Problem:

Der Autobahnverkehr in Deutschland läuft stockend und ineffektiv. Das Gefahrenpotential in Folge zu hoher und unterschiedlicher Geschwindigkeiten ist unnötig hoch. Das Verhalten der Autofahrer wird durch die unbegrenzte Geschwindigkeit negativ beeinflusst. Der Treibstoff-Verbrauch ist immens erhöht durch hohe Geschwindigkeiten und durch unsinnig überdimensionierte Motoren. Der Schadstoff-Ausstoß ist dadurch stark erhöht und schadet der Gesundheit von Mensch, Tier und Natur.

Lösung:

  1. Generelles Tempolimit auf allen Deutschen Autobahnen.

  2. Bemessung des Tempolimits auf 120 km/h.

  3. Technische Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit aller neu zugelassenen Fahrzeuge.

  4. Nachrüstung der technischen Begrenzung bei Alt-Fahrzeugen und drakonische Strafen bei Überschreitung des Limits.

Begründung

Auf den Autobahnen im europäischen Ausland herrscht infolge des Tempolimits eine deutlich bessere Fahrkultur als in Deutschland; gleichzeitig ist zu erkennen, dass auch bei hohem Verkehrsaufkommen der Verkehr zügiger und gleichmäßiger rollt und weniger Staus entstehen.

Das Fahren auf deutschen Autobahnen ist dagegen geprägt durch Aggression und Wettbewerb. Durch die unterschiedlichen Geschwindigkeiten entstehen viel mehr Staus, und der Durchsatz an Fahrzeugen ist bei hoher Verkehrsdichte spürbar verringert. Die überdimensionierten Motoren mit ihrem unnötig vergrößerten Verbrauch und Schadstoff-Ausstoß werden überflüssig, wenn die Fahrzeuge nicht schneller als 120 km/h fahren sollen. Dieser Beitrag zum Klimaschutz wäre nicht nur kostenlos, sondern würde Milliarden an Mehr-Ausgaben einsparen. Nicht zuletzt ist es beschämend gegenüber unseren europäischen Nachbarn, dass wir uns auf Kosten der Gesundheit, des Klimas und der Umwelt die rücksichtslose Raserei auf den Autobahnen gönnen! Aus unterschiedlichen Quellen ist bekannt, dass schon lange eine Mehrheit der Bürger ein generelles Tempolimit befürworten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Volker Schneider aus Recke
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Selbst wenn man aus Sicherheitsgründen Autos für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h auslegen würde, könnte man schon erhebliches Gewicht im Fahrgestell, bei Bremsen usw. und dementsprechende Treibstoff und Abgase einsparen. Die zu vernichtende Energie bei einem Zusammenstoß steigt mit dem Quadrat der Geschwindigkeit; sie verdoppelt sich also bei 226 km/h gegenüber 160 km/h. Auch Motoren, Getriebe sowie die Akkus bei den neu zu konstruierenden E-Mobilen ließen sich effizienter anpassen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.