Der Bebauungsplan Nr.20(Hohwacht, Am Dünenweg)sieht ein Gebäudekomplex von13-15 m Höhe vor . Dort wurden mehrere Stranddisteln (Rote Liste) entdeckt.Selbst wenn an genau diesen Standorten nicht gebaut wird , so zerstören die Bagger denoch alles . Das idyllische und natürliche Hohwacht sollte erhalten bleiben für die Heimischen und die Gäste.

Begründung

Alle die Hohwacht so schätzen wie es ist und gerne hier Zeit verbringen ,weil es hier noch idyllisch und freundlich ist ,sollten sich mit einer Unterschrift hier einbringen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Petra Weber aus Hohwacht
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Um festzustellen, dass die Stranddisteln am 26.08. abgeschnitten waren, bedurfte es keines Gutachters. Die Vorgänge sind in dem Beitrag "Krimi in Hohwacht" geschildert, der auf der website Hohwacht wordpress " Hohwacht soll nicht zerstört werden " eingestellt worden ist. Von welcher Qualität die behauptete mehrfach stattgefundene Begutachtung des Dünensaums von Hohwacht gewesen ist, mag daran gemessen werden, dass zumindest ein weiterer Standort offensichtlich übersehen worden ist.. Im Übrigen ist die Beweislage zum Standort im Bebauungsgebiet - vor dem Attentat - durch Zeugen gesichert.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.