openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Ein Herz für JEDE Rasse. Helft mit zum Umdenken der bestehenden Bayrischen Kampfhundeverordnungung Ein Herz für JEDE Rasse. Helft mit zum Umdenken der bestehenden Bayrischen Kampfhundeverordnungung
  • Von: ModernDogBlog / Tierschutzverein München mehr
  • An: Bayerischer Landtag / Markus Söder / Joachim ...
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 32 Tage verbleibend
  • 791 Unterstützende
    433 in Bayern
    2% erreicht von
    24.000  für Quorum  (?)

Ein Herz für JEDE Rasse. Helft mit zum Umdenken der bestehenden Bayrischen Kampfhundeverordnungung

-

Wir möchten eine genaue Definierung des sogenannten " Berechtigten Interesse" der Bayrischen "Kampfhundeverordnung" Art 37 Abs.1 Satz 2 Halbsatz 2 des Landesstraf- und Verordnungsgesetzes - LStVG - (BayRS 2011-2-I) hier ist das Halten von 5 Hunderassen in Bayern, so gut wie nicht mehr möglich.

Wir stellen uns hier eine sehr strenge Regelung vor, die wie folgt aussehen könnte:

  • Der Hund muss aus dem Tierschutz sein.
  • Der Halter muss ein Führungszeugnis vorlegen ohne Einträge.
  • Wesenstest muss abgelegt werden.
  • Der Halter muss einen Hundeführerschein gemacht haben.
  • Gegebenenfalls Anordnung von Leinenzwang innerhalb des Stadt- bzw. Gemeindegebiets.

Sofern diese Punkte erfüllt werden ist die Stadt oder Gemeinde angehalten diesem Berechtigten Interesse auch stattzugeben.

Begründung:

Der damalige Ministerpräsident Max Streibl, der Bayerische Staatsminister des Innern Edmund Stoiber und der Staatssekretär des bayerischen Staatsministeriums des Innern Günther Beckstein erlassen 1992 die bayerische Kampfhundeverordnung, welche im Juli 1992 in Kraft trat. Auf Grund von Art 37 Abs.1 Satz 2 Halbsatz 2 des Landesstraf- und Verordnungsgesetzes - LStVG - (BayRS 2011-2-I) war somit das Halten von 5 Hunderassen in Bayern, so gut wie nicht mehr möglich.

Es handelt sich dabei um die Hunderassen American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Pit- bull Terrier, Tosa Inu und Bandog. Es gibt ein sogenanntes "Berechtigtes Interesse", das man benötigt, um eine Erlaubnis zum Halten für einen dieser 5 Hunderassen zu bekommen.

Dieses Berechtigte Interesse ist nicht eindeutig definiert und es wird letztendlich von der Stadt oder Gemeinde selbst entschieden, ob sie diesem stattgeben.

Das sollte eindeutig definiert werden und wenn die Punkte eingehalten werden, dann sollte ein Halter auch ein Recht haben eine Erlaubnis zu erhalten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

81829 München / 85540 Haar, 12.05.2018 (aktiv bis 22.06.2018)


Debatte zur Petition

PRO: Die Reinheit einer Rasse macht die Klasse. Die Verschiedenheit der reinen Rassen ist etwas wertvolles. Zum Beispiel: Ein rassiges Mädchen ist doch schön und hat Charakter , hat Identität. Das ist etwas, was jeder gerne hat. Deshalb unterstütze ich diese ...

PRO: Es ist Ur-Recht , daß jede Rasse/Ethnie beachtet werden muß. Das ist die schöne Vielfalt. Eine reinrassiges Lebewesen wie z. B ein Schäferhund ist etwas wunderschönes und etwas wertvolles.

CONTRA: Man muß auch bei Hunden eine EU Richtlinie machen die eine Zwangsvermischung der Hunderassen festschreibt. Das ist notwendig wegen der Buntheit. Und Buntheit ist geil ist modern ist supa. Wir müssen die Hunde verschiedener Rassen in einen Käfig sperren ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Seid 8 Jahren Kämpfe ich mit Rassendiskrimminierung von meinem Alano. Es muss endlich ein umdenken stattfinden.

Ich finde es gut

Hunde sind alle gleich

Weil es keine bösen Hunde gibt. Es sind die Menschen die jeden Hund zu einem aggressivem Hund machen können. Und das bestätigen die Beiß Statistiken.

Rassegesetze sind bei Hunden ebenso diskriminierend wie die von 1935!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Karlsruhe vor 5 Std.
  • Ramona schenk Eisenberg vor 11 Std.
  • Carina Nitschke München vor 18 Std.
  • Manuel Friedrich Henstedt-Ulzburg vor 19 Std.
  • Nicht öffentlich Rosenheim vor 22 Std.
  • Dagmar Wybranietz München vor 23 Std.
  • Anna Botzenhard Landsberg vor 1 Tag
  • Sabine Heinz Ehekirchen vor 1 Tag
  • Karin Weber Nürnberg vor 1 Tag
  • Susanne Reiter Kevelaer vor 1 Tag
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook    Instagram    Websuche  

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen