• Von: Rene Engel mehr
  • An: Bundeskanzleramt
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 697 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Die Aufhebung der Verjährungsfrist für "Einfachen“ und "Schweren" sexuellen Missbrauch von Kindern

-

Der deutsche Bundestag möge die Aufhebung der Verjährungsfrist für "Einfachen“ und "Schweren" sexuellen Missbrauch von Kindern, § 176 I StGB beschließen.

Begründung:

Es sollte in einer demokratischen und offenen Gesellschaft keine Verjährungsfrist für solche Taten geben.
Kinder sind unser höchstes Gut und bedürfen einem besonderen Schutz, sowie Fürsorge. Die deutsche Justiz sollte bemüht sein, solche Taten restlos aufzuklären, auch wenn der Fall viele Jahre her ist. Kein Täter darf unbehelligt davon kommen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Lübeck, 10.11.2013 (aktiv bis 09.01.2014)


Neuigkeiten

Sonderzeichen nachträglich eingefügt im Titel Neuer Titel: Die Aufhebung der Verjährungsfrist für Einfachen“ "Einfachen“ und "Schweren" sexuellen Missbrauch von Kindern Neuer Petitionstext: Der deutsche Bundestag möge die Aufhebung der Verjährungsfrist ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Warum immer diese Schonbehandlung von Tätern, die teilweise in hohen Positionen mit Gender Frühsexualisierung Kindesmissbrauch noch fördern. Die Kinder sind für ein Leben gestraft, manche werden nie wieder einen Fuß aus der Psychiatrie setzen und die ...

PRO: Seelischer Mord! Die Regelung zur Verjährung ist nicht ausreichend. Bis ein Kind (spätere Erwachsene ) begreift das ein Täter bestraft werden muss vergehen unter Umständen sehr viele Jahre. Ein Kind leidet bis zu seinem Lebensende an den Folgen von Sexuellem ...

CONTRA: Das Ausleben einvernehmlicher Sexualität jedes Menschen muss erlaubt sein. Das abbrechen einvernehmlicher sexualisierter Beziehungen mit einem unmündigen Kind ohne dessen Willen muss verboten sein. Einvernehmlichkeit ist hier als psychologischen und nicht ...

CONTRA: Die jetzigen Regelungen zur Verjährung bzgl. § 176 StGB sind völlig hinreichend um eine Bestrafung der Täter zu ermöglichen, da die Tat frühestens mit Vollendung des 31. Lebensjahres des Opfers verjährt. Die einzige unverjährbare Straftat in D ist Mord. ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink