openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Erzieher/innenmangel - Regelung für den Einsatz von Fachkräften an Berliner Kitas Erzieher/innenmangel - Regelung für den Einsatz von Fachkräften an Berliner Kitas
  • Von: Tino Hofmann (Bezirkselternausschuss Kita ... mehr
  • An: Abgeordnetenhaus von Berlin
  • Region: Berlin mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 17 Tage verbleibend
  • 614 Unterstützende
    550 in Berlin
    5% erreicht von
    11.000  für Quorum  (?)

Erzieher/innenmangel - Regelung für den Einsatz von Fachkräften an Berliner Kitas

-

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin hat am 20.04.2017 (gültig ab 01.05.2017) eine neue Regelung für den Einsatz von Fachkräften an Berliner Kitas veröffentlicht. Laut dieser Regelung dürfen u.a. Sozialassistenten/Sozialassistentinnen, die über einen mittleren Schulabschluss verfügen, bereits 24 Monate vor Beginn einer geplanten Erzieherausbildung in Kitas eingesetzt und in Vollzeit auf den Personalschlüssel angerechnet werden. Das große Problem ist, dass Sozialassistenten/Sozialassistentinnen in Kitas nicht das Aufgabenfeld eines Erziehers/einer Erzieherin abdecken können bzw. dürfen.

Wir unterstützen die Forderungen der GEW aus deren Presseerklärung vom 28.04.2017 und fordern die Anpassung der Neuregelungen für den Einsatz von Sozialassistenten/Sozialassistentinnen in Berliner Kitas.

Im Einzelnen sind es folgende Anpassungen:

  • vor Dienstantritt muss ein vierwöchiger Vorbereitungskurs mit insgesamt 160 Stunden zu den Themen und Inhalten des Berliner Bildungsprogramms absolviert werden.
  • der Einsatz von Sozialassistenten/Sozialassistentinnen darf maximal 12 Monate dauern. In dieser Zeit dürfen Sozialassistenten/Sozialassistentinnen nicht zu 100% auf den Personalschlüssel angerechnet werden.
  • für diese Berufsgruppe sind Personalzuschläge für die Zeit der Anleitung von mindestens 5 Stunden pro Woche für den gesamten Einsatzzeitraum zur Verfügung zu stellen.

Für Personen in der berufsbegleitenden Ausbildung schlagen wir folgendes Modell vor: - Erstes Jahr keine Anrechnung auf den Personalschlüssel - Zweites Jahr eine 50%ige Anrechnung auf den Personalschlüssel - Drittes Jahr eine 100%ige Anrechnung auf den Personalschlüsse

Begründung:

In den Berliner Kitas soll Qualifiziertes Personal eingesetzt werden um den hohen Ansprüchen des Berliner Bildungsprogramms gerecht zu werden. Die von der Senatsverwaltung angestrebten Maßnahmen dienen eher dazu, die Qualität der Pädagogik in den Berliner Kitas herabzusetzen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 11.05.2017 (aktiv bis 10.07.2017)


Neuigkeiten

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Bildung und Erziehung darf nicht durch solche Schritte ausgehöhlt werde, schon gar nicht, wenn die darunter leiden, welche es betrifft! Es fehlen Erzieher, dennoch würde diese Quantitätssteigerung eine entscheidende Qualitätsminderung nach sich ziehen!

CONTRA: Berlin hat doch mehrheitlich R2G gewählt? Es ist doch allgemein bekannt, dass der Bildungsstandard unter solchen Regierungen drastisch sinkt! Ich würde ja auch niemals auf die Idee kommen einen Azubi mit einem Berliner Schulabschluss einzustellen... Ich ...

CONTRA: Ich verstehe es auch nicht. In Berlin ist doch die Kita umsonst und ihr meckert immer noch rum? Okay jetzt passt die Qualität von dem was man umsonst bekommt nicht. Da gibts den schönen Satz"Nem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul. Eine weitere ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Ich habe selbst 2 Kinder in der Kita und erlebe selbst, dass oft Erzieher aufgrund von Urlaub und Krankheit fehlen und der Personalschlüssel sehr häufig nicht der Norm entspricht.

Weil aus meinem näheren Umfeld viele davon betroffen sind

Fachausbildung ist für Erzieher/Innen dringend erforderlich. Unterstützende Kräfte ohne eine solche dürfen auf keinen Fall in den Personaler blühenden eingehen.

Unsere Zukunft sollte ausreichend geschützt sein

Weil ich selbst Erzieherin bin und mich täglich mit diesem Notstand auseinandersetzen muss. Sozialassistenten und Mitarbeiter in Ausbildung stellen auch eine Mehrbelastung dar. Sie müssen in der Praxis angeleitet werden, wo doch schon zu wenig Zeit f ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Laurissa Mühlich Berlin vor 2 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 6 Std.
  • Gabriele Thomas Berlin vor 7 Std.
  • Babette Kühne Berlin vor 15 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 1 Tag
  • Steffen Dähn Mahlow vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Berlin vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Recklinghausen vor 2 Tagen
  • Katharina Lindner Berlin vor 3 Tagen
  • Tobias Golbs Wesel vor 3 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    Websuche    mein.snafu.de    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit