Region: Germany
Family

Familien unterstützen – Coronahilfen für Familien bei Kinderbetreuung!

Petition is directed to
Bundesregierung
3,335 3,335 in Germany
Collection finished
  1. Launched January 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Landeselternvertretung Thüringen fordert: 

Staatliche steuerfinanzierte Lohnfortzahlung für Eltern während der Kinderbetreuung wegen Schließungen von Schule oder Kita, Wechselunterricht oder Befreiung von der Präsenzpflicht

Werden Schulen oder Kitas kurzzeitig geschlossen oder gehen in den Wechselmodell, muss es für Eltern möglich sein, ihre Kinder zu Hause zu betreuen und dabei finanziell nicht schlechter gestellt zu werden.

Zahlung von Kinderkrankengeld bei Krankheit und Quarantäne ohne zeitliche Begrenzungen

Derzeit ist die Zahlung von Kinderkrankengeld auf 30 Tage pro Jahr begrenzt (Programm läuft aus, vor der Pandemie 10 Tage pro Elternteil). Das reicht in der Pandemie nicht aus.

Kinderkrankengeld zur Betreuung und Versorgung auch älterer Kinder (über 12 Jahre)

Die Abwägung zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist auch immer eine Abwägung zwischen Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und erhöhter psychischer Belastung. Auch ältere Kinder dürfen im Distanzunterricht, bei Quarantänen oder während des häuslichen Lernens im Wechselunterricht nicht allein gelassen werden. Eltern brauchen hier finanzielle Absicherung.

Kindergeld-Sonderzahlung

Aufgrund der erhöhten Kosten infolge des Distanzunterrichts ist diese Ausgleichszahlung notwendig.

Diese Forderungen müssen schnell beschlossen und unbürokratisch umgesetzt werden. Familien dürfen nicht allein gelassen werden und brauchen derzeit besondere Unterstützung!

Reason

Familien unterstützen – Coronahilfen für Familien bei Kinderbetreuung! 

Das neue Jahr beginnt mit einer verschärften Corona-Situation: Experten raten zu mehr Sicherheit, der Gesundheitsschutz der Kinder muss wieder in den Vordergrund treten.

Die Abwägung über Sicherheit versus Präsenzunterricht treibt Familien an den Rand des Machbaren: Eltern müssen bei Wechsel- oder Distanzunterricht erneut Kinderbetreuung, Job und Alltag koordinieren und absichern. Nicht besser ergeht es Eltern, wenn die Kita geschlossen ist oder sie Kinder des individuellen Schutzes wegen vorübergehend zu Hause betreuen wollen.

Die Betreuung ihrer Kinder darf für Familien nicht in finanzieller Notlage enden. 

News

Familien und insbesondere Kinder mussten sich seit Beginn der Pandemie den Interessen anderer unterordnen. Das zeigt sich auch beim sogenannten Distanzunterricht. Einige Lehrer sind nur noch per E-Mail oder gar nicht erreichbar. Sie sind somit für ihre Schüler kein täglicher Ansprechpartner mehr. Eltern werden zunehmend in die Schulbildung ihrer Kinder eingebunden. Deshalb sind neue Konzepte gefragt, um Familien v.a. in Phasen des Home-Schoolings besser zu unterstützen.

Kinder und Jugendliche gehören in die Schule. Oberstes Ziel sollte es daher sein, alle Schulen in die Lage zu versetzen, ihren Aufgaben nachzukommen. Das bedeutet, Lehrern eine sichere Wirkungsstätte zu ermöglichen. Schüler und Lehrer müssen sich regelmäßig testen lassen. Es braucht mehr Lehrer an den Schulen, die Krankheits-bedingte Ausfälle puffern können. Lüftungsanlagen müssen mittelfristig zum Standard gehören. Wenn das vordergründig realisiert wird, braucht es keine Coronahilfen für Familien mehr. Der Staat in Form der Schule nimmt seine Aufgaben wahr und Eltern können wieder arbeiten.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now