„Mehr Lehrkräfte für die Zukunft unsere Kinder. Wir fordern die Einstellung von 8.000 zusätzlichen Lehrkräften.“



In NRW fallen derzeit durchschnittlich 10% des Unterrichts aus. Im Vergleich zu allen anderen Bundesländern, liegen die Kinder in NRW im Bildungsnetz auf einem der letzten vier Plätze. Um den dauerhaften Unterrichtsausfall zu reduzieren und unsere Kinder auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss zu unterstützen, fordern wir mit dieser Petition, die Einstellung von 8.000 weiteren Lehrkräften an Schulen in NRW. 



Aufgrund der Umsetzung von Inklusion und Integration ist es wichtiger denn je, genügend Lehrkräfte auszubilden und einzustellen.



Vor allem in den mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern sowie in den Fächern Deutsch als Zweitsprache (DAZ) und Deutsch als Fremdsprache (DAF) fehlen gut ausgebildete Fachlehrer.

Bitte unterstützen Sie diese Petition. 
 Unterschreiben Sie! 
 Vater, Mutter, Oma, Opa, Tante, Onkel, Nachbarn – Jede Stimme zählt!
 Leiten Sie diese Petition weiter, machen Sie sie publik.



Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung.

Begründung

Thesenpapier

  1. Fehlendes Lehrpersonal
 In NRW werden zu wenige Lehrerstellen ausgeschrieben um den wachsenden Bedarf in den Ballungszentren zu decken. Ländliche Regionen verzeichnen einen starken Fachlehrermangel aufgrund der Pensionierungswelle. Der Landesrechnungshof beziffert die Anzahl der fehlenden Stellen in NRW Anfang 2015 mit 3.500. Diese Zahl ist jedoch längst überholt.



  2. Unterrichtsausfall
 Um 100% Unterricht gewährleisten zu können, benötigt eine Schule eine Personalabdeckung von mindestens 105%, damit die Abwesenheitszeiten von Lehrern durch z. B. Krankheit, Elternzeit, Fortbildung etc. aufgefangen werden können und kein Unterricht ausfällt. In NRW liegt die Abdeckung in Großstädten bei durchschnittlich 95%. Dies bedeutet, dass grundsätzlich 10% des Unterrichts ausfallen.

 (105% Soll-Abdeckung - 95% Ist-Abdeckung = 10% Unterdeckung)



  3. Überfüllte Schulen 
Laut Landesvorgabe liegt der empfohlene Schulfrequenzrichtwert (Klassengröße) in Grundschulen bei 22,5 und in weiterführenden Schule bei 26 Kindern. Fakt ist, dass in den meisten Klassen durchschnittlich 30 Kinder sitzen.



  4. Schwache Schulkompetenzen der Schüler Hochschulen, Ausbildungsbetriebe, Industrie-, Handels- und Handwerkskammern 
bemängeln seit Jahren fehlende Kompetenzen der Schulabgänger/innen, hervorgerufen durch massive Unterrichtsausfälle.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Berit Zalbertus aus Düsseldorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition,

    Mitte April endete die Zeichnungsphase unserer Petition "Gebt uns mehr Lehrkräfte! Es geht um die Zukunft unserer Kinder!". Insgesamt konnten wir 13.742 Unterschriften sammeln, davon etwa 12.000 in Nordrhein-Westfalen. Erneut möchte ich mich für Ihre Unterstützung bedanken und Sie auch weiterhin über die nun folgenden Schritte auf dem Laufenden halten. Geplant ist die zeitnahe Übergabe der Petition an das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW durch den Vorstand der Elternschaft Düsseldorfer Schulen (EDS). Einen Termin zur Übergabe der etwa 300 Seiten starken Unterschriftenliste an Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, haben wir bereits in Ihrem Büro angefragt.

    Auch über die weiteren Schritte und über die Reaktion der Landesregierung werden wir Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
    Berit Zalbertus
    Vorsitzende der Elternschaft Düsseldorfer Schulen (EDS)

    P.S. Auch die Rheinische Post berichtete über unsere Petition. Hier der link zum Artikel:
    www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/unterrichtsausfall-eltern-erheben-eigene-stichproben-aid-1.5926835

  • Wir haben nur noch 12 Tage Zeit um weitere Unterstützer für unsere Petition "Gebt uns mehr Lehrkräfte! Es geht um die Zukunft unserer Kinder!" zu aktivieren.
    Über 10.000 Unterstützer haben die Petition bereits unterschrieben. Um unserer Forderung jedoch mehr Nachdruck zu verleihen, möchten wir diese Zahl noch steigern. Unser Ziel ist es 45.000 Unterschriften zu sammeln. Wenn jeder von uns noch einmal 4 weitere Personen von der Wichtigkeit des Anliegens überzeugen kann, haben wir unser Ziel erreicht.

    Bitte helfen Sie mit dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.

    www.openpetition.de/petition/online/gebt-uns-mehr-lehrkraefte-es-geht-um-die-zukunft-unserer-kinder

    Auf der Seite der Petition finden Sie außerdem eine druckfähige Version der Petition sowie eine Unterschriftenliste als Kopiervorlage, für die Unterstützer, die dies nicht online machen möchten. Bitte senden Sie mir die Liste mit allen Unterschriften per E-Mail an berit.zalbertus@eds-nrw.de oder per Post an meine Adresse:

    Berit Zalbertus
    Rathausufer 19
    40213 Düsseldorf

    Noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Berit Zalbertus
    Vorsitzende der Elternschaft Düsseldorfer Schulen (EDS)

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition,

    dank Ihrer Unterstützung konnte wir für unsere Petition "Gebt uns mehr Lehrkräfte! Es geht um die Zukunft unserer Kinder!" bereits mehr als 9.000 Unterschriften sammeln.

    Aber diese Zahl an Unterstützern reicht noch immer nicht aus unserer Forderung Nachdruck zu verleihen. Unser Ziel ist es 45.000 Unterschriften zu sammeln. Es wäre super, wenn Sie noch einmal in Aktion treten würden und Familie, Freunde, Nachbarn und Bekannte motivieren, die Petition ebenfalls zu unterzeichnen.

    Wenn jede/r Unterzeichner/in 4 weitere Personen von der Wichtigkeit der Petition überzeugen kann, können wir unser gemeinsames Ziel erreichen.

    Hier noch einmal der direkte Link zur Petition:
    www.openpetition.de/petition/online/gebt-uns-mehr-lehrkraefte-es-geht-um-die-zukunft-unserer-kinder

    Auf der Seite der Petition finden Sie außerdem eine druckfähige Version der Petition sowie eine Unterschriftenliste als Kopiervorlage, für die Unterstützer, die dies nicht online machen möchten. Bitte senden Sie mir die Liste mit allen Unterschriften per E-Mail an berit.zalbertus@eds-nrw.de oder per Post an meine Adresse:

    Berit Zalbertus
    Rathausufer 19
    40213 Düsseldorf

    Noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Berit Zalbertus
    Vorsitzende Elternschaft Düsseldorfer Schulen (EDS)

Pro

Sie Herr Brügelmann und ihr Einfluss auf die Kultusministerkonferenz sind das eigentliche Problem für die Schüler im Schrift- und Leseerwerb.Ihre persönliche Vita mit dem Versuch nach jahrelangenm Studium dreier Studiengänge (Jura,Soziologie, Lehramt) mit dem Ziel einer Professur ohne Grundlagenwissen sagt alles über Sie als eigentlich gescheiterter 68 aus.Ihre Methoden sind gescheitert,ohne Unterstützung der Eltern sähe es für viele Kinder noch schlechter aus.Sie sind die Verkörperung des Märchens Des Kaisers neue Kleider. Sie verstehen nichts von Schulpädagogik,lehnen wissenschaftliches ab.

Contra

Alleine durch die Änderung der Lernmethodik, wie direkte Instruktion ,Feedback,Vermittlung der Selbstverbalisierung,direkte Leseförderung,Einfühung von wechselseitigem Unterricht zwischen Lehrern und Schülern,formative Evaluation und Klarheit der Lehrperson lassen sich Lehrer einsparen. Abgeschafft werden müssen offene Unterrichtsformen wie Lesen durch Schreiben,Schreiben mit Anlauttabellen, Freiarbeit,Wochenarbeit, Gruppenlernen, jahrgangsübergeifender Unterricht und Individualisierung.Diese Methoden haben laut Hattie-Methaanalyse keinen nennenswerten Effekt auf das Lernverhalten der Schüler