• Von: Julia Adams mehr
  • An: Petitionsauschuss des Landtags
  • Region: Rheinland-Pfalz mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 724 Unterstützer
    451 in Rheinland-Pfalz
    Sammlung abgeschlossen

Abschaffung der Latinums- und Graecumspflicht für Studierende in Rheinland-Pfalz

-

Diese Petition soll Ähnliches bewirken wie das, was die folgende erreicht hat: "Abschaffung der Latinumspflicht für Lehramtsstudierende in NRW" (www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-latinumspflicht-fuer-lehramtstudierende)

Die Latinumspflicht soll auch in Rheinland-Pfalz abgeschafft bzw. zumindest "gelockert" werden.

(siehe dazu: "Latein-Unterricht in NRW vor ungewisser Zukunft" www.rp-online.de/panorama/wissen/bildung/fom/latinum-der-latein-unterricht-steht-nicht-nur-in-nrw-zur-debatte-aid-1.4715635)

Begründung:

Das Latinum bzw. Graecum stellt für viele Studierende eine große Hürde dar, weswegen einige einen Studiengang abbrechen oder gar nich erst beginnen.

Ich bin der Meinung, dass man die Energie, die man in diese Zusatzqualifikation investiert, viel eher den Fächern widmen können sollte, die man sich eigentlich ausgesucht hat - oder im Fall von Lehramtsstudierenden den Bildungswissenschaften, um zu einem kompetenten Pädagogen/zu einer kompetenten Pädagogin zu werden.

Zudem kann ich alszukünftige Französischlehrerin nicht behaupten, dass Latein mir beim Erlernen der französischen Sprache hilft und noch weniger, dass meine Schüler eines Tages davon profitieren werden können.

Im mittelalterlichen Europa hatte Latein einen internationalen Stellenwert, es wurde tatsächlich in gewissen Kreisen als Kommunikationsmittel verwendet.

Jedoch ist dieser hohe Stellenwert längst verloren gegangen. Latein wird auf eine künstliche Art und Weise am Leben erhalten. Im Unterricht gesprochen wird es nicht. Vielmehr besteht dieser aus reinem Übersetzen und sturem Auswendiglernen von Grammatik. Über Altgriechisch ließe sich Ähnliches schreiben.

Warum nicht gleich Italienisch oder Neugriechisch lernen? Wozu dieses Hindernis?

Kann man nicht auch ohne Latinum oder Graecum ein/e gute/r Lehrer/in sein? Besteht die Hauptsache nicht darin, dass man sich innerhalb seines Faches auskennt?

Sicherlich schadet das Erlernen von Latein oder Altgriechisch niemandem, aber ich halte es für überholt, Studierende zum Erlernen einer toten Sprache zu zwingen.

Im Namen aller Studierenden, die sich durch das Latinum oder das Graecum innerhalb ihres Studiums beeinträchtigt fühlen, freue ich mich über Ihre Unterschriften und bedanke mich für jede Art der Unterstützung der Petition.

Ein interessanter Link: www.facebook.com/latinumsundgraecumspflichtade?fref=ts

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

55296, 28.01.2015 (aktiv bis 27.07.2015)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützer/innen, langsam neigt sich die Zeichnungsfrist ihrem Ende zu. Zwar sind wir noch von der Abschaffung der Graecums- und Latinumspflicht entfernt, aber die Petition war nicht umsonst: Sie hat Aufmerksamkeit erregt. Bei dieser Gelegenheit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: "Eine Studie von Ludwig Haag und Elsbeth Stern kam 2002 zu dem Ergebnis, dass Studenten mit Französischkenntnissen leichter Spanisch lernten als Studenten mit gleichwertigen Lateinkenntnissen. Latein wird überschätzt." Wozu also nicht gleich eine moderne ...

PRO: Nicht alle Studierenden hatten während der Schulzeit die Möglichkeit, Latein zu lernen, und müssen es mühsam in der vorgegebenen Zeit nachholen: "Latein sollte man als Schüler lernen, nicht erst als Student. [...] Das kostet vor allem wertvolle Studienzeit. ...

CONTRA: Daß nun tatsächlich auch noch eine Person, die u.a. Theologie studieren möchte, glaubt auf Altgriechisch verzichten zu können, schlägt dem Faß den Boden vollends aus. Wie will denn diese Person auch nur einen theologischen Gedanken entwickeln, wenn sie ...

CONTRA: Ein großes Missverständnis: Das Hochschulstudium einer Sprache sollte nicht einfach zu einem besseren Sprechkurs mutieren, vielmehr wird hier der höchste Grad an Expertise im jeweiligen Fachgebiet vermittelt, wozu auch ein profundes Verständnis der Geschichte ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink