Region: Hesse
Construction

Feld statt Beton! Stoppt das Bauvorhaben der Stadt Frankfurt für den Erhalt von Natur und Klima

Petition is directed to
Ministerpräsident Volker Bouffier
16.701 Supporters 15.891 in Hesse
Petition recipient did not respond.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Filed on 21 Oct 2019
  4. Dialogue
  5. Failed

Für den Erhalt des Feldes kämpfen – die Betonorgie stoppen!

Unser Ziel ist es den Boden im Grenzgebiet von Taunus und Frankfurt als Fläche für Landwirtschaft und Naherholung, Klimaschutz und regionaler Nahrungsversorgung zu erhalten, die Bewahrung der Lebensqualität zu sichern und den Beton-Wahn zu stoppen. Die Initiative setzt sich gegen die von der Stadt Frankfurt geplante „städtebauliche Entwicklungsmaßnahme“ (SEM) zur Wehr. Die bisher noch landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen den Frankfurter Stadtteilen Niederursel, Nordweststadt und Praunheim einerseits und den entlang dem Verlauf der A5 westlich gelegenen Flächen zwischen den Städten Oberursel-Weißkirchen und Steinbach andererseits, insgesamt eine etwa 550 ha große Fläche, sollen bebaut werden.

Reason

„Wachstum, Wachstum über alles“ war die mittlerweile überholte Heilsbotschaft der 1990er Jahre!

Heute ist Natur und Umwelt das zentrale Zukunftsthema. Um Wachstum zu steigern, möchte die Stadt Frankfurt mit ihren Plänen nicht nur Klima- und Landschaftsschutzgebiete und wertvolle Agrarflächen unwiederbringlich zerstören, es soll auch in uns allen das verdrängt werden, was wir über die Endlichkeit und die Verletzbarkeit unseres Planeten gelernt haben.

Damit widersprechen wir dem Bauvorhaben der Stadt Frankfurt entschieden: Umweltpolitik ist längst Gesellschaftspolitik und damit eng verbunden mit einer neuen Kultur des solidarischen Zusammenlebens, ausgehend von den ökologischen Grenzen des Wachstums. Ökologie ist untrennbar von der Gerechtigkeitsfrage und impliziert soziale Zielsetzungen. Es geht nicht um Wohnen allein, es geht auch um lebenswertes Wohnen.

Die Stadt Frankfurt will sich rigoros über Natur - Landschaft - Klimaschutz, Tierleben und das Bürgerinteresse mit ihrem Planvorhaben hinwegsetzen und die Ackerflächen für immer brutal zerstören. Dagegen wehren wir uns entschieden!

Thank you for your support, Heimatboden Frankfurt from Oberursel
Question to the initiator

News

  • Obwohl das Vorhaben in der gesamten Region auf starke Widerstände stößt, plant die Stadt Frankfurt munter weiter, ohne die Kritiken und einen entgegenstehenden Beschluss der Regionalversammlung auch nur ansatzweise zu würdigen ‼️
    Fazit :
    Nach der krachenden Wahlniederlage ist Mike Josef SPD angezählt. Die Frankfurter Grünen haben ihn im Amt rückbestätigt. Das ist völlig unverständlich nach allem, was geschehen ist. Eine zügige personelle Neuaufstellung hätte Frankfurt gut getan!

  • Die Immobilienzeitung jubelt! Die Frankfurter Lokalmedien berichten der Bevölkerung gemäß der neuen Diktion von mehr grünen Dächern, begrünten Hochhäusern, weniger Autos, mehr grün auf öffentlichen Plätzen. In Wirklichkeit plant Frankfurt unter der Ägide der Frankfurter Grünen eine gigantische Umweltzerstörung, das Betonieren eines ganzen Landstrichs, riesige Veränderungen, große Verkehrshubs an der A5, die in der Realität einen Ausbau des Verkehrs in nie dagewesenem Masse bedeuten.

    Unter dem Motto: ein neues Frankfurt gestalten und in betont fröhlicher Stimmung haben die neue Frankfurter "V" oder "Wohlfühl" - oder Europakoalition einen Vertrag unterzeichnet der viel Zündstoff bietet:

    Unterm Strich Spatenstich ?!
    Wir meinen : NEIN... further

  • Die Immobilienzeitung jubelt! Die Frankfurter Lokalmedien berichten der Bevölkerung gemäß der neuen Diktion von mehr grünen Dächern, begrünten Hochhäusern, weniger Autos, mehr grün auf öffentlichen Plätzen. In Wirklichkeit plant Frankfurt unter der Ägide der Frankfurter Grünen eine gigantische Umweltzerstörung, das Betonieren eines ganzen Landstrichs, riesige Veränderungen, große Verkehrshubs an der A5, die in der Realität einen Ausbau des Verkehrs in nie dagewesenem Masse bedeuten.

    Unter dem Motto: ein neues Frankfurt gestalten und in betont fröhlicher Stimmung haben die neue Frankfurter "V" oder "Wohlfühl" - oder Europakoalition einen Vertrag unterzeichnet der viel Zündstoff bietet:

Ein Contra-Argument lautet:" Die Landwirtschaft ist sogar Deutschlands größter Flächennutzer und schadet der Umwelt auf höchstem Maße." Ich bin entsetzt! Wovon lebt diese Person? Muss sie nicht essen und trinken? Baut sie sich alles, wirklich alles, im eigenen Garten an? Kauf sie niemals Lebensmittel im Supermarkt? Auch Biobauern können nicht komplett ohne Chmie auskommen! Mir scheint, es geht langsam vielen Menschen der Gedanke verloren, dass wir Landwirtschaft benötigen und sie glauben egal, ich kaufe doch eh alles im Supermarkt. Über diese Entwicklung bin ich sehr traurig.

Es sind die Selben, die von Mietwucher, Mietpreisbremse und bezahlbarem Wohnraum reden. Wo soll der Wohnraum denn herkommen, aus dem Weltall? Selbst, wenn es alternative Bauplätze gibt, kämen andere, denen das auch wieder nicht passt. Man kann es halt nicht allen recht machen.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now