Ich unterstütze meine KommilitonnInnen in folgendem Anliegen:

Einige studieren an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg im Master-Studiengang Erziehungswissenschaften, Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Die jetzige Studiengangkonzeption zwingt sie das Online Programm Foliotek zu verwenden. Leider mussten sie feststellen, dass das Programm kostenpflichtig ist und nur per Kreditkarte erwerbbar war. Außerdem bestehen Zweifel am Datenschutz, da es sich um ein US-amerikanisches Programm handelt, das dem US-Recht unterliegt.

Begründung

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass eine Gestaltung des Studienganges auch mit kostenlosen bzw. hochschuleigenen Programmen möglich ist. Ich unterschreibe dafür, dass Foliotek zum WS 13/14 nicht mehr verwendet und durch kostenfreie bzw. hochschuleigene Programme ersetzt wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Es fand inzwischen ein Gespräch mit Vertretern der Fachschaft, Vertretern des Studienganges und der Studiengangsleitung statt. Es wurde deutlich, dass die Studiengangsleitung foliotek für das zielführendste Programm auf dem Markt hält und foliotek daher weiter nutzen wird. Ab dem kommenden WiSe 2013/2014 soll die komplette Organisation (Prüfungsleistungen, ePortfolios, Vernetzung, usw.) des Studienganges MA EW EB/WB auf foliotek umgestellt werden. Die angebrachten Kritikpunkte wurden genannt und gehört. Die Studiengangsleitung hat zugesichert sich um Abhilfe bei der Kreditkartenzahlung zu kümmern, die Datenschutzbestimmungen zu überprüfen und im Voraus für die kommenden Semester auf die Nutzung des Programms via Homepage und Flyer hinzuweisen.
    Die Fachschaft wird dieses Vorgehen verfolgen und ggf. erneut das Gespräch mit der Studiengangsleitung suchen.
    Das bedeutet konkret: foliotek wird NICHT abgeschafft!

    Wer sich dennoch weiterhin für eine Änderung einsetzen möchte, der oder die sei herzlich eingeladen, sich Gedanken über die Vorgehensweise zu machen und MitstreiterInnen zu suchen!

  • Diese Petition diente hauptsächlich der Bedarfsermittlung zum Thema Foliothek.

    Wir hatten jetzt ein Gespräch mit den verantwortlichen Dozierenden und diese zeigten sich sehr gesprächsbereit.
    Das Programm wird weiterhin mit noch weiteren Features genutzt werden und ist noch im Ausbau. Es wird weiterhin kostenpflichtig sein. Diese gesamten Funktionen können nicht mit EINEM Open-Source-Prgramm realisiert werden. In den den kommenden Semestern wird das Programm in noch mehr Veranstaltungen genutzt.

    Die Verantwortlichen sagten uns zu, einige Sachen wie die Bezahlung und den Datenschutz zu recherchieren und zu überarbeiten. Weitere Informationen zu den Vorgängen werden die betreffenden Studierenden erhalten und Studienanfänger werden früher und umfassender informiert. Bei Fragen meldet euch am besten bei der Fachschaft Erziehung und Bildung.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    C.Schneider (Fachschaft EuB)

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ich stimme Jens zu! Wenn es tatsächlich andere Programme gibt, die die gleichen Optionen bieten und auch noch kostenlos sind, dann stellt diese doch morgen Prof. Fuhr konkret vor. Das ist doch eine Basis, über die man viel besser diskutieren kann als sich einfach nur gegen etwas auszusprechen und zu beschweren.