Region: Germany
Success
Traffic & transportation

Fahrtauglichkeitsprüfung (Beweglichkeit, Reaktion) alle 5 Jahre

Petitioner not public
Petition is directed to
Parlament
86 Supporters 86 in Germany
Petition has contributed to the success
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Wir fordern eine regelmäßige Überprüfung der Fahrtauglichkeit von Führerscheininhabern hinsichtlich Beweglichkeit, Reaktionsfähigkeit und Kenntnis der Straßenverkehrsordnung.

Reason

Jeder kennt diese Situation: Rentner in hohem Alter, die kaum noch laufen können, setzen sich ans Steuer, gurken als Verkehrshinderniss mit 20 durch die 50er Zone, weil sie kein Gefühl mehr für die Geschwindigkeit haben oder den Verkehr nicht überblicken können und verursachen einen Unfall nach dem anderen. Nach der aktuellen Rechtslage kann ihnen erst der Führerschein abgenommen werden, wenn ein entsprechender Personenschaden verursacht wurde, was in vielen Fällen auf Gutdeutsch bedeutet: Sie müssen erst einen tot fahren, bevor man ihnen den Führerschein abnimmt. Und das ist ein Zustand, eine unnötige Gefahr im Straßenverkehr, die wir nicht länger akzeptieren sollten!

Wer nicht mehr angemessen reagieren kann, weil er alkoholisiert ist, darf sich nicht hinters Steuer setzen - genauso sollte jemand, der nicht mehr angemessen reagieren kann, weil er zu alt ist, sich nicht mehr hinters Steuer setzen dürfen!

Da bei Vorschlägen für Fahrtauglichkeitstests ab 60 ja immer gleich von Altersdiskriminierung die Rede ist, fordern wir eine regelmäßige Überprüfung aller Führerscheininhaber im Abstand von 5 Jahren hinsichtlich Reaktionsfähigkeit und Beweglichkeit.

Denn wer körperlich nicht mehr in der Lage ist, einen Schulterblick zu machen und dessen Reaktionsfähigkeit nicht mehr ausreicht, um das Überfahren eines auf die Straße laufenden Kindes zu verhindern, der ist nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für andere und hat hinterm Steuer nichts mehr zu suchen!

Zudem sollten in einer kurzen praktischen Prüfung getestet werden, ob der Fahrer die Grundlagen der Straßenverkehrsordnung noch beherrscht, denn inzwischen scheinen das Benutzen eines Blinkers beim Spurwechsel, Abbiegen oder Kreisverkehr verlassen (was z.B. für Fahrradfahrer lebensrettend sein oder auf der Autobahn schlimme Unfälle verhüten kann) oder die Einhaltung des Rechtsfahrgebots auf der Autobahn nur noch ein seltenes Hobby unter den Führerscheininhabern zu sein.

Eine komplette Führerscheinprüfung inklusive Theorieprüfung alle 5 Jahre, wie hier schon vorgeschlagen wurde, halten wir allerdings für unnötig, da dies zu viel Aufwand und Kosten mit sich zieht und die Fragen teilweise sowieso ziemlich absurd sind - deshalb sollte keiner seinen Führerschein verlieren.

Das Augenmerk sollte auf den wichtigen Grundlagen sowie der Überprüfung der körperlichen Verfassung, sprich der ausreichenden Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit liegen.

Thank you for your support

News

Die Einführung einer regelmäßigen Überprüfung der Fahrtauglichkeit von allen Führerscheininhabern kann auch dazu führen bzw. beitragen, daß jede(r) selbst die dazu notwendigen Fähigkeiten reflektiert - und eventuell sich selbst (mehr) darum kümmert, dies auch langfristig zu erhalten. Wichtig ist, daß es eine allgemeingültige Regelung gibt

Führt zu einer erheblichen zusätzlichen finanziellen Belastung.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now