Education

Keine Maskenpflicht im Unterricht

Petition is directed to
Landrätin Peggy Greiser
1.201 Supporters 1.014 in Schmalkalden-Meiningen
68% from 1.500 for quorum
  1. Launched 22/03/2021
  2. Time remaining > 4 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Hygienemaßnahmen an Schulen sind in der heutigen Zeit ein wichtiges Mittel. Diese werden von den Gesundheitsämtern und Landratsämtern bestimmt und in den Schulen gewissenhaft umgesetzt.

In der 8. ergänzenden Allgemeinverfügung des Landkreises Schmalkalden – Meiningen vom 18.03.2021 zur Kindertagesbetreuung und zu Schulen werden konkrete Maßnahmen genannt, die in den Einrichtungen ausgeführt werden sollen.

Die Ziffer 2e beinhaltet die „Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht für alle Schüler ab Klassenstufe 1“ (Zitat Allgemeinverfügung). Bezüglich dieser Anweisung möchte ich im Folgenden meine Meinung äußern.

Die Schülerinnen und Schüler werden in festen, nicht wechselnden Lerngruppen unterrichtet. Überall da, wo sich eventuell Schüler aus verschiedenen Lerngruppen treffen könnten (z.B. Schulflure), sind Mund-Nasen-Bedeckungen ein nachvollziehbares Mittel zur Eindämmung des Infektionsgeschehens. Im Unterricht allerdings halte ich diese Maßnahme für nicht angebracht. Durch die Beschulung in festen Lerngruppen findet per se schon eine Kontaktreduzierung statt. Aus pädagogischer Sicht interessiert mich zudem die Entwicklung der Selbst- und Sozialkompetenz. Kinder, die von vornherein Probleme mit ihrem Selbstbild oder in der Kommunikation mit anderen haben, werden durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in ihrer Individualität erheblich eingeschränkt. Hierbei muss beachtet werden, dass nicht jedes Kind gleich ist und die Maßnahme demzufolge auch nicht gleichermaßen verarbeitet/ akzeptiert wird. Des Weiteren leidet die phonetische Entwicklung, da die Schülerinnen und Schüler die Mundpartie der Lehrperson nicht sehen können. Betrachtet man die Akustik, finden dort ebenfalls Abzüge statt. Gleichermaßen trifft dies natürlich auch auf die Lehrperson zu. Der Lehrer/ die Lehrerin muss eine Reduzierung hinsichtlich der Lautstärke und der Deutlichkeit der Schülerinnen und Schüler hinnehmen. Über kurz oder lang wird dies zu einer zusätzlichen Belastung neben den weiteren auszuführenden Hygienemaßnahmen.

Das Vertrauensverhältnis, welches zwischen Schülern und Lehrperson – gerade in der Grundschule – herrscht, kann ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden, da die Lehrperson die Einhaltung der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung überwachen muss. Gerade Kinder, die aufgrund ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung Störungen haben, könnten dadurch das wichtige Vertrauen in die Lehrperson verlieren.

Betrachtet man die medizinische Sicht bezüglich Mund-Nasen-Bedeckungen bei Kindern, muss man feststellen, dass das Thema sehr kontrovers diskutiert wird. Dies trägt natürlich auch dazu bei, dass Eltern zunehmend in Erklärungsnot gegenüber ihren Kindern bezüglich dieser Maßnahme geraten.

Des Weiteren ist zu beachten, dass Kinder – besonders jüngere – kaum Erfahrung mit der richtigen Verwendung der Mund-Nasen-Bedeckung haben. Die richtige Verwendung ist jedoch die Grundvoraussetzung für die Schutzwirkung. Zwischen den Tragephasen klemmen sie sich die Masken unters Kinn oder fassen sie vermehrt falsch an – oftmals mit schmutzigen Händen. Kinder wissen auch nicht, wann sie die Mund-Nasen-Bedeckung absetzen müssen. Somit entsteht die Gefahr einer Hyperkapnie. Die anfänglichen Symptome, wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel, habe ich auch bereits bei mir nach längeren Tragephasen festgestellt. Per se zu sagen, dass die Kinder die Mund-Nasen-Bedeckung nach 15 oder 20 Minuten für vier oder fünf Minuten absetzen sollen, berücksichtigt meines Erachtens wieder nicht die Heterogenität. Was mit Kindern geschieht, welche die Masken nicht aufsetzen können –nach eigenen Angaben- wird nicht berücksichtigt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es Kinder aus ganz verschiedenen Altersgruppen gibt, die bereits nach kurzer Zeit über Unwohlsein beim Tragen einer Maske klagen. 

Aus den angeführten Gründen plädiere ich dafür, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht in eine optionale Empfehlung umgewandelt werden sollte.

Reason

Unterstützen Sie mich/ uns, um unseren Kindern das Recht einzuräumen, sich individuell entwickeln zu dürfen.

Thank you for your support, Christine George from Floh-Seligenthal
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Die Petition läuft jetzt knapp 4 Wochen und wir kommen dem Ziel immer näher. Natürlich habt sich zwischenzeitlich die Situation geändert. Frau Greiser machte es zur Empfehlung und nur kurze Zeit später wandelte das Kultusministerium es wieder in eine Pflicht um.
    Trotzdem sollte die Petition - nach Erhalt der 1500 benötigten Stimmen aus dem Landkreis - eingereicht werden, da ich/ wir immernoch eine ERklärung für die damalige Entscheidung wollen. Warum wurde die Maske plötzlich Pflicht?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine George

  • Obwohl Frau Greiser ihre Pflicht zwei Wochen später in der nächsten Allgemeinverfügung zur Empfehlung umgewandelt hat und das Kultusministerium es wieder zur Pflicht machte, finde ich es wichtig, dass wir die Petition einreichen, damit erklärt werden kann (muss), warum diese Entscheidung überhaupt getroffen wurde durch das Landratsamt.
    Des Weiteren sollten die Möglichkeit bestehen, dass alle verfassten Kommentare gelesen werden von den entscheidenden Stellen.

  • Aktuell

    on 23 Mar 2021

    Heute wurde der Brief, welcher an Frau Greiser gesendet wurde, in der Zeitung abgedruckt.

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Rosa Sip Aidlingen

    2 days ago

    Die Politiker sind Verbrecher

  • Stefan Heßler Ballhausen

    3 days ago

    Masken ein unsinnig, erst Recht wenn die Kids negativ getestet wurden.

  • Not public Trusetal

    7 days ago

    Weil unsere Kinder ein Recht auf Bildung ohne Maske haben.

  • 7 days ago

    Die anfänglichen Symptome, wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel, habe ich auch bereits bei mir nach längeren Tragephasen festgestellt.

  • Christiane Güth Schmalkalden

    9 days ago

    😬

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/keine-maskenpflicht-im-unterricht/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international