• Von: Nicht öffentlich
  • An: Bürgermeister Werner Eickler
  • Region: Winterberg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.565 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Abschaffung der neuen Rechts vor Links Regelung an Gefahrenpunkten

-

Das Problem stellt die neue Regelung Rechts vor Links in der Stadt Winterberg dar, durch die es bereits schon zu mehreren fast Unfällen gekommen ist. Darin darf nicht der Sinn nach Verkehrsberuhigung liegen und schon gar nicht darf es zu einer eigenen und fremden Gefährdung kommen. Zudem müssen die Autos notgedrungen auf den Zebrastreifen anhalten, sodass die Fußgänger diesen nicht mehr nutzen können. Besonders ältere Personen sind damit überfordert und trauen sich deshalb nicht mehr die Straße zu queren. Außerdem wurde der Innerstädtische Ring als Vorfahrtsstraße geplant und gebaut da es mehrere Straßen gibt, die entweder gar nicht oder nur sehr schwer einsehbar sind. Dies fällt besonders gut an der Bushaltestelle "Untere Pforte" auf, da hier das Toilettenhäuschen die komplette Sicht auf die Brücke versperrt.

Begründung:

Da es mit der neuen Regelung zu einer Gefährdung des öffentlichen Lebens kommen kann, fordere ich , die Vorfahrtsänderung Rechts vor Links wieder aufzuheben und die alte, gewohnte und vorallem erfolgreiche Vorfahrtsstraße wieder einzurichten. Dabei soll die höchstzulässige Geschwindigkeit 30km/h innerorts nach derzeitigem Verlauf bestehen bleiben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Winterberg, 26.08.2013 (aktiv bis 25.11.2013)


Neuigkeiten

Schönen guten Abend Gestern um 18 Uhr habe ich die gesamten Sammelbögen an Bürgermeister Werner Eickler übergeben. Es war ein sehr schöner Moment für den ich mich bei allen Unsterstützern/innen sowie beim Herrn Bürgermeister sehr herzlich bedanken ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Grade erst wieder das Chaos Live miterlebt. Auf meinen Weg Petitionsschreiben auszulegen sah man mal wieder an der Kreuzung Volksbank das pure Chaos...Autos mitten auf dem Zebrastreifen, die arme alte Frau total verunsichert und keiner will fahren weils ...

PRO: Neulich war ich mit ein Paar Leuten auf dem Weg vom Bahnhof Richtung Kodi. Mein Auto hat nicht gerade viel PS und das Anfahren am Berg will gelernt sein. Prompt durfte ich an der Pforte anhalten, um einem Autofahrer die Vorfahrt zu gewehren. Wie gesagt ...

CONTRA: GAR NICHTS !!! Außer das es sie, wenn einige vorher mal mit normalem Menschenverstand nachgedacht hätten, gar nicht hätte geben müssen!

CONTRA: Gegen diese Petition spricht fast alles! Die neue rechts-vor links-Regelung in Verbindung mit der 30er Geschwindigkeitsbegrenzung erfüllt voll den Zweck der Verkehrsberuhigung.Zu schnelles und risikoreiches Fahren wird dadurch ausgeschlossen.Man muss ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink