Region: Mainz
Environment

Kein Ausbau der A 643 im Naturschutzgebiet

Petition is directed to
Bundesverkehrsminister Volker Wissing
9,406 Supporters 4,980 in Mainz
276% from 1,800 for quorum
  1. Launched February 2022
  2. Time remaining > 2 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Lennebergwald und Mainzer Sand erhalten.

Kein Ausbau der A 643 im Naturschutzgebiet.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing hält weiter am sechsspurigen Ausbau der A 643 mitten durch den Lennebergwald und den Mainzer Sand fest. Unsere Naturschutzgebiete und Wälder sind bereits heute durch den Klimawandel stark geschädigt. Der Lennebergwald und der Mainzer Sand sind als ein einzigartiger Naturschutzraum, der höchsten Schutz auf europäischer Ebene genießt, in Gefahr zerstört zu werden.

Ich fordere Bundesverkehrsminister Volker Wissing auf:

  • Stoppen Sie den Ausbau der A 643.
  • Setzen Sie das laufende Planfeststellungsverfahren aus.
  • Verhindern Sie die weitere Zerstörung des Mainzer Sandes und des Lennebergwaldes.
  • Setzen Sie sich für eine attraktive und intelligente Verkehrswende ein, die Fußgänger, Radfahrer, den ÖPNV und die Bahn fördert und nicht den weiteren Ausbau von Autobahnen.

Reason

Der geplante sechsspurige Autobahnausbau der A 643 wird den Lennebergwald und den Mainzer Sand weiter stark gefährden. Der Mainzer Sand hat eine in Europa einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Als Flora-Fauna-Habitat und EU-Vogelschutzgebiet und Teil des Natura 2000 Netzwerks genießt er höchsten Schutz auf europäischer Ebene.

Rund 800 Bäume (das entspricht etwa 10 t gebundenem CO2) des Lennebergwaldes am Rande der Autobahn sollen gefällt werden, um die zusätzlichen Fahrbahnen zu ermöglichen. Außerdem ist eine 8 m hohe Lärmschutzwand geplant. Das hätte fatale Folgen für das Mikroklima: Pflanzen und Tiere könnten erheblich beeinträchtigt und gefährdet werden. Die offene Landschaft würde zerstört werden. Wertvolle Lebensräume und die darin lebenden seltenen Tier- und Pflanzenarten stehen auf dem Spiel!

Der Ausbau der A 643 passt nicht in die heutige Zeit. Im Klimawandel ist eine Verkehrswende notwendig und kein Ausbau von Autobahnen mit der damit verbundenen Zerstörung unwiederbringlicher Ökosysteme.

Mehr Informationen:

https://www.mainzer-sand.de/; https://www.lennebergwald.de/

Translate this petition now

new language version

News

Der Bau der A643 durch den Mainzer Sand in den 60er Jahren hat diesen bereits zerschnitten und dem Biotop großen Schaden angerichtet. Weitere Schädigungen durch den in den letzten Jahrzehnten ausgeufernten motorisierten Verkehr sind nicht hinnehmbar.

Rheinquerungen sind auf ein Minimum zu beschränken. Die Regionen um Koblenz, Mainz und Worms diesbezüglich entwickelt. Im Rhein-Main-Region ist mit der Schiersteiner Brücke bereits ein Konsens umgesetzt worden, wo und wie der Verkehr fließen soll. Es ist nur konsequent nun auch Weiteres zu modernisieren. Tue man das nicht, würde an anderer Stelle die Nachfrage an Verkehrswegen verstärken - besser politisch argumentierbar. Lieber Verkehre bündeln als kreuz und quer neue Brücke und Straßen bauen.

Why people sign

2 days ago

Jedes Naturschutzgebiet sollte erhalten werden. Lieber die Gelder für den öffentlichen Nahverkehr einsetzten. Es gibt schon viel zu viele Autobahnen.

3 days ago

Weil Natur wichtiger ist als ne Autobahn!

3 days ago

Die Natur im Gebiet ist nicht ohne Grund geschützt.
Kein Straßenbau in Naturschutzgebieten!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/kein-ausbau-der-a-643-im-naturschutzgebiet/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now