Wir fordern Gerechtigkeit für die ermordete Maria P. und ihr ungeborenenes Baby das auf brutale Weise ermordet worden ist.

Die Täter der ermordeten Maria P. Und ihrem ermordeten Baby sollen jetzt nur weil sie ein bisschen Dumm tun nach Jugendstrafrecht bestraft und verurteilt werden, doch nach unserer Auffassung wahr diese Tat eindeutig klar geplant, heimtückisch vorbereitet und auch durchgeführ, was auf eine ausreichende Reife schließen lässt!!

Den wer zu einem Treffen das augenscheinlich zu einer Straftat führen sollte auch noch Messer und Benzinkanister mitbringt handelt für mich definitiv überlegt und nicht impulsivund unüberlegt wie es ein Jugendlicher tun würde.

Begründung

Weil ich der Meinung bin das es nicht sein kann das man nur ein bisschen Dumm tun muss um nicht voll für seine Tat verantwortlich gemacht zu werde! Auch ein kultureller oder anders gearteter Hintergrund begründet keine Straftaten im Bereich der Bundesrepublik Deutschland, den schon im Grundgesetzt steht eindeutig geschrieben " vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich " also bin ich der Meinung das wir auch alle ob Deutsche, Ausländer, Flüchtlinge oder ähnliches gleich behandelt werden sollten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Antonia Böttcher aus Zschopau
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

WER NACHGEWIESENER WEISE MORDET WIE EIN ERWACHSENER, SOLL AUCH WIE EIN ERWACHSENER ABGEURTEILT WERDEN IN DEUTSCHLAND UND NICHT NOCH BEDAUERT WERDEN ! ! ! UND NACH BEENDIGUNG DER HAFTSTRAFE, SOLLTEN DIE TÄTEN IN PERSÖHNLICHEN BESITZ DER ENGSTEN HINTERBLIEBENEN UND FREUNDE GEHEN ! ! !

Contra

Wenn man die "Argumente" hier so liest, kann einem schlecht werden. Völliges ignorieren jedweder rechsstaatlicher Prinzipien, gepaart mit der typisch deutschen Anmaßung, alles besser zu wissen als die zuständigen Ermittlungsbehörden und zur Krönung garniert mit einer Prise handfestem Rassismus. "Echte" Deutsche widern mich an. Da bin ich lieber normaler deutscher Staatsbürger.