Region: Germany
Education

Depression und Suizid - Aufklärung und Prävention an Schulen | #kopfkämpfer

Petition is directed to
Bundesministerium für Bildung und Forschung & Gesundheitsminister Jens Spahn
5.028 Supporters 4.977 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Deutschlandweit ist das Thema Depression und Suizid bei Jugendlichen ein Tabuthema. Dabei begegnet man täglich hunderten jungen Menschen, die von diesen Problemen geplagt sind - sei es weil sie konkrete Suizidgedanken haben oder aber weil ein Freund oder eine Freundin mit Depression kämpft.

Trotzdem ist in den Lehrplänen an keiner Stelle bedacht Kinder und Jugendliche über diese Thematik zu informieren. Es ist wichtig, Kindern und Jugendlichen beizubringen, wie sie mit solchen Situationen umgehen können, egal ob sie direkt oder indirekt betroffen sind.

Daher fordere ich die Aufnahme der Depressions- und Suizidaufklärung und - prävention bundesweit in alle Lehrpläne, angelehnt an die Aufklärungs- und Präventionsarbeit zu den Themen Alkohol und Drogen. Immer mehr junge Menschen sind betroffen und verdienen eine gesunde Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Neuer Hashtag zum teilen: #kopfkämpfer Instagram: @kopfkaempfer

Reason

Nachdem ein Schüler meiner eigenen Schule Suizid begangen hat, ist mir klar geworden, dass die Themen Suizid und Depression im Jugendalter in der Gesellschaft totgeschwiegen werden. Man sollte viel mehr in die richtige Vorsorge investieren, aber auch eine individuelle Nachsorge, sollte es zu traumatischen Ereignissen kommen, ist wichtig.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dies noch lange nicht der Fall ist. Krankheiten und Erste Hilfe sind oft, löblicherweise, schon Teil der Lehrpläne. Aber auch die Themen Depression und Suizid sollten stärker in den Vordergrund gestellt werden um präventiv gegenzusteuern.

Thank you for your support, Tim Glogowski from Zittau
Question to the initiator

News

Ich bin dafür, daß in Schulen auch zur Vorbeugung von Depressionen das Erlernen und Üben von Entspannungstechniken, wie Autogenes Training, Achtsamkeit und Meditation eingeführt wird. In unserer Leistungsgesellschaft entstehen Depressionen sehr oft auch durch Überlastung, Stress, Konkurenzstreben und Mobbing. Durch das Üben von Entspannungstechniken lernen die Schüler von Anfang an Techniken zu mehr innerer Ruhe, Gelassenheit und Entspannung, was sich positiv auf zukünftige Krisen/Krankheiten/Depressionen auswirkt und hilft, diese zu vermeiden. Viele Studien bestätigen es (Ulrich Ott)

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now