openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 48 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

Kurzlink

Kraftfahrzeugtechnik - Pflicht für neu zugelassene Fahrzeuge (Verweis auf unerlaubterweise eingeschaltete Nebelschlussleuchte)

-

Mit der Petition wird gefordert, es zur Pflicht für neu zugelassene Fahrzeuge zu machen, dass der Fahrer darauf aufmerksam gemacht wird, wenn die Nebelschlussleuchte unerlaubterweise eingeschaltet ist

Begründung:

Nebelschlussleuchte dürfen erst bei einer Sichtweite von unter 50 Metern eingeschaltet werden. Sie dient dazu, den nachfolgenden Verkehr zu warnen. Wird die Leuchte bei besserer Sicht eingesetzt, verkehrt sich der Effekt ins Gegenteil und der nachfolgende Verkehr wird geblendet. Wenn die Sichtweite weniger als 50 Meter beträgt, liegt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit bei 50 km/h. Insofern ergibt sich hieraus, dass Autofahrer durch dieses akustische Signal einerseits davor bewahrt werden gegen § 17 StVO (Fahrzeugbeleuchtung) zu verstoßen:TBNR: 117148, "Sie fuhren mit eingeschalteter Nebelschluss­leuchte, obwohl keine Sicht­behinderung durch Nebel mit einer Sichtweite von weniger als 50 m gegeben war. ", Strafe beträgt 20 € andererseits werden hierdurch andere Autofahrer davor bewahrt, unnötig geblendet zu werden.

11.01.2017 (aktiv bis 27.02.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags