openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine AfD-Veranstaltung in der Ahauser Stadthalle Keine AfD-Veranstaltung in der Ahauser Stadthalle
  • Von: Martin Schmitz mehr
  • An: Stadtverwaltung Ahaus, Beigeordneter Werner ...
  • Region: Ahaus mehr
    Kategorie: Verwaltung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 1.058 Unterstützende
    722 in Ahaus
    Quorum für Ahaus (680) erreicht.

Keine AfD-Veranstaltung in der Ahauser Stadthalle

-

Der Borkener Kreisverband der AfD möchte am 28. März eine Veranstaltung in der Ahauser Stadthalle abhalten. Aufgrund der im Grundgesetz verbürgten Chancengleichheit für Parteien, sieht sich die Stadt Ahaus nicht in der Lage, der AfD die Nutzung zu verwehren (siehe MLZ: mobil.muensterlandzeitung.de/staedte/ahaus/Termin-im-Maerz-Parteien-rufen-zu-Protest-gegen-AfD-Veranstaltung-auf;art977,3222568) Ich möchte den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung mit dieser Petition zeigen, dass die Ahauser nicht bereit sind, ihre Stadthalle mit der AfD zu teilen. Mit den gesammelten Unterschriften möchte ich den zuständigen Beigeordneten Werner Leuker und die Bürgermeisterin Karola Voß bitten, die Vermietung der Stadthalle an die AfD zurückzuziehen. Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie mein Anliegen.

Begründung:

"Das Ahauser Kulturquadrat gehört nun den Bürgerinnen und Bürgern", schreibt Bürgermeisterin Karola Voß im Programm-Flyer zur Eröffnung des Kulturquadrats (www.ahaus.de/fileadmin/dateien/LebeninAhaus/Dokumente/kqbuergerfest/kqflyer.pdf). Daher sollten auch die Bürgerinnen und Bürger zumindest ein Veto äußern dürfen, wenn sie mit der Programmplanung nicht einverstanden sind. Die AfD und deren Vertreter äußern sich öffentlich menschenverachtend und rassistisch. Für ein solches Verhalten sollte die Stadt Ahaus nicht die Plattform bieten. Hass ist keine Meinung und sollte daher auch nicht zur Meinungsbildung beitragen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Ahaus, 23.02.2017 (aktiv bis 01.03.2017)


Neuigkeiten

openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Stadtrat geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben. Bisher haben 2 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben. Die Stellungnahmen veröffentlichen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Stadthallen untersagen, da sich diese Partei für -zig Millionen von Opfern der stalinistischen Diktaturen in Europa und Asien mitschuldig gemacht hat, durch direkte Mitwirkung oder zumindest moralische Unterstützung von Verbrechern wie Lenin, Stalin, ...

PRO: Es mag sein, dass die Stadtverwaltung aus juristischen Gründen gezwungen ist, der AfD die Stadthalle oder die Tonhalle zu überlassen. Allerdings wäre es unerträglich, zu schweigen und der Veranstaltung nichts entgegenzusetzen. So wie jetzt geplant, formiert ...

CONTRA: Ich finde die Art und weise wie das Thema angegangen wird falsch! Viele Menschen in diesem Land sind unzufrieden mit der Politik (in vielen Fällen auch zurecht), dass Ventil für den Frust einiger dieses Menschen ist zur zeit die AFD! Die AFD zu stigmatisieren ...

CONTRA: Wie man hier gegen Leute mit andere Meinungen vorgeht, ist eine Schande. Was man mit solchen Aktionen hier zeigt ist nichts anderes als blanker Hass! Restaurants bedienen keine AfD Mitglieder o. Wähler mehr; Firmen kündigen ihre Mitarbeiter, weil sie ...

>>> Zur Debatte



Antworten vom Parlament

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit