliegen von uns und unserer Kinder konkreter zu erläutern und näherzubringen.

Wie dem auch sei: Ein kleiner Reminder hat noch nie geschadet und den gibt es spätestens nach dem Wochenende an alle, die sich nicht gerührt haben.

Ich halte euch weiterhin auf dem laufenden und hoffe, dass es zeitnah mal handfeste Antworten gibt.

Schöne Grüße,

Jörn


Petition in Zeichnung - Es wird ernst - die Briefe sind raus!

at 30 Mar 2021 21:49

MoinMoin Zusammen,

nun wird es ernst - auch wenn noch weiter Unterschriften gesammelt werden können, habe ich heute die Briefe fertig gemacht und versendet. Natürlich sind Stand heute Abend alle eure Unterschriften mit dabei und ich bin gespannt, wann wir Antworten bekommen und wie diese ausfallen werden.

Folgende Personen haben wir nun angeschrieben:

Sozialminister Dr. Garg
Bildungsministerin Prien
Landrätin Heesch
Gesundheitsamt Pinneberg
Fachdienst Jugend & Bildung, dort das Team Kindertagesbetreuung und das Schulamt

Desweiteren Fachpolitiker im:
Ausschuss für Schule, Kultur und Sport des Kreis Pinneberg
Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Gleichstellung und Senioren des Kreis Pinneberg
Sozialausschuss des Landtages
Bildungsausschuss des Landtages

Darüber hinaus habe ich eine Kopie an folgende Organisationen geschickt:
Vereinigung der Kita-Leitungen
Landeselternvertretung der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen
Landeselternbeirat der Grundschulen und Förderzentren

Jetzt heißt es abwarten - passt auf euch und die Lütten auf und vor allem bleibt gesund!

Schöne Grüße & trotz aller Umstände Frohe Ostern,

Jörn


Petition in Zeichnung - Eine erste Reaktion - noch vor der Versand der Schreiben an die Politiker in Kreis und Land

at 29 Mar 2021 22:35

Moinmoin Zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Unterschriften über das Wochenende - ich freue mich sehr darüber. Genau so wie über die Anrufe und Emails die ich erhalten habe!

Unsere Briefe und die Unterschriftenliste werde ich nach aktueller Planung morgen versenden. Falls euch noch ein paar Leute einfallen, die zu unserem Anliegen passen, animiert sie zu unterschreiben. Wenn wir 100 Zeichnungen haben, ist das für uns Holmer doch eine ganz ansehnliche Quote denke ich!

Am Wochenende habe ich bereits erste Kontakte aktiviert und heute u.a. von unserer Landtagsabgeordneten Barbara Ostmeier aus Hetlingen umfangreiche Rückmeldung erhalten. Aus Kiel hörte ich außerdem, dass doch "eigentlich alles klar sei" und präsentierte mir Stufenpläne für die Schulen, die mir unbekannt waren und einigen von euch ebenfalls bisher noch nicht vorlagen. So viel dazu. Die PDF habe ich euch mal zur Info beigefügt - sie ist immerhin schon von Ende Januar 2021. Zu den Kindergärten gab es keinerlei Reaktion.

Desweiteren hat mir eine Mitarbeiterin des Bildungsministerium geschrieben und eine Antwort auf mein Schreiben von vor 10 Tagen sowie unser neues Schreiben für die Osterferien versprochen. Die Ministerin wird uns direkt schreiben.

Ich halte euch auf dem laufenden (und werde euch nicht täglich mit Emails bombardieren, keine Sorge)!

Haltet durch, passt auf euch und die Lütten auf und vor allem bleibt gesund!

Schöne Grüße,

Jörn


More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now