In einigen Spielfilmen wie z.b. Honig im Kopf von Til Schweiger wird eine Krankheit (Demenz) in eine schöne Geschichte verpackt und den Menschen näher gebracht.

Ich würde es gerne schaffen, dass die Krankheit Endometriose auf diesem Weg den Menschen näher gebracht wird.

Endometriose ist eine sehr verbreitete chronische, gynäkologische Krankheit die kaum einer kennt. Sie ist schwer zu diagnostizieren und stell Ärzte vor große Rätsel. Diese Krankheit ist wie ein Chamäleon. Frauen die an dieser sehr schmerzhaften Krankheit leiden haben meisten einen sehr langen und harten Leidensweg hinter sich, bevor die Krankheit diagnostiziert wird. Es gibt auch viele erkrankte Frauen die gar nicht wissen, dass sie unter dieser Krankheit leiden, weil ihre starken Regelschmerzen als normal betitel werden. In vielen Fällen führt diese Krankheit zur Unfruchtbarkeit. Viele Frauen müssen starke Hormonpräparate nehmen um die Krankheit unter Kontrolle zu halten, die Hormonpräparate haben meistens starke Nebenwirkungen. Unter diesen Links können Sie sich über die Krankheit erkundigen: www.endometriose-vereinigung.de ,http://www.frauenaerzte-im-netz.de/deendometriose-was-ist-endometriose-315.html

Begründung

. Nach einem langen Leidensweg wurde letztes Jahr im Oktober bei mir auch die Krankheit Endometriose diagnostiziert , damals stand ich kurz vor dem Nieren versagen. Die Endometrioseherde waren großflächig in meinem Bauchraum verteilt. Ich wurde in dem Zeitraum von Oktober 2014 bis Januar 2015 viermal operiert. In dieser Zeit merke ich, dass die Krankheit Endometriose viel verbreitet ist, aber sie nur wenige Menschen kennen.

Endometriosepatientinnen haben es im Alltag nicht leicht, zu den starken Schmerzen kommt auch eine große seelische Belastung. Frauen die unter dieser Krankheit leiden, werden oft als Hypochonder dargestellt, weil man die Krankheit so schlecht diagnostizieren kann. Da diese Krankheit kaum bekannt ist, erhalten Endometriosepatientinnen im Berufleben nur wenig Verständnis.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Endometriosepatientinnen mehr Verständnis in der Gesellschaft erhalten würden und die Krankheit an Bekanntheit gewinnt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer,

    seit der Petition 'Endometriose, eine viel verbreitet gynäkologische Krankheit, die kaum einer kennt' ist schon viel Zeit vergangen. Ich hoffe, Sie können sich noch an die Petition erinnern. Es ging darum die Krankheit Endometriose in eine emotionale Geschichte zu verpacken und den Menschen näher zu bringen.

    Folgende Neuigkeit kann ich Ihnen mitteilen, ein Drehbuch ist Anfang dieses Jahres fertig geworden.

    Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einer Produktionsfirma. Wenn ich eine Produktionsfirma gefunden habe, werde ich es Ihnen mitteilen.

    Viele Grüße
    Ulrike Herrmann

  • Liebe Unterstützter,
    mit Benjamin Herrmann bin ich leider nicht zusammen gekommen, aber er hat mit eine Liste mit Produktionsfirmen zukommen lassen, die ich zurzeit anschreibe. Ich halte Sie weiter auf dem Laufen.
    Viele Grüße
    Ulrike Herrmann

  • Liebe Unterstützer,

    ich hatte einen kurzen E-Mail wechsel mit Benjamin Herrmann. Er hatte leider noch keine Zeit sich mit der Petition zubefassen. Ich werde an der Sache ranbleiben.

    Viele Grüße
    Ulrike Herrmann

Pro

Boaaaahhh wenn ich so Kommentare lese. Bekomme ich das blankes Kotzen. Ich lebe selbst seit 99 mit dieser Krankheit und bin heute mit 35 Rentnerin. 2011 wäre an bei mehreren Operation fast gestorben. Jetzt lebe ich mit einem chronischen Platzbauch und einem Stoma aber klar ich bilde mir diese Krankheit nur ein. Jeden Monat leide ich aufs neue an starken Unterleibschmerzen. Nehme Morphium und dann muss man sich son Kommentar rein ziehen. Echt widerlich. Jeder kann froh sein wenn er Gesund ist.

Contra

Ich leide an chronischem Schwanzsausen - einer Krankheit welche auch nahezu unbekannt ist. Starte ich deswegen gleich ne Petition oder renne mit offener Hose durchs Büro?