Lohnsteuer - Abschaffung der Lohnsteuer (insbesondere Streichung §§ 19 und 38 EStG)

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
36 Supporters 36 in Deutschland
The petition is denied.
  1. Launched December 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Lohnsteuer abgeschafft wird. Dazu sollen insbesondere die Paragraphen Einkommensteuergesetz (EStG) § 19 und Einkommensteuergesetz (EStG) § 38 Erhebung der Lohnsteuergestrichen werden. Dafür Erhöhung der Umsatzsteuer.

Reason

Die steuerliche Abgabenlast ist in der Bundesrepublik Deutschland vor allem für lohnabhängig Beschäftigte enorm. Diese Abgabenlast mindert die Kaufkraft und lähmt damit die Volkswirtschaft. Hinzu kommt der Verwaltungsaufwand, der unter anderem bei Abfuhr durch den Arbeitgeber und der Verrechnung durch das Finanzamt zum Beispiel bei der Einkommensteuerveranlagung entsteht.Wird die Lohnsteuer allmählich gesenkt bis sie gänzlich nicht mehr erhoben wird, haben viele Bürger netto mehr von ihrem Einkommen zur Verfügung, was der Volkswirtschaft als Ausgabe zugutekommt. Genau hier könnte dann angesetzt werden, indem im gleichen Zeitraum die Umsatzsteuer sinnvoll allmählich erhöht wird, um Steuerausfälle zu abzufangen.

Thank you for your support

News

  • Pet 2-19-08-6111-001971 Lohnsteuer

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 26.09.2019 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Der Petent schlägt vor, die Lohn- und Einkommensteuer abzuschaffen und
    gleichzeitig die Umsatzsteuer sinnvoll allmählich zu erhöhen.

    Zur Begründung wird ausgeführt, die steuerliche Abgabenlast sei in der
    Bundesrepublik Deutschland vor allem für lohnabhängige Beschäftigte enorm. Diese
    Belastung mindere die Kaufkraft und lähme die Volkswirtschaft. Hinzu komme ein
    Verwaltungsaufwand welcher durch die Einkommensteuerveranlagung entstehe.

    Auf den weiteren Inhalt der auf der Internetseite des Deutschen Bundestages
    veröffentlichten... further

Weils absolut logisch klingt und endlich fair wäre. Lieber mehr MwSt! Ohne Steuern geht's nicht. Ist schon klar. Nur möchte ich nicht weiterhin Steuern für irgendwelche Finanzbehörden bezahlen, nur das die Zahlen hin und her schieben. Vielleicht sollten diese Menschen auch mal täglich 10 bis 12 Stunden auf einer Baustelle oder einer Fabrikhalle arbeiten, damit denen mal klar wird, wie das Geld erwirtschaftet wird.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now