Der CDA-Kreisverband Salzgitter (Kreisvorsitzende Stefani Steckhan) setzt sich mit Unterstützung der CDU Salzgitter für den Erhalt der Pestalozzischule (Förderschule Lernen) ein.

Eine Schließung der Förderschule ist zurzeit nicht hinnehmbar. Die Unterzeichner dieser Petition fordern eine erneute Abstimmung im Hinblick auf die dargelegte Problematik in der Begründung.

Hinweis: Alle Daten werden vertraulich und nur zu diesem Zweck verwendet.

Begründung

Die Landesregierung hat beschlossen, dass Kommunen als Schulträger noch bis zum Beginn des Schuljahres 2022/23 Schüler der Klasse 5 in die Förderschulen für Lernen aufnehmen dürfen.

Da die Schulsituation innerhalb der Stadt Salzgitter schon sehr angespannt ist, dürfte eine vorzeitige Schließung der Pestalozzischule für erhebliche Probleme bei der von anderen Parteien angestrebten Inklusion bedeuten.

Inklusion ist gut, wichtig und richtig, sollte aber mit Augenmaß betrieben werden. Zu einer gut umgesetzten Inklusion gehören u.a. mehr Personal und vor allem kleinere Klassengrößen. Beides sehen wir in naher Zukunft nicht als gegeben an.

Die Betreuung der Kinder mit Förderbedarf darf nicht unter der Schließung einer Förderschule Lernen leiden.

Es gibt in anderen Bundesländern inzwischen viele Fälle von Kindern, die nicht mehr beschulbar sind und daheim bleiben müssen, weil sie von Regelschulen nicht aufgenommen werden. Dies ist nicht im Interesse eines Kindes mit Förderbedarf und auch selbstverständlich nicht im Interesse der Eltern. Betroffene Eltern müssten dann unter Umständen ihren Arbeitsplatz aufgeben, um das Kind selbst zu betreuen. Dem Kind würde die Gemeinschaft der anderen Mitschüler fehlen. Es stellt jetzt schon ein Problem dar, wenn in Förderschulen die Einzelfallbetreuung erkrankt. In solchen Fällen müssen Eltern fragen, ob sie das Kind trotzdem zur Schule bringen dürfen. So etwas ist im Berufsalltag für die Eltern nicht hinnehmbar.

Die Kreisvorsitzende des CDA-Kreisverbandes Salzgitter, Stefani Steckhan, hat sich mit betroffenen Eltern und Lehrern mehrfach unterhalten. Es wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass sie die Schließung der Pestalozzischule als nicht hinnehmbar ansehen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Stefani Steckhan aus Salzgitter
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer,

    danke für die bisherige Unterstützung. Es wäre eine große Hilfe, wenn die Petition noch mal im Freundes- bzw. Bekanntenkreis verbreitet werden könnte.

    Wie man dem Bericht von Regionalsalzgitter.de vom 17.09.18 entnehmen kann, hätte die Schließung der Pestalozzischule auch für das Umland eine Bedeutung.
    "Die Anzahl der Förderschulen ist gering. Eine Schließung der Pestalozzischule in Salzgitter könnte weitreichende Folgen haben, auch über die Stadtgrenzen hinaus.
    So besuchen Kinder aus der Samtgemeinde Baddeckenstedt (Landkreis Wolfenbüttel) bislang ebenfalls die Förderschule in Salzgitter. Der Kreistag Wolfenbüttel hat bereits geprüft, ob die betroffenen Schüler alternativ eine Förderschule in Hildesheim besuchen können. Die dortige Anne-Frank-Schule wurde jedoch ebenfalls schon zum 31. Juli 2018 geschlossen. Dies könnte zur Folge haben, dass im Landkreis Wolfenbüttel die Schulbezirke zukünftig neu aufgeteilt werden müssten."
    regionalsalzgitter.de/pestalozzi-schule-cda-sammelt-unterschriften-gegen-schliessung/

    Umso wichtiger ist es, dass wir uns die letzten zwei Tage noch mal gemeinsam stark machen.
    Danke für die Unterstützung.
    Stefani Steckhan

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.