• Von: Martin Maschek mehr
  • An: Bürgermeisterin Anita Meinelt
  • Region: Moosburg mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 454 Unterstützer
    312 in Moosburg an der Isar
    Sammlung abgeschlossen

Erhaltung des Ufers am Amperüberleitungskanal in Moosburg

-

Wie einige schon mitbekommen haben, wurde letzte Woche am Amperüberleitungskanal mit der Abholzung begonnen.
Wir haben heute von einem Nachbar erfahren, dass die Stadtwerke den Kanal mit Wasserbausteinen auslegen werden und das Ufer mit Trockengras, ohne Busch und Baumbewuchs, bepflanzen wollen.
Der Nachbar steht mit den Stadtwerken in Kontakt und diese würden über die komplette Abrodung nochmal nachdenken, wenn genug Anwohner gegen dieses Vorhaben sind.
Bitte helft uns das Kanalufer zu retten.

Begründung:

An erster Stelle ist es uns wichtig, die natürliche Vegetation zu erhalten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Moosburg, 05.10.2015 (aktiv bis 11.10.2015)


Neuigkeiten

Hallo zusammen, wir möchten uns bei allen die diese Petition unterstützt haben bedanken. Es wurde schon einiges erreicht. Jetzt gilt es weiter am Ball zu bleiben. Am nächsten Montag, 19.10., 19:00 Uhr, ist Bauausschuss-Sitzung im Sitzungssaal des Feyerabendhauses ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wenn schon Leute aus Österreich: Stockerau: Schulz Claudia Wien: Nicht öffentlich , Nicht öffentlich USA: Miami: Jürgen Pidhorjanskyi diese Pedition unterstützen, Leute die nicht wissen wo Moosburg, geschweige der Amper-Überleitungskanal ist, dann sieht ...

PRO: Eins gute Idee die Bepflanzung zu retten, die Mehrkosten müssen aber von den Anwohner getragen werden. Das sollte aber kein Problem sein da die Anwohner auch Nutznießer sind.

CONTRA: Es ist immer sehr einfach Stimmung gegen ein Projekt zu machen, frei nach dem Motto "Ich bin dafür dass ich dagegen bin" oder "Schaut Ihr mal was gebaut wird und ich sammle schon man Unterschriften dagegen". Meiner Meinung nach ist das Grundübel, dass ...

CONTRA: Vor graumer Zeit stand das Thema Hundepension am Amperüberleitungskanal auf der Tagesordnung. Ich hätte diese Geschäftsidee als Hundehalter befürwortet. Die Anwohner des Amperüberleitungskanals sind dagegen Sturm gelaufen und haben Unterschriften gesammelt. ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink