Mit dieser Petition wollen wir die Abschaffung der Pflegekammer fordern, die Zwangsmitgliedschaft und die Zwangsbeitragszahlung von Pflegekräften beenden. Zeitliches Ziel zur Verwirklichung dieser Forderung ist spätestens die Evaluation des Pflegekammergesetzes durch den niedersächsischen Landtag oder die niedersächsische Regierung.

Begründung

Begründung: Zwangsmitgliedschaften und Zwangsbeiträge sind im Jahre 2018 kein adäquates Mittel, um die Interessen einer Berufsgruppe zu vertreten. Eine große Mehrheit der examinierten Pflegekräfte steht nicht hinter den Zielen der niedersächsischen Pflegekammer. Mangelnde Kooperation der hauptamtlichen Mitarbeiter der Geschäftsstelle und mangelnde Beratung fördern nicht die Zustimmung durch die Pflegenden. Beschränkung der Aufgaben der Pflegekammer auf Selbstverwaltung und Fort- und Weiterbildung dienen nicht dem Ziel, die allgemeine Situation der Pflegekräfte zu verbessern.

Eine tatsächliche Wahlbeteiligung um die 17%! Fast 83% der betroffenen Pflegekräfte haben auch dieser politisch angeordneten Zwangsorganisation keine Legitimation erteilt.

Da auch hier die Kammer verfälschender weise nur die registrierten Betroffenen zählt, kommt sie auf eine nicht mindere Wahlbeteiligung von 30,26%. Nur etwa 57,5% aller Betroffenen durften oder wollten wählen. Warum sind bis zu 40.000 betroffene Pflegekräfte nicht wahlberechtigt und aus der Statistik herausgerechnet?

Unter anderem führte „Infratest dimap“ für das Sozialministerium von November 2012 bis Januar 2013 eine nicht repräsentative Umfrage mit nur 1039 niedersächsischen Pflegefachkräften durch. Dabei sprachen sich 67 Prozent für die Errichtung einer Pflegekammer aus. Einer Pflichtmitgliedschaft mit Beitragspflicht stimmten nur 42 Prozent der Befragten zu. Verglichen mit unserem Portal, haben wir schon laut aktuellen Zahlen 24.12.2018 mehr als 12.000 Mitglieder, was unserer Meinung nach eine höhere Gewichtung gegenüber den Befragungen hätte. Die Landesregierung Niedersachsen geht von rund 80.000 Pflegekräften im Land aus. Allerdings waren zum Zeitpunkt der Wahl nur gut 46.000 Pflegekräfte wahlberechtigt. Das bedeutet auch, fast die Hälfte der betroffenen Pflegekräfte im Land waren noch nicht registriert. Das bedeutet, dass 35-40.000 exam. Pflegekräfte unter Bedrohung mit Zwangsgeldern und juristischen Übergriffen zur Registrierung und Zwangsabgabe gezwungen werden müssen. Des Weiteren soll die Kammer ehrenamtlich arbeiten, was mit Entschädigungen von 50€/Std., plus 2,50€ ½ Std. Fahrzeit plus 0,30€ Kilometerpauschale und Entschädigung pro Sitzung ausfällt. Diese Petition wurde von der Facebook-Gruppe: Nein zur Pflegekammer 2018 Niedersachsen verfasst.

www.facebook.com/groups/297213664070555/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Stefan Cornelius aus Berge
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Die Unterlagen für die Demo gegen die Pflegekammer Niedersachsen sind bei der Polizei in Bearbeitung. Wir planen eine Demo am 02.02.2019 in Hannover auf dem Opernplatz von 12-15 Uhr. Die endgültige Zusage erwarten wir zeitnah.

    Bitte gründet doch Fahrgemeinschaften und versucht viele Leute zu organisieren. Sehr gut ist auch die Anreise per Bahn (informiert Euch sonst auch gern über das "quer durch Deutschland" und "Niedersachsen Ticket").

    Wir freuen uns auf Euch und planen auch in Hannover einzuchecken und am Abend etwas zu feiern.

    Danke und Gruß
    Eure Admins samt Stefan Cornelius

Pro

Eine Kammer ist keine Interessenvertretung für Arbeitnehmer, sondern eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, welche staatliche Aufgaben wahrnimmt, wie Prüfungen etc.pp. Es sind traditionell Verbände der Arbeitgeber. Sie dürfen z.B. nicht zum Streik aufrufen. Für Arbeitnehmer eine solche Zwangsmitgliedschaft vorzusehen, halte ich verfassungsrechtlich für nicht haltbar. Man sollte sich entsprechende rechtliche Schritte überlegen.

Contra

Es gibt nur einen entscheidenden Unterschied. Bei verdi -bin ich freiwillig eingetreten.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 57 Min.

    Wie soll man den so mehr pfleger bekommen, wenn man gegen Sie arbeitet!

  • vor 1 Std.

    Nein zur Zwangsmitgliedschaft!

  • Susanne Donner Isernhagen

    vor 1 Std.

    Weil ich selbst entscheiden möchte, welcher kammer, Gewerkschaft oder Verein ich angehören will und was mir das wert ist.

  • vor 1 Std.

    Meiner sollte gezwungen werden irgendwie einzutreten

  • vor 1 Std.

    Die Demokratie ist mir sehr wichtig. Keine Zwangsmitglidschaft. Keine Fremdbestimmung der Ahnungslosen. Ich lasse mich nicht erpressen.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/aufloesung-der-pflegekammer-niedersachsen-und-beendigung-der-zwangsmitgliedschaften-von-pflegekraeft/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON