openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gleichstellung intersexueller Personen im Bundesgleichstellungsgesetz Gleichstellung intersexueller Personen im Bundesgleichstellungsgesetz
  • Von: Kevin Fuchs mehr
  • An: Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 267 Tage verbleibend
  • 43 Unterstützende
    43 in Deutschland
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum  (?)

Gleichstellung intersexueller Personen im Bundesgleichstellungsgesetz

-

Ich fordere den Bundestag zu folgender Handlung auf:

Erweitern Sie das aktive und passive Wahlrecht der Gleichstellungsbeauftragten gemäß Bundesgleichstellungsgesetz auf intersexuelle Personen. Formulieren Sie das Bundesgleichstellungsgesetz dergestalt um, dass es intersexuelle Personen in jedem relevanten Aspekt einschließt.

Begründung:

Das Bundesverfassungsgericht entschied unlängst, dass neben den Kategorien "männlich" und "weiblich" eine dritte Kategorie im Personenstand zu schaffen ist, um den Rechten intersexueller Menschen zu entsprechen.

Das Bundesgleichstellungsgesetz bestimmt, dass die Tätigkeit einer Gleichstellungsbeauftragten nur von Menschen weiblichen Geschlechts ausgeübt werden darf. Ferner sind auch nur weibliche Personen berechtigt, die Gleichstellungsbeauftragte zu wählen. Diese Regelung ist obsolet.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Karlsruhe, 14.01.2018 (aktiv bis 13.01.2019)


Debatte zur Petition

PRO: Davon habe ich noch nie gehört. Die Gleichstellungsbeauftrage darf nur eine Frau sein und auch nur von Frauen gewählt werden? Nicht ihr Ernst. Das ist übelste Diskriminierung auf Grund des Geschlechts. Aber auch das Familienministerium ist laut Titel ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Gleichstellung, egal welcher Art, zersetzt autoritäre Strukturen.

Die Petition fordert Gleichstellung und Gerechtigkeit entsprechend dem Grundgesetz.

Weil Menschen nicht auf ihr Geschlecht reduziert werden sollten und jeder Schritt in Richtung einer offeneren Gesellschaft, die alle verschiedenen Geschlechter respektiert, unterstützenswert ist!

Weil es ein Widerspruch in sich ist, dass beim Thema Gleichstellung nur Personen eines bestimmten Geschlechtes (in diesem Falle weiblich) aktives und passives Wahlrecht haben. Das ist ein grober Verstoß gegen Artikel 3 Absätze 2 und 3 des Grundgesetz ...

Die Petition ist mir wichtig, weil jeder Mensch wertvoll ist und als anerkannter und gleichwertiger Teil der Allgemeinheit sein bestes geben können sollte um den herrschenden, offenbar ungerechten Gesellschaftsentwurf zum Besseren zu beeinflussen.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Ilmenau am 27.03.2018
  • Dominique S. Nalbach am 24.03.2018
  • Nicht öffentlich Dillingen/Saar am 24.03.2018
  • Nicht öffentlich Düren am 24.03.2018
  • Nicht öffentlich Lychen am 04.03.2018
  • Kahl B. Altena am 28.02.2018
  • Nicht öffentlich Wipperfürth am 24.02.2018
  • Maik H. Grebenstein am 04.02.2018
  • Nicht öffentlich Rheurdt am 31.01.2018
  • Nicht öffentlich Osnabrück am 26.01.2018
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    cuncti.net    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit