Region: Potsdam
Habitation

Hochhausbau am Stern-Center Potsdam - 4x60 m verhindern!

Petition is directed to
Stadtverwaltung
65 Supporters 49 in Potsdam
3% from 1.600 for quorum
  1. Launched 02/07/2020
  2. Time remaining 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Im Potsdamer Stadtteil "Drewitz" sollen 4(!) Hochhäuser auf engstem Raum errichtet werden. Für Potsdam und besonders den Standort "Gartenstadt Drewitz" ist eine solche Bebauung nicht geeignet. Es ergeben sich u.a. große Probleme mit der Infrastruktur, Ökologie und Ökonomie.

Unterstützen Sie uns dabei das Großprojekt zu verhindern und unterschreiben Sie die Petition.

Reason

Infrastruktur: Der Projektentwickler ECE Development, dessen Konzern auch für das Stern-Center verantwortlich ist, schafft sich auf diese Art die Kundschaft für das Investement ins Stern-Center selbt. Wobei die restliche Infrastruktur nicht mitgedacht wird. Der Bedarf an Ärzten, Verkehrsflächen, ÖPNV, Sportflächen, Schulen, Aufenthaltsflächen, usw. steigen unweigerlich über das vorhandene Maß an.

Ökologie: Hochhäuser haben einen großen ökologischen Fußabdruck und damit eine negative Umweltbilanz. Die Ressourcen, welche zum Bau und Betrieb eines Hochhauses eingesetzt werden müssen sind überproportional hoch. Die ökologischen Folgen, welche z.B. durch Grundwasserabsenkung, Schlagschatten, Fallwinde, Reflexionen, usw. entstehen, können erhebliche Folgen für Mensch und Umwelt haben.

Segregation: Hochhäuser schaffen, aufgrund der benötigten und teuren Technik (inkl. Wartung, Instandsetzung und Modernisierung), keinen bezahlbaren Wohnraum. Statt einer Durchmischung sorgen Hochhäuser ehr für Segregation und haben problematische soziale Auswirkungen auf Bewohner und Umfeld.

Ökonomie: Maßnahmen um die Probleme abzumildern stehen der Profitorientierung der privaten Investoren entgegen. Der Betrieb eines Hochhauses ist mit erheblich höheren Kosten verbunden, als der Betrieb eines durchschnittlichen Wohngebäudes. Das entsprechende Negativbeispiel für eine verfehlte Ökonomie (inkl. Leerstand) ist das Stern-Plaza und steht bereits direkt neben dem Stern-Center. Gerade Großprojekte können schnell teurer werden als gedacht (siehe BER) und damit zu erheblichen Folgekosten führen, welche im Betrieb wieder erwirtschaftet werden müssen. Wer bezahlt, wenn das Projekt in der Bauphase ins stocken gerät und den Investoren das Geld ausgeht?

Wir fordern ein Umdenken bei der Stadtverwaltung Potsdam. Keine weiteren Hochhäuser am Stern-Center!

Twitter: twitter.com/PNN_de/status/1278195125219459073?s=19

PNN-Artikel zur angedachten Bebauung: www.pnn.de/potsdam/neue-wohn-hochhaeuser-in-potsdam-am-stern-viermal-60-meter-hoch/25964434.html

PNN-Artikel zum Stern-Plaza: www.pnn.de/potsdam/mehrere-etagen-betroffen-potsdams-hoechstes-wohnhaus-teilweise-ohne-warmwasser/25263094.html

Thank you for your support, Nico Kögler from Potsdam
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Am 11.08.2020 findet die Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raumes der Stadt Potsdam statt, wo über das Vorhaben beraten wird. Bis dahin wollen wir ein deutliches Zeichen gegen die geplante Bebauuung setzen. Es wäre schön, wenn bis zu diesem Etappenziel möglichst viele Unterstützer zusammenkommen würden.
    Danke an alle, die schon unterschrieben haben!

    Terminkalender des Ratsinformationssystems Potsdam (funktioniert bei mir nur mit dem Chromebrowser)
    egov.potsdam.de/bi/si010_e.asp?MM=8&YY=2020

    VG Nico

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Potsdam

    2 days ago

    Hochhäuser sind aus meiner Sicht keine guten Wohnquartiere und tragen zur Entfremdung von Mutter Erde bei. Wer diese Dinger unbedingt bauen will und mit der Realisierung erfolgreich sein sollte, sollte dann auch in diesen Gebäuden mit seinem/ihrem Hauptwohnsitz privat wohnen.

  • on 26 Jul 2020

    Der Charakter der Gartenstadt wird zerstört. Die Entscheidungsfindung in der Stadtverordnetenversammlung muss auf die Belange der Einwohner Rücksicht nehmen.

  • Not public Potsdam

    on 25 Jul 2020

    Als Bewohner vom Stadtteil Am Stern erlebe ich, wie sehr die Ressourcen hinsichtlich der Infrastruktur und Stadtgrün ausgereizt sind. Außerdem leben Stern und Drewitz von der Durchmischung von Geschoßwohnungen (Platte), einzelnen Hochhäusern und Straßenzügen mit Einfamilienhäusern. Durch die 4 geplanten Hochhäuser würde diese Durchmischung kippen und die Wohnqualität der Anlieger drastisch sinken. Hat sich schon jemand Gedanken um die Belastungen der Bewohner des Hauses "Abendstern" (Alten- und Pflegeeinrichtung) während der mehrjährigen Bauzeit gemacht?

  • on 25 Jul 2020

    Weil wir nur ca. 20 m entfernt von 2 der geplanten Hochhäuser wohnen würden und jetzt schon täglich mit den Lärmbelastungen wie den Liefer- und Parkverkehr des Sterncenters leben müssen.

  • Not public Potsdam

    on 23 Jul 2020

    Hochhäuser tragen nicht zur Verbesserung der Wohngegend bei, sondern fördern die Segregation weiter. Es entsteht so nur ein weiteres Ghetto. Außerdem mangelt es an Infrastruktur. Es gibt weder genügend Platz auf der Straße und keine Parkplätze, noch reichen Schulen und Kitas und auch die öffentlichen Verkehrsmittel können einen weiteren Bevölkerungswachs nicht schultern. Im Berufsverkehr ist bereits das Limit überschritten.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/hochhausbau-am-stern-center-potsdam-4x60-m-verhindern/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now