Education

NRW: Recht auf Bildung und soziale Entwicklung auch in der Coronakrise!

Petition is directed to
Den Ministerpräsidenten Armin Laschet
145 Supporters 118 in North Rhine-Westphalia
0% from 29.000 for quorum
  1. Launched 19/04/2020
  2. Collection yet 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir fordern, dass die Entscheidungen über den weiteren Umgang mit Schul- und Kitaschließungen auf eine breite demokratische Basis gestellt werden und nicht allein durch Videokonferenzen von Landesregierungen herbeigeführt werden.

Wir erwarten:

  • Diskussion in den Parlamenten (Bundestag und Landtage)

  • Angemessene Berücksichtigung der Bedürfnisse von ca. 13 Millionen Kindern und Jugendlichen in der langfristigen Perspektive.

  • Anhörung von Experten für soziale Entwicklung.

  • Nachvollziehbare Abwägung der Interessen der einzelnen Gruppen von Betroffenen.

  • Berücksichtigung nicht allein medizinischer und wirtschaftlicher, sondern auch sozialer und pädagogischer Erwägungen.

Reason

Berücksichtigt das Recht von Kindern auf Bildung und soziale Entwicklung!

In der Coronakrise wurden Schulen und Kitas in ganz Deutschland geschlossen. Seit fünf Wochen findet kein regulärer Unterricht und keine reguläre Kita-Betreuung mehr statt. Für zwei weitere Wochen ist bereits eine Verlängerung dieses Zustands beschlossen. Wie es danach weitergeht ist noch unklar.

Das bedeutet:

  • Ca. 13 Millionen Kinder und Jugendliche leben weitgehend isoliert von Gleichaltrigen.

  • Soziale Interaktionen mit der Altersgruppe und mit Lehrern sind auf virtuelle Kontakte beschränkt.

  • Auch im übrigen Leben wird ihnen eine normale Kontaktaufnahme zu Gleichaltrigen verwehrt (Sport- und Spielplätze).

  • Die Förderung der Integration von Migranten durch Kontakt zur deutschen Sprache findet nicht statt.

Heute kann wahrscheinlich niemand vorhersagen welche dauerhaften Schäden in der Entwicklung ein längerer Entzug von realen Sozialkontakten für eine komplette Generation der Jugend mit sich bringt.

Die UN-Kinderrechtskonvention und die EU-Agenda für die Rechte des Kindes sehen vor, dass bei allen öffentlichen Maßnahmen, die Kinder betreffen, das Kindeswohl vorrangig berücksichtigt wird.

Wir sehen als Eltern und als Bürger der Bundesrepublik Deutschland eine Gefährdung des Kindeswohls durch langfristige Schul- und Kitaschließungen für einen großen Teil der Kinder und Jugendlichen.

Wir haben Angst, dass eine ganze Generation der Jugend Schaden in ihrer sozialen Entwicklung nimmt mit unabsehbaren Folgen für unser Gemeinwesen. Wir fürchten, dass dies einen ebenso großen Schaden hinterlässt wie die Pandemie.

Wir fordern daher, dass die Entscheidungen über den weiteren Umgang mit Schul- und Kitaschließungen auf eine breite demokratische Basis gestellt werden und nicht allein durch Videokonferenzen von Landesregierungen herbeigeführt werden.

Wir erwarten:

  • Diskussion in den Parlamenten (Bundestag und Landtage)

  • Angemessene Berücksichtigung der Bedürfnisse von ca. 13 Millionen Kindern und Jugendlichen in der langfristigen Perspektive.

  • Anhörung von Experten für soziale Entwicklung.

  • Nachvollziehbare Abwägung der Interessen der einzelnen Gruppen von Betroffenen.

  • Berücksichtigung nicht allein medizinischer und wirtschaftlicher, sondern auch sozialer und pädagogischer Erwägungen.

Thank you for your support, Dr. Gregor Steffen from Bergisch Gladbach
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 15 hours ago

    Kinder müssen wieder in die Schule und ihre gewohnte Struktur zurück bekommen!!!

  • 15 hours ago

    Kinder werden eklatant benachteiligt. Es wird on diesem Land mit Bildungsentzug, null Investitionen ins System und drastischer Überschuldung eine zerstörerische Politik bezüglich der Zukunftschancen der Kinder betrieben. Die Alten stellen die Mehrheit und wir befinden uns in einer Gerontakratie.

  • 6 days ago

    Ich halte eine Diskussion und einen Wissensaustausch mit in ihrem Fachgebiet ausgewiesenen Experten in der momentanen Situation für unerlässlich. Dazu gehören in diesem Fall für mich u.a. Virologen, Epidemiologen, Pädagogen, Soziologen und v.a. auch die Betroffenen selbst. Diese Diskussion und Meinungsfindung muss unbedingt der Öffentlichkeit kommuniziert werden. Ich denke dass nur dies zu einer dauerhaften breiten Akzeptanz von beschlossenen Maßnahmen in der momentanen Coronakrise durch die Bevölkerung führen wird.

  • Carola Werther Bergisch Gladbach

    6 days ago

    Ich bin mit der derzeitigen Situation der Umsetzung des Bildungsauftrages unzufrieden. Lehrer und Schüler sollten für die bevorstehende Digitalisierung der Schulen gerüstet werden! Jeder Lehrer braucht Fortbildungsmaßnahmen! Jeder Lehrer sollte mit einem Graphic-Tablet ausgestattet werden. Jeder Schüler braucht einen Laptop. Es muss mehr Interaktion mit den Schülern stattfinden! Mehr Geld sollte für die Bildung unserer Kinder freigesetzt werden!

  • on 17 May 2020

    Neben der sozialen Isolation die in den verschiedenen Altersgruppen unterschiedlich ist aber immer schädlich, kommt nun noch ein Phobie erzeugender Hygieneplan der kaum soziale Kontakte zulässt. Diese angeleitete Aktionismus lässt jedes Maß vermissen. 17.Mai 2020 Dirk Steinberger Halle/Westf.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/nrw-recht-auf-bildung-und-soziale-entwicklung-auch-in-der-coronakrise/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now