Health

Maskenfreiheit für Kinder und Jugendliche in Schulen und im Öffentlichen Personennahverkehr

Petition is directed to
Ministerin für Kultus, Sport und Jugend
2.671 Supporters 867 in Baden-Württemberg
The petition is denied.
  1. Launched 01/10/2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Liebe Frau Kultusministerin Dr. Eisenmann,

ich mache mir sehr große Sorgen um die gesundheitsschädigenden Folgen der Maskenpflicht bei Kindern und Jugendlichen an Schulen. Angesichts der Tatsache, dass es bereits in mindestens zwei Todesfällen von Kindern nicht ausgeschlossen werden kann - Einiges spricht dafür-, dass die Todesursache in den gesundheitsschädigenden Folgen vom Maskentragen liegt und bei einem 6-jährigen Mädchen aus der Nähe von Schweinfurt der behandelnde Arzt von einer CO2-Vergiftung ausgeht, sehe ich die körperliche Unversehrtheit nach Artikel 2, Abs. 2 GG von Kindern und Jugendlichen in höchster Weise gefährdet. Bei dem Todesfall eines 13-jährigen Mädchens aus Ostfriesland, das kerngesund gewesen sei, stehe im Obduktionsbericht: Herzversagen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Tod durch die Wirkung der Maske ausgelöst wurde. Wie oben schon erwähnt deutet bei dem 6-jährigen Mädchen, auch ohne Vorerkrankungen, alles auf eine CO2-Vergiftung aufgrund des Tragens des Mund-Nasenschutzes hin.

Quellen zu Todesfällen von Kindern im Zusammenhang mit dem Tragen der Alltagsmaske

youtu.be/DLmbtO92EWo (ab 6:30)

www.wochenblick.at/obduktion-nach-tod-13-jaehriger-maskentraegerin-klaert-todesursache-nicht/

t.me/zeitenwandler

www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/13-jaehrige-bricht-in-schulbus-in-buechelberg-zusammen-und-stirbt-100.html

Ähnliches im Ausland

world.kbs.co.kr/service/contents_view.htm?lang=g&menu_cate=&id=&board_seq=384026

Politische Forderung

Die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg muss mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden. Wer will, kann gerne eine Maske tragen, jedoch darf niemand dazu gezwungen werden, denn das ist eindeutig ein Bruch des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2, Abs. 2 GG). Ebenso ist es außerordentlich wichtig, dass die Kinder auch in BUs und Bahn keine Maske tragen müssen. Denn alles andere ist eindeutige Kindeswohlgefärdung.

Liebe Frau Eisenmann, nehmen Sie meine eindringliche Bitte zu Kenntnis und veranlassen Sie bitte mit sofortiger Wirkung die Aufhebung der Maskenpflicht für Kinder und Jugendliche in Schule und im Öffentlichen Personennahverkehr.

Ich wünsche Ihnen und Ihren KollegInnen beste Gesundheit, viel Erfolg und Gottes Führung bei allen Ihren Entscheidungen.

Reason

I) Beurteilung der Sachlage

Wie Walter Plassmann ganz richtig sagt, leidet unsere Gesellschaft gerade vor allem an Angst und Panik, die politisch und medial von einzelnen Meinungsmachern produziert werden und bei der Bevölkerung eine Pseudorealität erschaffen haben, die nichts mit der faktischen medizinischen Realität zu tun hat; genau diese Angst und Panik mache uns krank, und nicht SARS-CoV-2. Walter Plassmann hebt klar und unmissverständlich hervor, dass SARS-CoV-2 kein Killervirus sei, dass "die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren, sehr gering, die Wahrscheinlichkeit zu erkranken, hoch gering und die Wahrscheinlichkeit, schwer zu erkranken oder gar zu sterben, äußerst gering" sei.

"Das sind die Botschaften, die Politik und Medien aussenden sollten, anstatt die Ausnahme zur Norm zu machen". Bereits seit April sehe er eine sehr auffällige Diskrepanz zwischen der einerseits bloß medial erzeugten epidemischen Notsituation und auf der anderen Seite: leere Arztpraxen, Intesivbetten (Gott sei Dank!). Er fordert Gelassenheit, statt sich in einem aseptischen Raum zu verkriechen.(1)

Zudem arbeitet Herr Walter Plassmann den Kern klar heraus: "Wichtig ist aus meiner Sicht, wie viele Menschen krank sind, wie viele wegen Corona auf der Intensivstation liegen und wie viele daran gestorben sind – also an dieser Infektion gestorben sind und nicht mit ihr. Wenn die Infektionszahlen hochgehen, aber es sind nicht mehr Menschen krank oder sterben, dann ist das nicht schlimm."(2) Damit verweist er darauf hin, dass wir es derzeit lediglich mit einer "Labor-" bzw. "Testpandemie" zu tun haben - mehr - Gott sei Dank! - nicht!

Dieselbe These formulieren die Ärztinnen und Ärzte des Netzwerkes für Evidenzbasierte Medizin: "Besonders zu kritisieren ist, dass die öffentliche Berichterstattung im deutschsprachigen Raum nicht konsequent zwischen Test-positiven und Erkrankten unterscheidet. Zu bemerken ist, dass die steigende Anzahl der Test-positiven nicht von einem parallelen Anstieg der Hospitalisierungen und Intensiv-behandlungen oder Todesfälle begleitet ist. Dies weckt doch erhebliche Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Tests und der täglichen Berichte der neuen Test-positiven.(3)

Da die "epidemische Notlage von nationaler Tragweite" einzig und allein auf Basis der Ergebnisse des PCR-Test aufgebaut ist, dieser jedoch als Diagnose-Werkzeug nicht validiert ist und deswegen den vom Infektionsschutzgesetz geforderten notwendigen Nachweis eines vermehrungsfähigen Krankheitserregrs nicht liefern kann - der Beweis dafür ist die Diskrepanz zwischen den Test-positiven und den fehlenden Kranken und Sterbefällen - sind die Einschränkungen unserer Grundrechte und alle Corona-Verordnungen verfassungswidrig, da das Infektionsschutzgesetz in diesem Fall nicht greift. (4)

Über die Wirkungslosigkeit der Mund-Nasen-Schutzes berichtete Herr Prof. Dr. Drosten selbst, indem er zu beginn der Corona-Panik in einer Fernsehsendung im RBB sagte, eine Atemschutzmaske halte das Virus nicht auf.(5)

Ganz im Gegenteil: Die Maske trägt laut einer aktuellen Studie der renommierten medizinischen Fachzeitschrift Thieme sogar zur Erhöhung des Infektionsrisikos und der Erregerverbreitung bei, da es zwangsläufig zur unsachgemäßen Benutzung kommt. Zudem wird unterstrichen, dass die Maske ein falsches Sicherheitsgefühl vermittle, weches immer ein Sicherheitsrisiko darstelle. (6)

Zum Gesundheitsrisiko beim Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes heißt es in der Broschüre "Wissenswertes für SchulleiterInnen, Lehrkräfte und..." von Dr. Bodo Schiffmann: "Das Tragen von Masken führt (zumindest bei gesunden Erwachsenen) zwar nicht zu einem Abfall der Sauerstoffsättigung, jedoch bedingt es (auch bei gesunden Erwachsenen) einen Anstieg des CO2-Spiegels im Blut aufgrund der CO2-Akkumulation hinter der Maske. Dieser Kohlendioxid-Anstieg ist schon nach wenigen Atemzügen mit entsprechenden Messgeräten nachweisbar. [...] Im fortgeschrittenen Stadium können Panik, Krampfanfälle, Blutdruckabfall, Bewusstseinsstörungen und Bewusstlosigkeit auftreten."(7)

II) Schlussfolgerung

Die obige Erörterung führt mich zu dem Schluss, dass der Zwang, eine wirkungslose und zudem gesundheitsschädigende Maske zu tragen einen eindeutigen Bruch des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit darstellt.

Quellen: 1) www.focus.de/regional/hamburg/wegen-dramatisierung-von-corona-hamburger-aerztechef-greift-soeder-und-drosten-an-sie-machen-die-gesellschaft-krank_id_12427921.html 2) www.focus.de/regional/hamburg/interview-mit-focus-online-hamburger-aerzte-chef-legt-gegen-virus-panikmacher-nach-es-ist-immer-ganz-ganz-schlimm_id_12459301.html 3) www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/pdf/stn-20200903-covid19-update.pdf 4) www.achgut.com/artikel/die_taegliche_taeuschung_das_rki_zaehlt_am_gesetz_vorbei 5) www.youtube.com/watch?v=J7Ic_bbRkXQ 6) www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-1174-6591 7) t.me/Freiheitsboten

Thank you for your support, Sergej Perelman from Kirchheim unter Teck
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    im Anhang die Antwort des Kultusministeriums.

    Ich denke, dass wir jetzt auf allen Ebenen aktiv werden müssen.
    Vor Ort: Kontaktaufnahme mit Landrat und/oder OB einzeln oder als Gruppe mit
    der Forderung die Maskenpflicht an Schulen sofort aufzuheben. Demos
    in der Stadt vor dem Rathaus, wieder in Stuttgart vor dem Kultusministerium.

    Für mich greift jetzt der Artikel 20, Abs. 4 des Grundgesetzes. Denn die körperliche Unversehrtheit ist ganz klar gefährdet und alle Stellen wiegeln ab.

    Ich grüße Euch alle mit dem Geist des Neuen Testaments
    und dem Vertrauen in die unendliche Güte der Macht, die
    immer will, dass es uns gibt und die alle Angst umwandelt
    in Vertrauen... "sorget euch nicht um den morgigen Tag" (Matthäus 6:34),
    und... further

  • Liebe Unterstützende,

    ich habe soeben den sehr geehrten Herr Paul Thomas vom Kultusministerium Baden-Württemberg um einen Termin zur Übergabe unserer Petition zur Maskenfreiheit für Kinder an die sehr geehrte Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann gebeten.

    Die Listen mit Ihren/Euren Unterschriften habe ich schon ausgedruckt.
    Sobald ich den Termin habe, setze ich Euch alle darüber in Kenntnis.

    Herzliche Grüße
    Sergej Perelman

  • Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Petitionen, die inhaltlich gleich oder ähnlich wie bereits laufende Petitionen sind, werden nicht öffentlich gelistet, können aber weiterhin unterschrieben werden. Damit versuchen wir möglichst alle Unterschriften für ein Anliegen zu bündeln.

    Es existiert bereits eine Petition zum Thema: www.openpetition.de/petition/online/sofortige-abschaffung-der-maskenpflicht-an-allen-schulen

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international