openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Kinderlachen ins Stadion Kinderlachen ins Stadion
  • Von: Mark Andrew Adlam (Kinder auf die Südtribüne) mehr
  • An: Deutscher Fußball Bund (DFB)
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 640 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

Kinderlachen ins Stadion

-

Lieber DFB,

24.454 freie Plätze auf der Südtribüne? Ernsthaft, etwas Besseres fällt euch nicht ein? Mir schon – wie wär´s denn mal, wenn man gemeinsam mit dem BVB dafür sorgt, dass sich die Südtribüne für ein Spiel mit Kindern füllt!? Es gibt genug soziale Institutionen, die sich über so eine Möglichkeit freuen würden!

Und anstatt einer 100.000€ Strafe, die wer weiß wohin fließt und die denen, die es verbockt haben, nicht weh tut – könnte man jedes Kind mit einem Fan-Schal beschenken!

Vereinsübergreifend könnte man so viele Kinder glücklich machen, die mit leuchtenden Augen das Spiel verfolgen: eine Tribüne die wohl schöner nicht strahlen könnte. Man würde sozial benachteiligten Kindern oder auch Kindern mit Handicap ein einmaliges Erlebnis bereiten.

Begründung:

Immer wieder kommt es zu Ausschreitungen zwischen Fußballfans. Als Strafe muss Geld an den DFB gezahlt werden und viele Plätze im Stadion bleiben leer - dabei könnte man das doch mit etwas Sozialem verbinden! Für das Spiel des BVB gegen Wolfsburg am Samstag (18.02.2017) wird das laut DFB nicht mehr klappen (Es kam vorher zu Ausschreitungen zwischen BVB Fans und RB Leipzig Fans). In Zukunft könnte aber auf jeden leeren Tribünenplatz ein Kind kostenlos das Spiel verfolgen. Und zwar bei allen verhängten Geisterspielen in Deutschland. Damit setzt man ein Zeichen gegen Gewalt im Sport und tut gleichzeitig etwas Soziales.

Vorbild Italien und Türkei:

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin ging 2013 mit gutem Beispiel voran. Auch hier wurde nach Ausschreitungen von Fans eine Tribüne teilweise gesperrt. Die Plätze im Fan-Block nahmen dann Kinder im Alter zwischen sechs und dreizehn ein. Auch in der Türkei gibt es bereits eine vorbildliche Regelung. Anstelle von verhängten Geisterspielen werden die Tribünen für Kinder geöffnet. Warum nicht eine ähnliche Regelung in Deutschland umsetzen?

Mit deiner Unterschrift füllst du Tribünen mit Kinderlachen.

Mehr Informationen: www.freiepresse.de/SPORT/FUSSBALL/thema-1-bundesliga/Fan-Vorschlag-im-Internet-Kinder-auf-die-Suedtribuene-artikel9835273.php

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Lünen, 13.02.2017 (aktiv bis 27.03.2017)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützer und Fußballbegeisterte, in Zusammenarbeit mit dem Petenten Mark Andrew Adlam wurde der Petitionstext angepasst und ein Bild hinzugefügt. Nicht nur BVB-Fans sollen hiervon angesprochen werden. Die Petition zeigt einen Vorschlag, der ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Es ist unverantwortliches handeln wenn man Kinder mit zu diesen Randale Veranstaltungen mit nimmt. Ich bin für ein Stadionverbot für Kinder solange die Vereine ihre Randalierer nicht im Griff haben. Und ich bin dafür dass die Vereine ENDLICH selbst für ...

CONTRA: Ich finde es geradezu belustigend, dass immer wieder auf das Beispiel Juve verwiesen wird. Ist Ihnen bekannt, dass Juve mit einer Strafe belget wurde, weil eben diese Kinder den Gästetorwart beleidigt haben? Kinder sind eben auch keine Unschuldslämmer...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    Facebook    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit