• Von: Felix Wyczisk mehr
  • An: Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Landrat ...
  • Region: Würzburg, Landkreis Wü...
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 49 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Besserer ÖPNV für Würzburg

-

Sinkende Fahrgastzahlen?
Wir wollen ein besseren ÖPNV für Würzburg. Mehr Fahrten bei Bus und Straßenbahn unter der Woche. z.B. ein 10 Minuten-Takt auf allen Straßenbahnlinien, somit hätten wir in der Innenstadt ein 3-5 Minuten-Takt. Mehr Fahrten am Wochenende und in der Nacht, ein komplett neues Nachtnetz mit Stunden-Takt ab der Juliuspromenade in viele Richtungen. (Über eine mögliche Netzführung habe ich mir schon Gedanken gemacht)

Außerdem wollen wir noch einmal auf die Hublandlinie aufmerksam machen, die jetzt dringend gebraucht wird um die hoffnungslos überfüllten Busse zur Universität zu entlasten.

Begründung:

Wir wollen den ÖPNV in Würzburg stärken und die Straßen entlasten. Damit würden wir auch einen Beitrag für den Umweltschutz leisten. Desweitern führt ein größeres Fahrtenangebot zu mehr Attraktivität der Stadt und Universität.

An den Wochenenden würde ein besseres Fahrtenangebot mehr Menschen in die Innenstadt ziehen und somit die Gastronomie, den Einzelhandel und das Würzburger Nachtleben nachhaltig stärken.
So könnte z.B. ein Nachtnetz mit zentralem Umsteigepunkt an der Juliuspromenade den Fahrgästen, einen kurzen barrierefreien und überdachten Umstieg gewähren.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Zell am Main, 18.09.2016 (aktiv bis 17.11.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Prinzipiell ist gegen die Forderung nichts einzuwenden, aber ich lese kein einziges Wort dazu was Sie wohl denken um wieviel teurer die Tickets dann werden dürfen/können/müssen. Immer Forderungen zu stellen die dann den Geldbeutel der Allgemeinheit belasten ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink