Region: Walheim
Environment

NEIN zur Klärschlammverbrennung am Standort Walheim / FÜR eine nachhaltige Umgestaltung

Petition is directed to
Gemeindeverwaltungsverband Besigheim
1.560 Supporters 519 in Walheim
100% from 140 for quorum
  1. Launched 11/11/2021
  2. Time remaining > 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die EnBW plant neben dem bestehenden und stillzulegenden Kohlekraftwerk und der Gasturbine eine große Anlage zur Trocknung und Verbrennung von Klärschlamm in Walheim. Dies in unmittelbarer Nähe von dichter Wohnbebauung im Neckartal, umgeben von der beeindruckenden Landschaft der Weinbau-Steillagen.

Für uns steht fest: Eine Klärschlammverbrennungsanlage am Standort Walheim verschlechtert die Wohn- und Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger jetzt und für kommende Generationen im Neckartal!

Für alle umliegenden Kommunen, insbesondere Besigheim, Gemmrigheim, Kirchheim am Neckar und Walheim, bedeutet dies zusätzliches Verkehrsaufkommen. Gemmrigheim ist mit seiner Wohnansiedlung an der Neckartal-Steillage direkt gegenüber und der drohenden Geruchsbelästigung dieser Anlage besonders betroffen. Zudem werden wesentliche Entwicklungspotenziale für Walheim und die Region für nachfolgende Generationen verhindert. 

Mit der Planung dieser Großanlage schlägt die EnBW am Standort Walheim ein völlig neues Kapitel auf und steigt in die Abfallentsorgung ein. Dabei wurde bereits vor Jahrzehnten politisch entschieden, in Zukunft auf den Bau von weiteren Industrieansiedlungen im Neckartal zu verzichten. 

Im Sommer 2021 hat der Walheimer Gemeinderat den Bau einer Klärschlammverbrennungsanlage auf dem Kraftwerksgelände deutlich abgelehnt, eine Veränderungssperre für das Gebiet beschlossen und die EnBW aufgefordert, in den Dialog mit der Gemeinde für die Nachnutzung des freiwerdenden Areals einzutreten. Auch die Gemeinderäte in Gemmrigheim, Kirchheim und Besigheim haben sich hinter den Beschluss des Walheimer Gemeinderats gestellt und eine Resolution verabschiedet. 

Deutlich wird: Weder die Gemeinderäte noch die Bürgerschaft der umliegenden Kommunen wollen die von der EnBW geplante Anlage zur Trocknung und Verbrennung von Klärschlamm, sondern fordern eine nachhaltige und zukunftsorientierte Nutzung des Kraftwerkgeländes.

Wie eine nachhaltige Umgestaltung eines Betriebsgeländes gelingen kann, zeigt die EnBW in Stuttgart bei ihrem zukunftsweisenden Projekt "Der neue Stöckach". Hier wird ein ehemaliges Betriebsgelände zum modernen Stadtquartier.

Eine Klärschlammverbrennungsanlage in Walheim würde stattdessen für erhebliche Belastungen für Walheim und die umliegenden Kommunen sorgen, das Landschaftsbild im Neckartal für Generationen verschlechtern und die Entwicklung einer nachhaltigen Umgestaltung des Geländes verhindern.

Deshalb sagen wir NEIN zur von der EnBW geplanten Anlage in Walheim! Wir setzen uns stattdessen FÜR eine nachhaltige Umgestaltung des Kraftwerkgeländes und des Uferbereichs entlang des Neckars ein.

Dies beinhaltet für uns einen Mix aus Wohnen, Dienstleistung und Kleingewerbe, zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum und neuer Arbeitsplätze für die Region. Für die Naherholung und touristische Aufwertung können Teile des Kraftwerksgeländes renaturiert werden. Die Luftreinhaltung und Lebensqualität für die direkt angrenzenden Kommunen, wie Besigheim, Gemmrigheim, Kirchheim am Neckar und Walheim, werden davon ebenso profitieren.

Reason

Der Kohleausstieg in ganz Deutschland naht und damit wird auch der Betrieb des Kohlekraftwerks in Walheim Geschichte sein. Für die Zeit danach plant die EnBW, auf dem Kraftwerkgelände, neben dem bestehenden Kohlekraftwerk und der Gasturbine zusätzlich eine Anlage zur Trocknung und Verbrennung von Klärschlamm zu errichten. Später sollen möglicherweise weitere industrielle Anlagen zur Rückgewinnung von Phosphor und zur Düngemittelproduktion folgen.

Schon vor Jahrzehnten entschied der Gemeinderat in Walheim, in Zukunft keine weiteren Industrieanlagen im Neckartal zuzulassen. Dies war 1973 bei der Festlegung des interkommunalen Industriegebiets Ottmarsheimer Höhe ein wichtiges Kriterium.

Am 16.09.2021 lehnte der Walheimer Gemeinderat die konkreten Pläne zum Bau einer Klärschlammverbrennungsanlage am Standort Walheim entschieden ab und regte stattdessen an, „eine Nutzung zu entwickeln, die im engen Neckartal den Belangen von Mensch und Umwelt gerecht wird“ und Perspektiven für unsere Kinder und Enkelkinder bietet.

Im Rahmen der Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2020-2035 des Gemeindeverbandes Besigheim plädiert die Initiative „Bürger im Neckartal“ dafür, die Zweckbestimmung Wohnen, Dienstleistungen und Kleingewerbe und die Aufwertung der Flusslandschaft und des Uferbereichs am Neckar als grundsätzliche Ausweisung im Flächennutzungsplan festzuschreiben. Die Schreiben wurden von 1.000 Bürgerinnen und Bürgern in Walheim und Gemmrigheim mit ihrer Unterschrift unterstützt. 

Die von der EnBW vorgesehene Anlage zur Trocknung und Verbrennung von Klärschlamm würde stattdessen für erhebliche Belastungen für Walheim und die umliegenden Kommunen sorgen, das Landschaftsbild im Neckartal für touristische Belange und nachfolgende Generationen verschlechtern und die Entwicklung einer nachhaltigen Umgestaltung des Geländes verhindern.

JETZT ist es an der Zeit, sich GEGEN die Klärschlammverbrennung in Walheim und stattdessen FÜR eine nachhaltige Umgestaltung des Kraftwerksgeländes einzusetzen. Es gilt, die Chance jetzt zu ergreifen, aktiv zu werden, um die Lebensqualität in unserer Region zu erhalten und für die Zukunft zu sichern!

Thank you for your support, Bürger im Neckartal from Walheim
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Am vergangenen Freitag (19.11.21) trafen sich die Bürgermeister aus Besigheim, Gemmrigheim, Kirchheim und Walheim mit Vertretern der EnBW AG und den beiden Landtagsabgeordneten Tobias Vogt (CDU) und Tayfun Tok (Die Grünen) zum Runden Tisch in der Walheimer Gemeindehalle. Tobias Vogt hatte dazu eingeladen.

    Vor Gesprächsbeginn bildeten rund 50 Gegnerinnen und Gegner der KVA aus den vier betroffenen Ortschaften vor dem Gemeindehallen-Eingang ein Spalier mit Bannern und Plakaten - eine beeindruckende und aus BI-Sicht sehr erfolgreiche Aktion und Mahnung an alle Gesprächsteilnehmenden, die mehrheitlich ablehnende Stimmung der geplanten KVA in der Bevölkerung wahr und ernst zu nehmen. Hatte die EnBW AG doch bei ihren Projektvorstellungen im Sommer... further

  • Mehr als 1.100 Unterschriften sind nach dem Petitionsstart „NEIN zur Klärschlammverbrennung am Standort Walheim – FÜR eine nachhaltige Umgestaltung“ am Donnerstag letzter Woche (11.11.2021) online und handschriftlich eingegangen. Die Initiative „Bürger im Neckartal“ macht mit dieser Petition die Ablehnung des geplanten Baus einer Großanlage für die Trocknung und Verbrennung von Klärschlamm in Walheim durch große Teile der Bevölkerung der umliegenden Gemeinden deutlich. Zugleich wird die EnBW AG zur Nachnutzung Ihres Kraftwerkgeländes aus einem Mix aus Wohnen, Dienstleistung und Kleingewerbe einschließlich der Renaturierung des Uferbereichs aufgefordert. Auch die Gemeinderäte von Walheim, Gemmrigheim, Kirchheim und Besigheim haben das Vorhaben... further

  • Liebe Unterstützende,

    Damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, haben wir von openPetition einen Post zur Petition auf Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen, teilen, teilen:

    +++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/photos/a.305584669539756/4499478363483678

    +++ Twitter: twitter.com/openPetition/status/1460601279655329797/photo/1

    +++ Instagram: www.instagram.com/p/CWVqXTtgx80/

    Bitte mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir ” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden.

    Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann Freunde,... further

Die Region ist am Rande des Verkehrskollaps. Zusätzliche bis zu 120 Lkw täglich nach Walheim geht gar nicht, zumal diese LkW bei Anlieferung 75% Feuchtigkeit (= Wasser) transportieren.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

2 hours ago

Der geplante Standort in Walheim ist für eine KVA völlig ungeeignet. Aufgrund meherer Aspekten wie Geruchsemissionen, Landschaftsschutz, Greässerschutz etc.

(Processed)

7 hours ago

Weil Walheim und seine Bürger, endlich ein schönes Landschaftsbild benötigen. Viel wichtiger ist jedoch eine nahe Einkaufsmöglichkeit, besonders für die ältere Generation. Im Hinblick auf die Luftreinhaltung ist es immens wichtig hier richtig zu handeln und die Klärschlammverbrennung NICHT in Walheim anzusiedeln.

15 hours ago

Das darf nicht sein. Kohleaustieg ist beschlossene Sache da können die nicht etwas anderes bauen und so weiter machen. Soll doch der Chef der enbw sein Projekt bei sich vor der Haustür bauen mal sehen ob es der Gemeinde auch noch gefällt. Unsere Gemeinden werden so massiv abgewertet das wir die Verluste für unsere Immobilien und Infrastruktur nicht so einfach hinnehmen werden. Ich werde die enbw diesbezüglich um Schadenersatz vor Gericht bringen. Zusätzlich spielt auch die Gesundheitliche Aspekt eine große Rolle. Die enbw kann sich warm anziehen mit uns Bürgern kann es nicht tun und lassen was es will werden sie verklagen

1 day ago

Wir haben über Jahrzehnte in unserer Region mit dem AKW in Neckarwestheim dem Kohlekraftwerk in Walheim genug an Umweltbelastung hingenommen.Ausserdem hat unsere Region mit der Einlagerung von radioaktivem Material am AKW , über Jahrzehnte genug geleistet ! Es Reicht !!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/nein-zur-klaerschlammverbrennung-am-standort-walheim-fuer-eine-nachhaltige-umgestaltung/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now