Region: Germany
Environment

Müllpfand einführen, Müllsammeln belohnen!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
138 Supporters 135 in Germany
The petition is denied.
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 30 Mar 2022
  4. Dialogue
  5. Finished

Überall werfen die Leute ihren Müll hin und niemand möchte ihn wirklich aufheben. Es liegt Müll in fast jeder nicht sofort sichtbaren Ecke und auch sehr sichtbar liegt Müll herum. Wenn man Müll entsorgen möchte muss man bei der Deponie sogar Geld bezahlen.

Ich bin für einen allgemeinen Müllpfand.

Es könnte zu einer sauberen Umwelt führen und zukünftig könnten Pfandsammler, dann nicht nur die Flaschen, sondern gleich den ganzen Müll mitnehmen. Eine zusätzliche Einnahmequelle für Menschen in Not, die die Welt sauberer macht.

Auf Festivals funktionier Müllpfand bereits sehr gut, warum nicht überall? (Auf Festivals geben die Besucher bsw. 5€ beim Eintritt als Müllpfand ab und bekommen einen Müllbeutel, wenn sie ihn am Ende gefüllt wieder bringen, dann bekommen sie ihre 5€ wieder. Es gibt natürlich Festivals auf denen aller Müll zurückgelassen wird, doch auch durch Müllpfand wurde dort Besserung gefunden und es gibt Festivals auf denen kein Müll zurückbleibt)

Natürlich wäre es auch schön, wenn Menschen weiterhin freiwillig Müll aufsammeln, doch mit Müllpfand würden sie sogar eine Belohnung dafür bekommen.

So könnte er funktionieren: Finanzieren könnte man ihn durch eine neue Müllsteuer, die auf jedes Produkt erhoben wird, das Müll hinterlassen könnte.

Auch auf Produkte wie Autos oder Handys, oder Batterien, oder Kühlschränke. (Es werden bsw. viele kaputte Autoreifen in Wäldern entsorgt) Alles was Müll hinterlassen kann, nicht nur Verpackungen, doch auch Verpackungsmüll.

Aber es wäre keine Steuer die alles teurer machen würde, Dienstleistungen bsw. produzieren ja keinen Müll.

Und aus dieser Steuer sollte der Müllpfand finanziert werden, der bsw. an den Deponien, oder vielleicht sogar an neuen Müllpfandstellen gegen die Abgabe von Müll ausgezahlt wird. Man könnte dabei pauschal Säckeweise auszahlen, oder gesondert in verschiedenen Säcken, für mehr sortierten Müll.

Reason

Auf einmal würden nicht nur die Pfandflaschen, sondern aller Müll für die Sammler wie Gold auf der Strasse aussehen und alles wäre sauberer.

Abfallsünder zu bestrafen ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg, belohnen wir die die ihn Aufheben!

So eine Regelung könnte weltweit etwas bewirken, überall wo es eingeführt wird, wird die Welt wieder schöner. Die Festivals haben es vorgemacht, wie wäre es wenn es Irgendwann im ganzen Land, oder sogar auf der ganzen Welt so wird, seien wir ein Vorbild.

Thank you for your support, Dario Ze from Bremen
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Begründet wird dies mit einer Vielzahl von kürzlich ergriffenen Maßnahmen zur Müllreduzierung, auf Basis derer bereits eine Reduzierung des Abfalls erhofft wird und die eine Einführung von Müllpfand überflüssig machen würden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.

    Beste Grüße
    das openPetition-Team


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now