Region: Germany
Welfare

Bessere Arbeitsbedingungen, Gerechter Lohn, Mehr Wertschätzung im Sozial-/ Pflege-/ Gesundheitswesen

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages
53.260 Supporters 53.091 in Germany
Collection finished
  1. Launched May 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 29 Aug 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

MEHR WERT ALS EIN „DANKE“

Viele Pflegekräfte, Sozialarbeiter/-innen, Heilpädagogen/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen und andere Berufsgruppen im Sozial-, Pflege- und Gesundheitswesen sind für diejenigen da, die durch die Corona-Pandemie besonders betroffen und bedroht sind. So großartig die Leistung ist, die sie erbringen, so schwierig sind leider oft die Rahmenbedingungen im jeweiligen Arbeitsfeld. Viele Bereiche sind unterfinanziert und personell unterbesetzt.

Damit muss Schluss sein!

Soziale Arbeit und das Arbeiten im Sozial-, Pflege- und Gesundheitswesen sind Grundpfeiler für das gesellschaftliche Zusammenleben. Teilhabe, Inklusion, Solidarität und Gesundheit sind Werte, die im Grundgesetz verankert und nicht verhandelbar sind. Am Einsatz für diese Werte müssen Politiker/-innen und ihre Programme gemessen werden.

Unsere 3 Forderungen: Deshalb setzen wir uns ein für eine Kehrtwende in der Politik und im gesellschaftlichen Bewusstsein – wir engagieren uns für

BESSERE ARBEITSBEDINGUNGEN. Wie erreichen wir das?

  • Mit mehr Personal, realistischen Fachkraft-Quoten und besseren Personalschlüsseln – damit insgesamt mehr Zeit für und mit Menschen bleibt.
  • Mit höheren Leistungsentgelten – damit insgesamt die Rahmenbedingungen verbessert werden.
  • Mit mehr Wettbewerb um gute Ideen und Qualität in der Facharbeit.
  • Mit einer Stärkung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der gesamten Sozialwirtschaft.

GERECHTER LOHN. Was gehört dazu?

  • Durchsetzung von Tarifbindungen in der gesamten Sozialwirtschaft
  • Deutliche Anhebung des Mindestlohns
  • Grundsätzliche Erhöhung der Tarife in der Sozialwirtschaft

MEHR WERTSCHÄTZUNG. Was bedeutet das?

  • Der Wert des Arbeitens für und mit Menschen muss in Politik und Gesellschaft nachhaltiger verankert werden.
  • Über die Berufe der Sozialwirtschaft muss öffentlich mehr gesprochen werden.
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt hängt grundlegend von einer glaubwürdigen, starken und professionellen Sozialwirtschaft ab.
  • Ohne Solidarität, ohne Sozialwirtschaft ist die Demokratie gefährdet.

Reason

Aktuell erhalten die Arbeitskräfte viel gesellschaftliche Anerkennung – diese Initiative dient dazu, dass dies auch nach der Corona-Pandemie so bleibt und dass sich vor allem nachhaltig etwas bei den Rahmenbedingungen für die vielen Fach-, Pflege- und Hilfskräfte der Sozialwirtschaft verbessert.

News

  • Die Petition wurde jetzt beim Petitionsausschuss des Bundestages offiziell eingereicht und ist damit dort registriert.

    Als nächster Schritt ist geplant, die Petition im Herbst in Berlin als Netzwerk-Gemeinschaft von über 120 Unterstützerorganisationen und -verbänden an die Mitglieder des Petitionsausschusses im Bundestag auch öffentlich medienwirksam zu übergeben.

    Im Kontext der Übergabe planen wir eine Pressekonferenz, um dort auch die Medienöffentlichkeit nochmals auf unsere Themen aufmerksam zu machen.

  • Sie alle sind spitze! Sie haben mit Ihrer Unterschrift dazu beigetragen, dass die Petition das Quorum erreicht hat. Die Initiatoren - über 120 Unternehmen aus der Sozialwirtschaft - werden die Petition nun im Bundestag einreichen und für das Erreichen der drei Ziele weiterkämpfen.

    Gerne halten wir Sie auf den Laufenden - dies war nur der Anfang unseres Engagements. Wir machen weiter, bis wir die Ziele erreicht haben - bleiben auch Sie am Ball! Demnächst finden Sie hier alles Wissenswerte zum weiteren Vorgehen.

    Arbeiten für und mit Menschen - mehr er als ein „Danke“ - die Initiatoren

Seit fast 20 Jahren arbeite ich als kath. Klinikpfarrer im Sozial- und Gesundheitswesen. Der Blick "hinter den Kulissen" zeigte mir die mangelnde gesellschaftliche Wertschätzung der Heil- und Pflegeberufe. Die sog.Ökonomisierung im Gesundheitswesen ging zu Lasten dieser Berufsgruppen. Dies muss sich ändern. Das Beste für den Menschen ist und bleibt der Mensch! Darum meine Unterstützung. Pfr. F-J Haas

Ich bin sehr für einen gerechten Lohn. ich bin auch für bessere Arbeitsbedingungen. Kann aber nicht alles, was in der Petition dazu genannt ist, unterstützen. Bezüglich der Wertschätzung hatte ich schon vor der Corona-Krise eine andere Wahrnehmung. Hättet ihr euch auf die Lohnforderung beschränkt, wäre ich dabei. Aber so kann ich das nicht unterschreiben.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international