Die Stadtverwaltung will den seit über 100 Jahren bestehenden Kindergarten Saibenstraße in Tübingen Derendingen aufgeben. Grund dafür ist die Umwandlung der örtlichen Ludwig-Krapf-Grundschule in eine Ganztagessschule. Der erhöhte Platzbedarf für Mensa und Nachmittagsbetreuung erfordert zusätzliche Räumlichkeiten. Statt an der renovierungsbedürftigen Schule die erforderlichen Erweiterungsmaßnahmen nachhaltig vorzunehmen, hat sich die Stadtverwaltung entschlossen eigene Übergangslösungen zu erarbeiten. Diese sieht vor, den Kindergarten Saibenstraße ab dem Schuljahresbeginn im September 2015 für ca. 100 Schulkinder zu nutzen. Die Kindergartenkinder wären gezwungen in ein kleineres Gebäude des Kinderhauses „Alte Mühle“ umzuziehen und ihren traditionsreichen, einzigartig gelegenen Kindergarten am Ortsrand von Derendingen zu verlassen. Wir Eltern stellen uns unter einer professionellen Ganztagesbetreuung etwas anderes vor, als eine Notlösung für Schule, Hort und Kindergarten. Immerhin müssten alle drei Gebäude umgebaut werden. Die Informationspolitik der Stadtverwaltung hat zu Entrüstung und Enttäuschung bei uns Eltern geführt, denn bisher wurden wir Eltern aus der Saibenstraße an der Entscheidungsfindung nicht beteiligt.

Wir befürchten, dass die zeitliche Terminnot zu einer unzureichenden Überprüfung alternativer Lösungsmodelle geführt hat und letztlich der Kindergarten Saibenstraße leichtfertig geopfert werden soll.

Wir kämpfen um den Erhalt des Derendinger Traditionskindergartens Saibenstraße und bitten Sie uns zu unterstützen!

Begründung

Wir möchten, dass Sie uns unterstützen, damit 1. die Kinder ihren geliebten Kindergarten behalten können. 2. wir Eltern weiterhin die freie Wahl bei der Betreuungsart unserer Kinder haben und die Vielfalt der Betreuungsangebote erhalten bleibt. 3. keine Steuergelder für drei Umbaumaßnahmen vergeudet werden, wenn das Ziel auch mit einer nachhaltigen Gesamtlösung erreicht werden kann. 4. keine Fehlentscheidungen aus zeitlicher Terminnot entstehen und es zu einer wohlüberlegten Überprüfung alternativer Lösungsmodelle kommen kann. 5. die Stadtverwaltung in dieser Sache so nicht weiterverfahren kann und ihre Informationspolitik verbessern muss. 6. ein traditionsreiches über 100 jähriges Dorfmerkmal von Derendingen nicht einfach so verschwindet. 7. die Wünsche aller Interessensgruppen (Kindergarten, Schule und Hort) mehr Gehör und Berücksichtigung erhalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Wer den Kindergarten Saibenstrasse mit den Augen eines Kindergartenkindes sieht, der versteht sofort, warum er nicht aufgegeben werden darf! Der wunderschöne und ursprüngliche Garten regt die Kinder in ihrem Spiel zu Kreativität an und bietet den unterschiedlichen Persönlichkeiten entsprechend vielfältige Möglichkeiten den Kindergartenalltag zu gestalten. Leider spielen diese Argumente für die Tübinger Stadtverwaltung jedoch keine Rolle! Die Massenunterbringung unserer Kinder in immer größeren Kinderhäusern wird der Bildungsvielfalt vorgezogen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.