openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Einstellen des "Mehrzahl-Duzens" auf Bayern 3 und anderen öffentlich-rechltichen Sendern Einstellen des "Mehrzahl-Duzens" auf Bayern 3 und anderen öffentlich-rechltichen Sendern
  • Von: Dr. Josef Zellner (privat) mehr
  • An: Bayer. Heimatminister Dr. Markus Söder
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 134 Tage verbleibend
  • 17 Unterstützende
    14 in Bayern
    0% erreicht von
    32.000  für Quorum  (?)

Einstellen des "Mehrzahl-Duzens" auf Bayern 3 und anderen öffentlich-rechltichen Sendern

-

Seit etwas mehr als einem Jahr wird der Hörer im Bayerischen Rundfunk, insbesondere auf "Bayern 3", in der Mehrzahl geduzt. Da heißt es dann z.B.: "Auf der A 9 müsst Ihr aufpassen, da steht ein Blitzer im Baustellenbereich ...." oder "Ich weiß nicht, ob Ihr das auch kennt ....".

Dieses "Mehrzahl-Duzen" empfinde ich als sehr unangenehm und möchte erreichen, dass die Sender wieder auf das normale "Sie" auch in der Mehrzahl umstellen.

Begründung:

Ich habe diesbezüglich auch an den Intendanten des Bayerischen Rundfunks geschrieben. Er hat mir erklärt, man habe sich aus Marketingüberlegungen vor ca. einem Jahr entschieden, den "Duz-Comment" einzuführen. (Der "Duz-Comment" bezieht sich lt. Wikipedia auf das automatische Duzen von Genossen in Studentischen Verbindungen oder auch im Sozialismus.)

Ich empfinde es als sehr unangenehm, aber auch als unangemessen, vom Radiosprecher einfach geduzt zu werden. Dieses "Mehrzahl-Duzen" hat nichts mit der Bayerischen Sprache zu tun, in der man sich gerade in ländlichen Gegenden häufig duzt.

Gerade öffentlich-rechtliche Sender sollten nicht in der Form zu einer negativen Entwicklung der Deutschen und Bayerischen Sprache beitragen. Daher plädiere ich für die Einstellung des "Mehrzahl-Duzens" auf öffentlich-rechtlichen Sendern.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Friesenried, 04.04.2017 (aktiv bis 03.10.2017)


Neuigkeiten

Tippfehler wurde korrigiert! Neue Begründung: Ich habe diesbezüglich auch an den Intendanten des Bayerischen Rundfunks geschrieben. Er hat mir erklärt, man habe sich aus Marketingüberlegungen vor ca. einem Jahr entschieden, den "Duz-Comment" einzuführen. ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Was mich erstaunt, ist die Agressivität der Contraseite. "Schalten Sie Ihr Gehirn ein . . ", was ist denn das für ein Ton. Unterschreitet ja noch weit das Niveau von Bayern 3. Für mich hat sich Bayern 3 zum Dudelfunk, noch nicht Dödelfunk, entwickelt. ...

PRO: Von einer öffentlich-rechtlichen Anstalt kann man wohl ein Mindestmaß an Respekt erwarten. Sogar Privatsender wie "Antenne Bayrern" wahrt diesen Anstand.

CONTRA: Es erstaunt mich, dass es nach einem Monat immerhin 13 Personen gibt, die sich gegen ihren Willen duzen lassen, weil sie zu dumm sind umzuschalten. Aber wenn sie durch diese Petition lernen, dass man sich das nicht gefallen lassen muss und einfach umschalten ...

CONTRA: Warum tun Sie sich das an, schalten Sie doch einfach erstens Ihr Gehirn ein und zweitens einen anderen Sender. Es gibt genügend Sender, die Ihre Zuhörer per SIE anreden. Warum sollen viele Zuhörer auf das DU verzichten, nur weil Sie das nicht wollen. ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Weil ich das generelle Duzen ablehne und ich der Meinung bin, dass die öffentlichen Medien, hier Ihre Vorbildwirkung erfüllen sollten

Mir geht das wahllose Duzen auch auf den Senkel.

Es nervt, von Fremden einfach geduzt zu werden.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Alexander M. Landshut am 01.05.2017
  • Helga Z. Essenbach am 18.04.2017
  • Nicht öffentlich Nürnberg am 16.04.2017
  • Stefan Z. Altheim am 14.04.2017
  • Doris W. Füssen am 14.04.2017
  • Nicht öffentlich München am 10.04.2017
  • Michael S. Frankfurt am Main am 09.04.2017
  • Christian M. Köln am 07.04.2017
  • Nicht öffentlich Mauerstetten am 07.04.2017
  • Nicht öffentlich Beverstedt am 07.04.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit