Wir fordern die Erweiterung der Gerhard-Gossmann-Grundschule für die Schüler, die am 02.09.2017 eingeschult werden sollen. Diese Erweiterung könnte z.B. in Form von Schulcontainern oder bisher ungenutzten Räumlichkeiten realisiert werden. Ungenutzte Räumlichkeiten befinden sich derzeit im Hort Wirbelwind von 8-12 Uhr, der nur ca. 500 m von der Schule entfernt ist.

Wir wollen verhindern, dass unsere Kinder die jetzt vorgeschlagenen Alternativschulen in Fürstenwalde Nord besuchen müssen. Die reine Busfahrzeit beträgt für unsere Kinder 45-55 Minuten. Noch dazu kommen die Laufwege für die kleinen Füße mit Schulranzen, Sportbeutel und Verpflegung.

Wir drängen die im Schulgesetz beschriebene nächstgelegene wohnortnahe Schule sicherzustellen.

Begründung

Wir sind ALLE am Wohle unserer Kinder interessiert und sollten daher auch ihre Interessen intensiv vertreten. Bei winterlichen Temperaturen kann sich die schon nicht zumutbare Fahrzeit erheblich erhöhen. Die Kinder besuchen in der Freizeit je nach Interesse ihre Vereine. Zu diesen werden sie auch von den Eltern/ Großeltern gebracht. Wir können unsere Kinder nicht mitten im Berufsverkehr von Nord nach Süd, Mitte und zurück chauffieren. Wir Eltern/ Großeltern sind alle berufstätig und keine Taxifahrer. Diese Wege sollten radtechnisch sichergestellt werden können und das ist mit einem Besuch der Grundschule in Nord nicht möglich.

Es kann jeden von uns treffen - als Eltern, Großeltern, Tante, Onkel...

Lasst uns gemeinsam STARK sein!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Betroffene Eltern aus x
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterzeichner der Petition - zur Erweiterung der Grundschule in Fürstenwalde Süd,

    die Stadtverordnetenversammlung hat unser gemeinsames Anliegen leider abgeschmettert. Wir geben uns damit aber nicht zufrieden, Fürstenwalde Süd braucht zeitnah und dringend mehr Grundschulplätze. Eine einzige Grundschule reicht für den einwohnerstärksten Stadtteil nicht aus. Wir haben daher ein Bürgerbegehren und einen Einwohnerantrag gestartet.
    1. Das Bürgerbegehren soll die Grundschulerweiterung, also Anliegen unserer Petition erneut auf die politische Tagesordnung bringen.
    2. Der Einwohnerantrag möchte den getroffenen Beschluss rückgängig machen, dass die Kinder aus Süd trotz elend langem Schulweg in Nord beschult werden.

    Wir möchten Sie bitten, uns beim Bürgerbegehren und Einwohnerantrag zu unterstützen. Wir benötigen echte Unterschriften auf gedrucktem Papier, ausschließlich von FÜRSTENWALDER Einwohnern! Bitte laden Sie das PDF unter dieser URL goo.gl/ViQgGV herunter, drucken Sie es im Idealfall beidseitig aus und sammeln Sie so viele Unterschriften wie möglich für unser Anliegen. Jede Unterschrift zählt, auch eine Liste mit nur einer Unterschrift ist gültig. Senden Sie die Liste anschließend bitte per Post an eine der angegebenen Adressen oder werfen Sie die Liste direkt bei einer der Anschriften in den Briefkasten.

    Vielen Dank!

  • Liebe Unterzeichner der Petition!

    Am 29. Juni ab 18:30 entscheiden die Stadtverordneten über die Zukunft Eurer Kinder!
    Schulerweiterung in Fürstenwalde Süd oder Bus-Shuttle nach Fürstenwalde Nord!

    Es liegen zu diesem Thema 2 Anträge vor:

    Antrag 1 besagt, dass Erstklässler, die aus Platzgründen an der Goßmann-Grundschule nicht aufgenommen werden können, künftig mit dem Bus nach Nord gefahren werden. Der Shuttle zeitaufwändig und unausgegoren, wird aber vermutlich zahlreiche Unterstützer finden, denn es geht ja “nur” um 25 Kinder. Dass im nächsten Jahr vielleicht 50 und in 4 Jahren über 100 Kinder durch die Stadt gefahren werden, wo die Hortkapazitäten dafür vorhanden sind, ABER wie sich das mit Schichtarbeit, Pendler, Geschwisterkinder auf anderen Schulen etc. vereinbaren lässt, ist unklar.

    Antrag 2 besagt, dass temporär eine Erweiterung der Goßmann-Grundschule mit Hilfe von modernen Schul-Elementen umzusetzen ist, bis in 3-5 Jahren eine weitere Grundschule in Süd gebaut wird.

    Wir brauchen dringend mehr Schulkapazität in Süd und JEDER der Kinder unter 5 Jahren hat, wird in absehbarer Zeit davon betroffen sein. Darum unsere Bitte an euch: Kommt so zahlreich wie möglich zur Stadtverordnetenversammlung im Festsaal des Alten Rathauses, ergreift das Wort und sagt den Stadtverordneten, welcher Antrag eure präferierte Lösung ist!

    Hier der Link mit der Tagesordnung und den Anträgen:
    binfo.fuerstenwalde-spree.de/to0040.php?__ksinr=1084
    Bündnis 90/Die Grünen unterstützen uns bereits mit dem von Ihnen eingebrachten Antrag.

    Falls Ihr noch weitere Unterstützer im Bekanntenkreis kennt, leitet den Link von der Petition bitte weiter. Jede Stimme zählt!

    Vielen Dank für Eure Unterstützung, wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer! Es bewegt sich in Fürstenwalde/Süd nichts, wenn wir als Bürger nichts bewegen!

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.