Región: Hesse
Vivienda

Mietenstopp für Alle

Petición a.
Hessischen Landtag
3.843 Apoyo 3.426 En. Hesse
Los destinatarios de la petición no han respondido.
  1. Iniciado 2020
  2. Colecta terminada.
  3. Enviado el 01/07/21.
  4. Diálogo
  5. Fracasado

Wir fordern einen Mietenstopp für alle Wohnungen in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten: in den nächsten fünf Jahre sollen Mieten dort um maximal 1% pro Jahr steigen dürfen!

Razones.

Steigende Mieten sind für viele nicht bezahlbar! Wer über ein Drittel des Haushaltseinkommens für die Miete aufbringen muss, hat zu wenig Geld zum Leben übrig – das trifft besonders Menschen mit niedrigem Einkommen. Wer bei den steigenden Mieten nicht mithalten kann, wird aus seinem gewachsenen sozialen Umfeld, seinem Wohnort oder Stadtteil, verdrängt.

Wir wollen endlich Sicherheit! Unser Zuhause muss bezahlbar sein: Deshalb unsere Petition an Regierung und Parlament, zum Schutz für Mieterinnen und Mieter!

Wir können den Mietenstopp durchsetzen! Packen wir es gemeinsam an. Wer nicht selbst betroffen ist, kann den Betroffenen helfen: Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen, Freunden und Bekannten.

Darum: jetzt unterzeichnen! Bitte unterstützen Sie die Betroffenen mit Ihrer Unterschrift.

Noticias

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 24 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Heute wurde die Petition offiziell eingereicht.

Auch die Mieterinitiative Adolf-Miersch Siedlung begrüßt die Petition Mietenstopp für Alle. Wir sind aktuell von einer angekündigten Modernisierung im Feb. 2021 und anschließenden drastischen Mieterhöhung bedroht. Wir freuen uns über eure Unterstützung.

Die zentralen Ursachen für den Anstieg der Mieten sind (a) die Gelddruckerei der EZB, die zu einer Inflation bei Aktien und Immobilien führt, und (b) die erhöhte Nachfrage durch Zuzug von Menschen. -- Nur wer hier ansetzt, wird das Problem wirklich lösen. Wer aber die Mieten deckelt, wird erleben, dass immer weniger vermietet wird, und die Wohnungsnot steigt! Und die Mietpreise steigen auch, und sei es durch schwarz bezahlte Zusatzgelder. -- Die Gesetze des Markes kann man nicht aushebeln. Man muss dort ansetzen, wo die Probleme wirklich sind.

Más sobre este tema Vivienda.

Ayudar a fortalecer la participación ciudadana. Queremos que se escuchen sus inquietudes sin dejar de ser independientes.

Promocione ahora.