openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Bildungspflicht statt Schulzwang! Bildungspflicht statt Schulzwang!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundestag (Petitionsausschuss), Kultusministerkonferenz
  • Region: Deutschland
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 231 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Bildungspflicht statt Schulzwang!

-

Der Deutsche Bundestag bzw. die Kultusministerkonferenz möge die Einführung einer Bildungspflicht nach österreichischem System als Ersatz für eine Schulpflicht beschließen. Dabei sollte die Rahmenkompetenz für die Gesetzgebung im Bildungsbereich auf Bundesebene liegen.

Begründung:

Jeder Mensch hat gemäß der UN-Menschenrechtserklärung das Recht auf Bildung. In Artikel 26 (3) steht festgeschrieben: "Die Eltern haben ein vorrangiges Recht, die Art der Bildung zu wählen, die ihren Kindern zuteil werden soll." In fast allen europäischen Ländern gibt es eine Bildungspflicht, die dieses Recht vollumfänglich verwirklicht, leider nicht in der Bundesrepublik Deutschland. An unseren heutigen staatlichen Schulen läuft vieles falsch. Dies zeigt auch der gerade erschienene Doku-Film "Alphabet". An fast allen staatlichen Schulen fehlen Lehrer, es gibt sehr viel Ausfall. Außerdem sind die (Lern-)Methoden an den Schulen ineffizient und veraltet. Die Lehrer können sich bei den überfüllten Klassen (32 Personen) nicht mehr um jeden einzelnen Schüler kümmern, so bleiben manche auf der Strecke. Zudem werden viele Schüler gemobbt oder gar körperlich angegriffen, nur weil sie z.B. andere Interessen haben als die Masse, intelligenter sind oder in keinem sozialen Netzwerk Mitglied sind. Man hört auch immer wieder von Kindern und Jugendlichen, die unter psychischen oder körperlichen Beschwerden leiden und trotz mehreren Anträgen in die staatliche Schule gezwungen werden. In Deutschland besteht die Möglichkeit, per Antrag Bildungspflicht genehmigt zu bekommen, jedoch ist eine Genehmigung praktisch unerreichbar. Auch die Gründung von Privatschulen ist in Deutschland nur unter erschwerten Bedingungen möglich.

Für alle diese Missstände würde eine Bildungspflicht Abhilfe schaffen. Diese wird in fast allen europäischen und englischsprachigen Ländern erfolgreich praktiziert.

Bei einer Bildungspflicht muss jede(r) Schüler(in) mindestens zwei mal im Jahr eine verbindliche Prüfung ablegen, wodurch sichergestellt wird, dass das erforderliche Lernziel erreicht wird. Wie die Schüler(innen) sich darauf vorbereiten, ist freigestellt. Falls die Prüfung nicht bestanden wird, muss im nächsten Schuljahr eine staatliche Schule besucht werden. Selbstverständlich besteht bei einer Bildungspflicht weiterhin die Möglichkeit, unentgeltlich an einer staatlichen Schule zu lernen.

Damit diese Regelung in allen Bundesländer durchgesetzt werden kann, muss die Rahmengesetzgebungskompetenz auf Bundesebene liegen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Delitzsch, 14.11.2013 (aktiv bis 27.04.2014)


Neuigkeiten

Liebe Mitzeichner(innen), nun läuft diese Petitionsinitiative schon mehrere Monate und die Zeichnungsfrist endet am 13. Mai. Somit verbleibt nur noch wenig Zeit. Die Petition hat derzeit 231 Unterstützer. Ich befürchte, dass sich diese geringe Anzahl ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Schulpflicht in Deutschland sollte ursprünglich eine gute Allgemeinbildung in Deutschland sicherstellen. Dieses Ziel würde durch eine Unterrichtspflicht ebenfalls gewährleistet (siehe Österreich & Co). Durch eine Abschaffung der Schulpflicht zugunsten ...

PRO: Ist der eigentliche Grund für die Ablehnung eines Kurswechsels nicht der, das der Staat durch eine Unterrichtspflicht eine gewichtige Möglichkeit der Beeinflussung unserer Kinder entgehen würde? Wenn man mal das aktuelle Beispiel ansieht, was in Baden-Würrtemberg ...

CONTRA: Ich bin für einen gemeinsamen Weg. Auch in Deutschland ist eine verantwortliche und menschenwürdige Bildung möglich. Denn diese enthält individuelle Wege. Alle Menschen sind wertvoll und haben ein Recht auf einen Schulabschluss, welcher nicht von einem ...

CONTRA: In wie weit können es Eltern schaffen, das Lernen Ihrer Kinder zu begleiten und sind ausgerechnet Eltern die dafür geeigneten Personen? Es gibt einfach ein großes Konfliktpotential. Wenn Schule ein Projekt-Lernen anbieten würde - altersübergreifend, den ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen