Die Molkerei ist seit Jahren, einer der größten Betriebe für die Herstellung von Cagliata (Rohkäse zur Herstellung von Morzarella), Kräuterkäse, jedoch werden auch Käsesorten wie Edamer, Gouda, Tilsiter usw. im diesem Betrieb hergestellt.

Seit wenigen Tagen ist es bekannt, dass das deutsche Milchkontor (DMK) vor hat diesen Betrieb zu schließen, Begründung ist hier die Milchknappheit, die durch die schlechte Bezahlung seitens DMK führte, da die Milchlieferanten somit ihre Verträge mit dem DMK auslaufen lassen und nicht verlängern.

Hiermit erheben wir unsere Stimme und sind gegen diese Schließung und für eine bessere Bezahlung der Milchlieferanten, um diesen Standort in Bad Bibra zu halten.

Informationen zum Vorfall :

www.mz-web.de/wirtschaft/100-mitarbeiter-betroffen-molkerei-bad-bibra--werkschliessung-wegen-milchknappheit--27877474

Quelle des Bildes: Google.de

Begründung

Die Erhaltung des Betriebes ist nicht nur für mich, sondern für ganze Familie und Generationen wichtig. Mit dem Beschluss würden ca 120 Mitarbeiter um ihre Existenz bangen, ganze Familien arbeiten an diesem Standort und würden somit ihre Existenzgrundlage verlieren, da sie auf diesen Betrieb angewiesen sind. Aus persönlichen Quellen weiß ich, das sehr viele ältere Menschen dort arbeiten und somit schlechte Chancen hätten wieder Arbeit zu finden, jedoch auch die jungen Menschen würde es hart treffen, da viele ein Haus bauen oder in der Familienplanung stecken.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Kevin Pänzer aus Weißenfels
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Hallo,
    jeder der diese Petition unterstützen möchte, kann dies gern hier tun:
    www.openpetition.de/petition/online/gemeinsam-gegen-die-willkuer-des-azv-unstrut-finne

    Diese Email dient lediglich zur Unterstützung von Michele Klingenstein's Petition

  • Sehr geehrte Unterstützerinnen & Unterstützer,
    gestern Abend wurde von euch der riesige Meilenstein von sage und schreibe 2000 Unterschriften geknackt. Diese Zahl konnte nur ganz allein, durch eure Unterstützung, sowie Mitarbeit über Facebook und andere Plattformen erreicht werden. Ebenso sammeln einige Personen, Unterschriften in Märkten und Filialen. Vielen Dank dafür!
    Dadurch wurden zahlreiche Medien, wie die Mitteldeutsche Zeitung, das Naumburger Tageblatt, die Super Sonntag, das MDR, Radio Broken usw. auf unsere Aktion aufmerksam und unterstützen uns ebenfalls in Form von Artikeln im Internet und/oder in der Zeitung.
    Ich denke, es haben sich noch nie soviele Menschen, für einen Betrieb eingesetzt, ebenso versicherte Götz Ulrich für den Betrieb zu kämpfen.
    In meinen Augen, steht die Politik völlig auf unserer Seite und Rüdiger Erben, hat uns gestern einen kleinen Einblick, mit folgendem Text auf Facebook verschafft :
    "Heute mit Sachsen-Anhalt.de Wirtschaftsminister Armin Willingmann unterwegs im Burgenlandkreis: Außerplanmäßig beraten wir mit Betriebsräten von der NGG Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und der Werkleitung zur Zukunft der Molkerei in Bad Bibra. Die Beratungen waren intern. Nur so viel: Sonderlich überzeugend ist das nicht, was das Deutsche Milchkontor als Argumente für eine Betriebsschließung vorbringt."
    Es ist für rein gar nichts zu spät, das schlimmste kann abgewendet werden, wenn jeder dafür kämpft. Ich hoffe ich kann einigen Mitarbeitern, die bereits aufgegeben haben Mut machen, denn nur wer nicht kämpft und sich unterdrücken lässt, hat verloren!
    Wer kämpft kann ebenfalls verlieren, kann aber ebenso gewinnen. Lasst euch nicht den Boden unter den Füßen wegziehen!
    DMK hat lediglich das Vorhaben diesen Betrieb zuschließen, dass heißt das es der Plan ist, aber schriftlich steht hier noch lange nichts fest.

    Vielen Dank für Ihre Zeit, ich wünsche jedem eine angenehme Woche!

    Mit freundlichen Grüßen
    Kevin Pänzer

  • Werte Unterstützer & Ehemalige Arbeitskollegen,
    ich wollte mich vielmals bei euch für bereits 700 Unterschriften bedanken. Bitte teilt weiterhin fleißig diese Petition, damit wir zusammen etwas für euch erreichen können. Noch ist nichts verloren, ich stehe mit der Mitteldeutschen Zeitung im Kontakt und diese haben mir einen Artikel zu der Aktion hier zu gesagt, damit können wir noch mehr Aufmerksamkeit für euch erlangen.
    Am Ende der Petition wird die gesamte Liste der gesammelten Unterschriften unverzüglich DMK, sowie den Gewerkschaften zur Verfügung gestellt.

    Ihr bleibt natürlich stehts auf dem laufenden!

    Mit freundlichen Grüßen
    Kevin Pänzer

Pro

Im Werk BB wird Cagliata für Italien, Süd- und Westeuropa und Japan hergestellt. Er wird nicht auf dem deutschen Markt weiterverarbeitet und ist auch nicht an der Käsetheke erhältlich. Speziell in Italien ist der Bad Bibraer Cagliata der Hauptbestandteil bei der Weiterverarbeitung zu Mozzarella, Käsezöpfen und Käsesticks. In Italien ist das Produkt aus Bad Bibra eine starke Marke, die mit einem sehr guten Preis vergütet wird. Außerdem bestätigen die italienischen Produzenten dem Bad Bibraer Cagliata eine exzellente Qualität, die von anderen Herstellern nicht erreicht wird.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.