Familie

Kindergarten und Schule in Coronazeiten mit Schnupfen Deutschlandweit

Petition richtet sich an
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages
12.029 Unterstützende 12.026 in Deutschland
24% von 50.000 für Quorum
  1. Gestartet 03.07.2020
  2. Sammlung noch 7 Wochen
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Sehr geehrte Frau Ministerin, sehr geehrte Damen und Herren,

leider machen es Ihre Vorgaben zum Umgang mit Kindern, die Krankheitssymptome aufweisen, derzeit sehr schwer bis unmöglich, dass unsere Kinder regelmäßig in die Kita /Schule gehen können. Die Regeln für einen Ausschluss, insbesondere aber für eine Wiederzulassung für Kinder, die keinerlei Krankheitszeichen mehr haben dürfen, sind durch die Vorgaben und auch die unterschiedlichen Auslegungen der Kindergärten und Schulen oft nicht sinnvoll umsetzbar. Wir Eltern waren und sind in der Coronakrisenzeit sehr geduldig und auch uns ist es wichtig die Pandemie klein zu halten. Wir benötigen aber jetzt für unsere Kinder und uns Eltern praktikable Regelungen im Alltag.

Ich fordere im Namen unserer Familien daher :

  1. Die beteiligten Minister, Behörden und die lokalen Gesundheitsämter müssen umgehend ein praktikables, umsetzbares Konzept vorlegen, wie mit Krankheitssymptomen bei betreuten Kindern umzugehen ist. Dieses soll mit den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten so abgestimmt sein, dass es auch in jedem Ort umsetzbar ist.

  2. Uns Eltern erkrankter Kinder muss bei leichten Krankheitssymptomen ermöglicht werden, unsere Kinder für den Zeitraum der Erkrankung zur Vermeidung potentieller Ansteckungen unbürokratisch zu Hause zu betreuen. Hierbei ist eine Regelung zu finden, die unabhängig von den sonst üblichen Regelungen (10 Tage Betreuung je Elternteil bzw. 20 für Alleinerziehende im Jahr) auch die soziale Sicherheit und die Sicherheit unseres Arbeitsplatzes berücksichtigt, da Kinderärzte bei einer normalen Erkältung keine Krankschreibung ausstellen.

Weiterhin besteht ein Konflikt zwischen den Einrichtungen und den Eltern den man vermeiden könnte. Da die Einrichtungen nach den Vorgaben handeln müssen (z. B. bei Schnupfen), aber die Eltern kaum noch die Möglichkeit haben, die Kinder zu Hause zu betreuen. Des Weiteren ist es den Kinderärzten nicht möglich eine Gesundschreibung auszustellen, wie soll dies weiterhin ablaufen? Es stehen Kindergärten und Schulen, die Eltern und die Ärzte vor einem Rätsel!!

Begründung

Wenn man wegen jedem kleinen Schnupfen bei Kindern zu Hause bleiben muss und eine Bestätigung vom Arzt benötigt, wird es schnell passieren, dass Eltern an den Rand geführt/ Arbeitslos werden, Ärzte total überlastet sind und sich nicht mehr auf das wesentliche konzentrieren können. Es ist daher dringend notwendig, dahingehend etwas zu unternehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Daniela Schaar aus Schnaittach
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Hallo, danke das du diese Petition gestartet hast. Wir haben gestern selbst schon daran gedacht. Trotz negativem Test und OK vom Arzt darf unsere Tochter nicht in den Kiga- wegen einer laufenden Nase. Die Regelung, die die Kitas bekommen haben, sind völlig unpraktikabel. Wir wünschen uns - auch im Interesse der Einrichtungen und Ärzte- praktikable und durchdachte Lösungen.

Ich möchte, dass mein Kind gesund bleibt und nicht von anderen Kindern angesteckt wird. Daher die richtig Rotznasen gehören nicht in Kita, sonder zuhause. Damit die gesunden Kinder nicht angesteckt werden!!!

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 1 Tag

    Habe selbst Kinder im Schul und Krippenalter und bin selbst Erzieherin im Kiga

  • vor 2 Tagen

    Weil alle Kinder eine Rotznase haben und das eigentlich keine Krankheit ist, mit der man zu Hause bleiben muss. Unser Kind war gerade mal 3 Tage im August in Krippe, komplett bezahlt aber vollen Monat. So geht das nicht weiter

  • Mechthild Gesmann Bad Salzuflen

    vor 3 Tagen

    Es wurde versäumt, kindgerechte Konzepte zu entwickeln!!!!

  • Nicht öffentlich Henstedt-Ulzburg

    vor 5 Tagen

    Auch meine Tochter und mein Sohn sind Davison betroffen.

  • Cornelia Zimmermann Bad Kissingen

    vor 6 Tagen

    Das ist unverhältnismäßig!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/kindergarten-und-schule-in-coronazeiten-mit-schnupfen-deutschlandweit/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Familie

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern