Welfare

Erhalt der Zufahrt zur Natorampe Biebesheim am Rhein

Petition is directed to
Ordnungsbehörde Biebesheim
493 Supporters 37 in Biebesheim am Rhein
Collection finished
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wie durch einen Zeitungsartikel am 16.06.2020 bekannt wurde, erhebt die Gemeindeverwaltung Biebesheim eine komplette Sperrung der NATO-Rampe in Biebesheim am Rhein vom 19.06.2020 bis aktuell zum 16. August 2020.

http://www.biebesheim-am-rhein.de/sites/gensite.asp?SID=cms100520171034489147912&Art=5004

Diese Regelung erachten wir als übermäßig und unverhältnismäßig gegenüber der Allgemeinheit.

Wir schlagen hiermit vor die Sperrung wieder aufzuheben und anstatt ein komplettes Parkverbot auf dem Zufahrtsweg und in der Rampen Zone zu errichten. Der vorhandene Parkplatz in kurzem Abstand zum Ufer hat Platz für mehr als 30 Fahrzeuge inkl. Bootsanhänger. Dies würde ausrechen damit in der weitläufigen Uferzone am Rhein auch alle Abstands und Hygiene-regeln eingehalten werden.

Reason

  • Grund hierfür sei der übermäßige Tourismus am Rhein und Missachtung der Parkzonen.

  • Es ist Fakt das durch die Missachtung einzelner an den letzten Wochenenden die Situation überhand genommen hat und es mitunter auch einer Gefährdung von Personen gegeben hätte, wenn ein Notfall eingetreten wäre. Dies ist aber zum Glück nicht geschehen.

  • Aufgrund der Situation hat die Gemeinde Biebesheim vor einiger Zeit Parkverbots Schilder an einer Fahrbahnseite aufgestellt, jedoch wurde ohne weiteres abwarten auf Besserung der Situation jetzt eine komplette Sperrung erwogen. Dies halte Ich für übermäßig und überzogen.

  • Ich bitte deshalb die Gemeindeverwaltung Biebesheim ihre Entscheidung zu überdenken, da hiermit die gesamte Freiheit aller Boots, Jetski, und Wassersportler beeinträchtigt wird und Sie in Zukunft keine Möglichkeit haben werden Ihrer Freizeitaktivität nachzugehen.

Thank you for your support, Sebastian Schurr from Stockstadt
Question to the initiator

News

Möchte alle Wassersportfreunde aufrufen: Wie wäre es, wenn wir alle der Gemeinde Biebesheim ein Freundschaftsangebot machen? Zur weiteren uneingeschränkten Nutzung der Natorampe zahlt jeder von uns einen kleinen Beitrag in Form einer Jahresspende von ca. 300 euro pro Jahr. Das ist nicht viel, weniger als 30 euro pro Monat. Mit dem Geld könnte die Gemeinde als Ausgleich für unseren Spass andere Naturschutz-Projekte in ihrer Gemarkung ins Auge fassen. Geld kann unter Umständen bekanntlich sehr beruhigend wirken. Die kleinen Wadenbeißer, die es dann noch geben sollte, haben sowieso nicht allzuv

Der ohrenbetäubende Lärm von hochtourigen Motorbooten sowie vor allem von Jetskis (selbst Fluglärm kann hier vor Ort da nicht mithalten) ist ein ständiges Ärgernis 5 km Flussauf u. ab. Vor allem an Wochenenden, wo viele Leute NATURGEMÄSSE ERHOLUNG suchen. Die sogenannten motorisierten "Wassersportler" fühlen sich ihrer "Freiheit" beraubt - allenfalls ihrer Rücksichtslosigkeit gegenüber Tier, Natur sowie der meisten, über 90% ruhesuchenden Spaziergänger und Anlieger. Es gibt schon genug schädigenden Umweltlärm in einer Industriegesellschaft! Bitte ein ständiges Verbot der Zufahrt umsetzen!

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international