Wegen der ersatzlosen Kündigung der Trainingshalle für über 60 Kinder und Jugendliche vom SC Berlin e.V. Karate-Do aus Berlin Weißensee wegen Sanierungsarbeiten, welche im Sommer 2018 beginnen, haben die Kinder und Jugendlichen keine Trainingssmöglichkeiten mehr.

Deswegen fordern wir von der Bezirks-und Senatsverwaltung eine Ausweichmöglichkeit in der Nähe der neuen Schule mit vergleichbaren Trainingszeiten rechtzeitig einzurichten.

Begründung

Damit die Kinder und Jugendlichen weiterhin ihren Sport betreiben können, welcher maßgeblich zu der Erhaltung ihrer Gesundheit beiträgt (Karate ist ein von der WHO anerkannter Gesundheitssport), ihr Selbstvertrauen und Selbstbehauptung stärken können, das soziale Netzwerk erhalten und weiter ausgebaut wird, sie weiterhin ihre Techniken für die Selbstverteidigung und Notwehr erlernen können suchen wir händeringend nach einer neuen Trainingshalle.

Die Ausweichung auf andere Vereine ist weder von den Kindern noch von den Eltern gewünscht, weil nach 23 Jahren ein sehr großes Vertrauensverhältniss zum Trainer besteht welcher nicht einfach so zu ersetzen ist. Weil der Schulsport nicht ausreichend ist, ist dieses Training für die geistige und körperliche Entwicklung sehr wichtig und stellt eine sinnvolle Beschäftigung in der Freizeit dar.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    zuerst möchte ich Euch vielmals für die Unterzeichnung/Unterstützung dieser Petition danken. Wir haben uns über jede einzelne Unterschrift sehr gefreut.
    Ich werde diese Petition allerdings nicht bei dem Bezirksamt Pankow einreichen, weil der SC Berlin e.V. einen Vorschlag für die Nutzung einer öffentlichen Sportanlage des
    Bezirks Pankow (RoelkeStr./Langhansstr.) für eine ungenutzte sanierte Halle mit guten Trainingszeiten bekommen hat. Zudem stehen Räumlichkeiten in der Tanzwerkstatt-nolimit zur Verfügung. So kann das Training für die Karate-Kids weiterhin stattfinden. :-)

    Viele Grüße
    Tina Ackermann

  • Liebe Unterstützer,
    die Karate-Kids der 1 - 4. Klasse werden aller Voraussicht nach noch vor den Sommerferien in die neue Schule in der Falkenberger Straße umziehen, was dazu führt das die Gruppen auseinander gerissen werden. Darum bitten wir Euch inständig darum, diese Petition an alle anderen Eltern, Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, Kollegen und Nachbarn mit der Bitte um Unterschrift, weiterzuleiten.
    Für Eure Unterstützung danken wir Euch vielmals im Voraus.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.