Region: Germany
Family

Familien unterstützen – Coronahilfen für Familien bei Kinderbetreuung!

Petition is directed to
Bundesregierung
3.212 Supporters 3.212 in Germany
6% from 50.000 for quorum
  1. Launched 03/01/2022
  2. Time remaining > 4 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Pro

What are arguments in favour of the petition?

Familien und insbesondere Kinder mussten sich seit Beginn der Pandemie den Interessen anderer unterordnen. Das zeigt sich auch beim sogenannten Distanzunterricht. Einige Lehrer sind nur noch per E-Mail oder gar nicht erreichbar. Sie sind somit für ihre Schüler kein täglicher Ansprechpartner mehr. Eltern werden zunehmend in die Schulbildung ihrer Kinder eingebunden. Deshalb sind neue Konzepte gefragt, um Familien v.a. in Phasen des Home-Schoolings besser zu unterstützen.

Source: eigene Meinung
1 Counterargument Show
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Kinder und Jugendliche gehören in die Schule. Oberstes Ziel sollte es daher sein, alle Schulen in die Lage zu versetzen, ihren Aufgaben nachzukommen. Das bedeutet, Lehrern eine sichere Wirkungsstätte zu ermöglichen. Schüler und Lehrer müssen sich regelmäßig testen lassen. Es braucht mehr Lehrer an den Schulen, die Krankheits-bedingte Ausfälle puffern können. Lüftungsanlagen müssen mittelfristig zum Standard gehören. Wenn das vordergründig realisiert wird, braucht es keine Coronahilfen für Familien mehr. Der Staat in Form der Schule nimmt seine Aufgaben wahr und Eltern können wieder arbeiten.

1 Counterargument Show
    Sorry – Fehlerteufel! Der Beitrag ist "falsch gelandet"!

Sorry – Fehlerteufel! Ich wollte meinen Beitrag (Auch wenn Präsenzunterricht wünschenswert wär…. ) eigentlich als Antwort auf den Beitrag vorher (Kinder und Jugendliche gehören in die Schule ….) posten. Aber da ich den Beitrag erst mal in Word geschrieben hatte, ist er nun leider „falsch gelandet“. Vielleicht kann die Moderation das reparieren? In jedem Fall möchte ich nicht als jemand dastehen, der gegen Hilfe für Eltern plädiert. Denn gerade weil ich der Ansicht bin, dass unsere Kinder (leider) demnächst wieder in großer Zahl daheim landen, bin ich natürlich für Hilfe für die Eltern.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Präsenzunterricht ist wünschenswert, wird aber (angesichts der Ansteckungsquoten bei Omikron) nicht realisierbar sein!

Auch wenn Präsenzunterricht gut wäre, kann das Ziel m.E. nicht erreicht werden. Man kann zwar die Schule „offen halten“. Aber was hilft das, wenn die halbe Klasse und viele Lehrer krank oder in Quarantäne sind?! Ältere Lehrer lassen sich oft einfach aus Panik vor Ansteckung krankschreiben. M.E. verständlich! Mehr jüngere Lehrer kann man nicht aus dem Hut zaubern. Es ist sogar so, dass viele Lehrer (ich auch), die bisher schlecht bezahlt im schulischen Randbereich ohne feste Stelle tätig waren, diesen Job wegen Corona aufgaben. Denn für 500 Euro/Monat riskiere ich nicht mein Leben!

1 Counterargument Show
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now